Forum: Sport
Handball-WM-Gastgeber Katar: Das ist alles nur gekauft
DPA

Katar will sich als erfolgreicher Gastgeber der Handball-WM präsentieren, dafür gaben die Scheichs Millionen aus. Den Kern ihrer Nationalmannschaft bilden gebürtige Osteuropäer, angefeuert wird das Team von bezahlten Jubel-Spaniern.

Seite 1 von 5
zynik 20.01.2015, 17:00
1. Panem et circenses.

Aber Korruption und Spielmanipulationen gibt es natürlich nicht.Was für ein bizarrer Zirkus. Die totale Kommerzialisierung scheint derzeit diverse Sportarten zu zerstören. Naja, solange es die Lemminge gucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dritter_versuch 20.01.2015, 17:02
2. Weltmeister Katar

Bei der FIFA-Heim WM wird Katar dann mit 6 Deutschen, 6 Brasilianern, 6 Argentinier und 5 Franzosen Weltmeister.
Die Regeln wird die FIFA bis dahin angepasst haben, so dass es kein Problem ist, mit 11 Spielern zu spielen die 4 Jahre zuvor noch im WM-Endspiel standen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KJB 20.01.2015, 17:04
3. Fussball WM 2022

Da darf man ja gespannt sein auf die Fussball WM der Herren in 7 Jahren! Ich würde sehr viel darauf wetten das schon etliche scouts in den südamerikanischen ländern mit blanko ausweisen von katar herumreisen ;) mit geld lässt sich alkes kaufen! Skandalös das die sportverbände bzw. die obersten Funktionäre sich selbst nur ein Denkmal setzen wollen und dank katar geld anders als in westlichen industrienationen keine rolle bei der realisierung spielt! Dem Sport wird das langfristig mehr schaden als nürtzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claudiusoptimus 20.01.2015, 17:06
4. Hoffentlich

machen die Spanier sie platt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 20.01.2015, 17:07
5. Hauptsache der Kommerz stimmt..

Sport ist halt mal primär Kommerz. Und deshalb war es ja auch nicht hinnehmbar, dass ein "Handball-Land" mit 80 Mio. Einwohnern und entsprechend großem Vermarktungspotential bei einer Handball-WM nicht dabei. Also hat man Deutschland trotz sportlich verpasster Qualifikation für dieses Turnier eine "Wildcard" gegeben und dafür Australien ausgeladen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lvkwge 20.01.2015, 17:07
6. Großer Sport

Wen interessiert denn diese seltsame Veranstaltung?
Und warum noch mal spielt das sportlich nicht qualifizierte Deutschland da mit? Ach, wegen den erhofften Fernsehgeldern. Dumm gelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abraxas63 20.01.2015, 17:08
7.

Genau dasselbe erwartet uns dann bei der WM in Katar. In den nächsten Jahren wird es damit losgehen, interessante junge Talente anderswo in der Welt dazu zu überreden, die katarische Staatsangehörigkeit anzunehmen, um dann für Katar zu spielen. Fürstlich entlohnt, selbstverständlich.
Wird lustig werden.
Denn mitmachen ist nun mal nicht alles. Man will schon Weltmeister werden. Und Geld kann bekanntlich alles kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhrgebietler 20.01.2015, 17:12
8. Passt doch!

Dazu passt es doch hervorragend, wenn ein Team, dass sich sportlich nicht qualifizieren konnte (Deutschland) dennoch teilnehmen darf (wichtiger Markt).

Beim Fußball ist auch nicht alles gut, aber eine zusammengekaufte Nationalmannschaft mit Spielern die für ein anderes Land bereits aufgelaufen sind geht gar nicht!

Dieser Sport ist eine Farce!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orthoklas 20.01.2015, 17:12
9. Willkommen in Absurdistan!

Nur gut, dass die Fußball-WM-Vergabe an Katar wenigstens fair verlief... Was wohl als nächstes kommen mag? Eine Bob-Mannschaft á la Cool Runnings?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5