Forum: Sport
Hertha-Sieg in Nürnberg: Berliner Dardaismus
DPA

Hertha BSC überzeugt auch im DFB-Pokal und zieht hochverdient ins Viertelfinale ein. Pal Dardai hatte sein Team wieder perfekt eingestellt. Und das mit auffällig einfachen Mitteln.

Seite 1 von 2
bepamo 17.12.2015, 10:44
1. Es macht Freude,

Diese Hertha zu sehen und mitzuerleben, wie Dardai aus der Mannschaft ein Optimum herausholt. Anders als zu besseren Favre Zeiten, tritt man dabei sogar phasenweise wie ein echtes Spitzemteam auf und kontrolliert den Gegner. Bitte weiter so. Auch für die Bundesliga ist das eine positive Belebung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hotdog265 17.12.2015, 10:46
2.

Das heisst Dardaiismus ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mondaugen 17.12.2015, 11:11
3. Mannschaft

Hertha funktioniert als Mannschaft, obwohl oder auch weil keiner herausragt. Diesmal waren Darida und Brooks die Torschützen, es hätten aber auch Kalou, Ibisevic oder Weiser sein können. Hertha ist schwer auszurechnen, weil es nicht reicht, 1 oder 2 Stars lahmzulegen. Wenn dann Baumjohann oder andere Langzeitverletzte wieder in Fahrt kommen hat Dardai noch mehr Auswahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ersatzaccount 17.12.2015, 11:32
4.

Ich war in der letzten Saison ein paar mal im Stadion ohne einen Sieg sehen zu dürfen. Das mögen die gleichen Spieler sein aber es ist nicht die gleiche Mannschaft. Selten hat die Floskel "die sind nicht wiederzuerkennen" so auf ein Team gepasst. Höchst Erstaunlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marc Anton 17.12.2015, 11:37
5. Frechheit

Da gewinnt Hertha immer öfter obwohl das nicht zum derzeitigen (argumentativ teilweise an den Haaren herbeigezogen) Berlinbashingwahn dieser Hamburger Postille passt. Wär doch schön auch hierüber Skandale zu lesen. Los, findet was und schreibt solange daran rum, bis es passt. Und Danke an Forenbeitrag 1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraijjj 17.12.2015, 12:11
6. Kann man

von einem Sportredakteur erwarten, das wenn er eine besonders schöne Torszene nacherzählen möchte dies auch so tut wie sie geschehen ist? ;-)

"Was stimmte und deswegen nacherzählt werden darf: Nach einem Pass von Genki Haraguchi legte Vedad Ibisevic per Brust zur Seite ab, Vladimir Darida nahm den Ball an, drehte das Becken und traf zum 1:0 (32.)."

Klar zu sehen ist, wie Ibisevic den Ball mit dem Außenrist zu Darida weiterleitet welcher dann flach ins kurze Eck vollstreckt.

Was das mit dem "drehte das Becken" heißen soll - kein Plan - vielleicht ein Ausflug in die rythmische Sportgymnastik. Auf jeden Fall eine souveräne Vorstellung der Berliner. Der Traum vom Finale daheim lebt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mesut2012 17.12.2015, 12:23
7.

Ja, nachdem die Hertha schon das CL-Finale "dahoam" nicht erreicht hat, klappt es vielleicht dieses Jahr mit dem DFB-Pokalfinale...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kascnik 17.12.2015, 12:49
8. Wie schon gesagt

Besonders lächerlich finde ich es, wenn Herthas Höhenflug an der Qualität der Bundesliga festgemacht wird. Stehen sie unten, ist Hertha zu schlecht, stehen sie oben, ist die Bundesliga schwach. Wie herablassend. Gilt das dann explizit für Deutschland?Was ist mit Leicester in England?Celta in Spanien oder Sassuolo in Italien oder Ajaccio ind Frankreich. Mein Vorschlag: wir beenden diese Wettberwerbe sofort, die Tabelle wird nach Marktwert sowie dem subjektiven Ermessen der größten Besserwisser hier ermittelt und wir sparen uns weitere Fußballspiele europaweit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Linden70 17.12.2015, 12:57
9. @hotdog265

...wenn Sie sich schon erlauben, den Autor zu korrigieren, noch dazu, ohne selbst Ahnung zu haben: nicht das "i" muss hinzugenommen werden, sondern klammern/nehmen Sie mal das "r" ein/weg.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dadaismus

Zurück zum Thema: mal abwarten, wie lange Dardai mit seinem "Männer"-Fußball die Mannschaft mitreißen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2