Forum: Sport
Hertha-Remis gegen Bayern: Ein Spiel dauert 96 Minuten
AFP

Hertha tat gegen den FCB alles, was man gegen diesen Gegner tun muss - und es hat am Ende doch nur zu einem Remis gereicht. Dennoch zeigte Berlin, wie man die Bayern in Verlegenheit bringen kann.

Seite 1 von 16
Bueckstueck 18.02.2017, 22:32
1. Ahrens-Gesülze

Ich denke nicht das man sich eine Sieg verdient indem man absichtlich einen Acker als Spielfeld tarnt.

Oder versucht in der Nachspielzeit auf Zeit zu spielen.

Oder glaubt, das Spiel sei zuende bevor der Schiedsrichter abpfeifft.

Die gerechte Strafe folgte mit dem Ausgleich.

Beitrag melden
diafilm 18.02.2017, 22:33
2.

Warum werden die Bayern nicht zu Beginn der Saison zum Meister erklärt und spielen nur noch international! Das würde die Bundesliga deutlich interessanter machen. Die fünf Minuten waren schon ungerechtfertigt - das hat m. E. nichts mit Dusel zu tun...

Beitrag melden
feuerfloh 18.02.2017, 22:35
3. BFC Dynamo München

ja, ist polemisch, aber Parallelen sind schon erkennbar.

Beitrag melden
retterdernation 18.02.2017, 22:41
4. Mit ein bisschen Abstand ...

betrachtet - war das schon traurig für uns Berliner, dieser Ausgleich da in letzter Sekunde. Denn so viele Chancen die Münchner zu schlagen hatten Wir in den vergangenen Jahrzehnten nicht. Bayern ist halt bis zum letzten Moment gefährlich. Auch das verdient natürlich Respekt. Und genau das mögen Wir ja auch an den Münchnern, diesen Willen zum Punkten. Beide Mannschaften lieferten also, jede für sich auf ihre Art, ein großes Spiel auf diesem Acker im Olympia-Stadion. Dank dafür ...

Beitrag melden
comfortzone 18.02.2017, 22:42
5. Dardai selbst schuld

... hätte er in der Verlängerung nicht soviel Zeit geschunden (2 Auswechslungen !), wäre der Schiedsrichter auch nicht genötigt gewesen, auf die angezeigten 5 Minuten noch eine Minute draufzulegen !

Beitrag melden
ich-geb-auf 18.02.2017, 22:44
6. Berlin sollte mal den Bach flach halten...

..haben sie diese Saison auch schon in der 96. Minute den Siegtreffer geschossen:
(Berlin Bonus oder was?)

1. Spieltatg Hertha - Freiburg
96. Minute und Berlin schießt den Siegtreffer zum 2:1
da war die Nachspielzeit dann aber okay oder???

90. Minute: "Der Vierte Offizielle zeigt die geplante Nachspielzeit an. Sie beträgt fünf Minuten!"

96. Minute "Nach sechs Minuten und 52 Sekunden spektakulärer Nachspielzeit endet das erste Sonntagsspiel der Bundesligasaison mit einem 2:1-Heimsieg des Hertha BSC gegen den SC Freiburg. "

http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/live-ticker?match-id=8257858#/8257858/spielverlauf


Hört endlich auf immer eine Verschwörung zu sehen wenn Bayern ein Tor schießt.
Zudem Bayern in dem Spiel benachteiligt wurde (Schwalbe vor dem 1:0 und kein Elfer für Robben)

Beitrag melden
Mertrager 18.02.2017, 22:53
7. Das hat doch Methode

Bundesliga=öd

Beitrag melden
nk222 18.02.2017, 22:54
8. diese Diskussion

wird zwar sowieso nicht sachlich geführt werden aber hier ein paar Fakten:
Ibesevic begann bereits in der 75. Minute, mit Krämpfen herumzuliegen. Das ist eine Spielzeit, die sollte ein Profi einigermaßen überstehen. In der Folge wurde Zeit geschunden wo es nur ging. Die angezeigten 5 min gingen also völlig in Ordnung. Der Freistosspfiff erfolgte dann auch noch vor Ablauf dieser 5 min. Dass der dann noch ausgeführt wird, sollte niemanden wundern und hat mit Bonus nichts zu tun. Alles in allem völlig regelkonform. Und ganz ehrlich, es freut mich tierisch, dass Mannschaften, die einen solchen Angshasenfussball ohne jegliche eigenen Ambitionen spielen, am Ende mit schöner Regelmäßigkeit bestraft werden!

Beitrag melden
triqua 18.02.2017, 23:03
9.

Als Bayern-Fan ist mir das heutige Ergebnis peinlich ... Auch deshalb, da DFB-Schiedsrichter solange weiterspielen bis das Ergebnis passt. Und ja, es war in den letzten Jahren nicht das einzige Mal. Es sollte aufhören, da es tatsächlich zunehmend peinlich wird ...

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!