Forum: Sport
Heimsieg gegen Hannover: Dortmund kontert Bayern-Sieg
Getty Images

Zum Abschluss des 23. Spieltags besiegte Dortmund Hannover. Dabei vergab der BVB Torchancen zuhauf - musste dennoch nie wirklich um den Erfolg bangen. Zudem sorgte die Verletzung eines Nationalspielers bei der Borussia für Missstimmung.

Seite 1 von 4
Metin 26.02.2012, 19:49
1. Haben wir das gleiche Spiel gesehen?

Zitat von sysop
Zum Abschluss des 23. Spieltags besiegte Dortmund Hannover. Dabei vergab der BVB Torchancen zuhauf - musste dennoch nie wirklich um den Erfolg bangen. Zudem sorgte die Verletzung eines Nationalspielers bei der Borussia für Missstimmung.
Lieber SPON-Redakteur,
ich bin zwar Dortmund-Fan, aber Hannover hat mitnichten einen deutlichen Verlierer gegeben. Wenn Sie schreiben "Hannover war in der Schlussphase nicht in der Lage, zielgerichtet nach vorne zu spielen und kam zu keiner nennenswerten Chance mehr", kann ich das nicht nachvollziehen. Für mich war Hannover in der ersten Hälfte fast gleichwertig, und in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit (nach dem Anschlußtreffer) lag das 2:2 in der Luft. Das 3:1 war nicht unverdient, dennoch glücklich.
Viel bemerkenswerter finde ich, wie der BvB immer wieder Ausfälle kompensiert, ohne nennenswerten Leistungsabfall zu zeigen. Zur Erinnerung: Der hochgejubelte Mario Götze fehlt seit einiger Zeit!
Das nenn ich meisterlich.
Trotzdem können sie noch einbrechen, ich zähle immer noch die Punkte für die EuropaLeague, und dafür haben sie heute einen direkten Konkurennten geschlagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thaquanwyn 26.02.2012, 20:13
2.

Zitat von Metin
... Trotzdem können sie noch einbrechen, ich zähle immer noch die Punkte für die EuropaLeague, und dafür haben sie heute einen direkten Konkurennten geschlagen.
... sorry - aber Hannover momentan als direkten Konkurrenten zu bezeichnen, hieße Eulen nach Athen zu tragen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cancun771 26.02.2012, 20:17
3. Jo.

Zitat von Metin
und in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit (nach dem Anschlußtreffer) lag das 2:2 in der Luft.
Seh ich auch so. Hab bis zur letzten Sekunde gezittert. Zumal Weidenfeller beim Gegentor auch nicht gerade toll ausgesehen hatte, weil zu weit vorm Tor gestanden.

Das Hinspiel haben die Hannoveraner bekanntlich in den letzten drei Minuten noch gedreht, und wie man weiß, brauchen sie für ein Tor mitunter nur zehn Sekunden - falls sie einen Konter mal optimal erwischen.

Aber war schon ein geiler Kick. Was der kleine Zwerg (Kagawa) derzeit abliefert, ist einfach nur Weltklasse, den kann man bedenkenlos noch im dicksten Getümmel anspielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jobie09 26.02.2012, 20:37
4. Zustimmung

Zitat von cancun771
Seh ich auch so. Hab bis zur letzten Sekunde gezittert. Zumal Weidenfeller beim Gegentor auch nicht gerade toll ausgesehen hatte, weil zu weit vorm Tor gestanden.
Ich war auch erst nach dem 3:1 beruhigt, die Hannoveraner waren das bisher stärkste Gästeteam in dieser Saison. Das Spiel wurde nur deswegen eng, weil die Chancen reihenweise versiebt wurden. Kompliment an Slomka und 96, die machen ganz ohne Theater einen Klasse Job. Hoffentlich geht es Sven Bender bald wieder besser (GUTE BESSERUNG !!) - er würde dem BVB sehr fehlen, Bester Mann heute auf dem Platz, neben Lewandowski und Kagawa: Jakub Blaszikowski, genannt Kuba.

Wie es gehen kann, wenn man das zweite Tor liegen lässt, haben wir im Hinspiel gesehen. Unfassbar, keine Niederlage mehr seitdem. Deutscher Meister wird nur der BVB !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiptor 26.02.2012, 20:40
5.

Zitat von sysop
Zum Abschluss des 23. Spieltags besiegte Dortmund Hannover. Dabei vergab der BVB Torchancen zuhauf - musste dennoch nie wirklich um den Erfolg bangen. Zudem sorgte die Verletzung eines Nationalspielers bei der Borussia für Missstimmung.
Wenn der HSV ein solches Spiel gegen den BVB abgeliefert hätte, wäre der Kommentar natürlich ein ganz anderer gewesen. Welche Praktikanten sind denn da am Wochenende in der Sportredaktion am werkeln.
Die Einäugigkeit in den SPON-Redaktionen greift um sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
passionsblume 26.02.2012, 20:50
6. Der BVB

kontert nicht den Bayern-Sieg. Der BVB zieht einfach sein Ding durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotella 26.02.2012, 20:55
7. Titel

Leider hat 96 die erste HZ verpennt, da steckte doch das Brügge-Spiel noch im Kopf und in den Knochen.
In der 2. HZ war es dann nach dem Anschlusstreffer ein Spiel auf Augenhöhe, wo 96 durchaus noch hätte den Ausgleich machen können. Schade, dass der Spiegel-Praktikant das Spiel wohl nicht selbst gesehen hat.
Insgesamt -inbesondere wegen der 1. HZ - war der Sieg für Dortmund aber schon verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bakero 26.02.2012, 21:51
8. .

Zitat von rotella
Leider hat 96 die erste HZ verpennt, da steckte doch das Brügge-Spiel noch im Kopf und in den Knochen. In der 2. HZ war es dann nach dem Anschlusstreffer ein Spiel auf Augenhöhe, wo 96 durchaus noch hätte den Ausgleich machen können. Schade, dass der Spiegel-Praktikant das Spiel wohl nicht selbst gesehen hat. Insgesamt -inbesondere wegen der 1. HZ - war der Sieg für Dortmund aber schon verdient.
Der BVB-Sieg war ganz sicher verdient. Eine Abseits-Fehlentscheidung kam neben den zahlreichen Torchancen auch noch dazu.

Trotzdem, Hannover war ein starker Gegner, spätestens nach dem Anschlusstor. Und manchmal reichen eben ein paar gute Minuten, um ein Spiel zu drehen – siehe Hinspiel.

Aber seitdem 17 Spiele ohne Niederlage und 7 Siege in Serie, das ist schon eindrucksvoll. Wenn bei den Bayern mal wichtige Spieler fehlen, jammern sie wochenlang. Die Dortmunder spielen einfach weiter...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwifte 26.02.2012, 21:51
9. Auf welchem Platz der BVB

Zitat von passionsblume
kontert nicht den Bayern-Sieg. Der BVB zieht einfach sein Ding durch.
letztendlich auch landen mag. Nächste Saison können sie ihre fehlende internationale Klasse ja, leider zum Schaden der Bundesliga, wieder unter Beweis stellen. Aber vielleicht haben sie ja nächste Saison mehr Losglück und müssen nicht gleich wieder gegen Hochkaräter aus Frankreich oder Griechenland antreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4