Forum: Sport
Heynckes-Nachfolger: Niko Kovac offenbar neuer Bayern-Trainer
DPA

Niko Kovac soll ab der kommenden Saison Jupp Heynckes beerben und neuer Trainer des FC Bayern München werden. Das berichten verschiedene Medien übereinstimmend.

Seite 2 von 11
Valis 12.04.2018, 23:06
10. OK, warum?

Ich mag Kovac.
Allerdings finde ich den Sprung zu den Bayern für ihn selber als zu früh und zu heftig.
Ich denke er wäre mit kleineren Schritten besser aufgehoben!

Beitrag melden
bebel78 12.04.2018, 23:09
11.

Na toll, hat er vor wenigen Tagen nicht noch gesagt, dass er bislang stets seinen Vertrag erfüllt hat und dass an den Gerüchten nichts dran sei...? Nun kommen die Batzis mit dem Geldkoffer und er fällt um, sehr schade, ich hatte ihn loyaler eingeschätzt! Viel Spaß mit Hoeneß und Konsorten...?!

Beitrag melden
Greg84 12.04.2018, 23:14
12.

Ich bin gespannt wie es mit Kovac läuft. Gut ist, dass die Entscheidung gefallen ist. Ich hoffe in Frankfurt begegnet man ihm in den letzten Spielen nicht feindselig.

Beitrag melden
Gutgelacht 12.04.2018, 23:17
13.

Stimmt so nicht. Wenn man genau zugehört hätte, sollte wohl aufgefallen sein, dass er tatsächlich gesagt hat: "Es gibt keinen Grund, daran zu zweifeln, dass ich im kommenden Jahr NICHT hierTrainer bin", was genaugenommen das Gegenteil bedeutet und ganz offensichtlich kein versehentlicher Versprecher war....

Beitrag melden
aurichter 12.04.2018, 23:25
14. Guter Mann

mit Mia San Mia Stallgeruch, also nicht die schlechteste Lösung. Jupp, der vorab schon dementiert hat aufhören zu wollen, fängt dann bei der SGE an oder? Nein ein Scherz, aber da lasse ich mich mal überraschen, wer dort die Nachfolge antritt. Wenn alles mitläuft, dann könnte die Eintracht evtll noch die CL-Quali schaffen, ansonsten EL, um die Bundesliga würdiger zu vertreten, als alles andere, was bisher dort agiert hat - RBL mit dem heutigen Gurkenspiel eingeschlossen. Echt dermassen traurig, wie der Wettbewerb von unseren so genannten Spitzenteams angegangen wird. Frankfurt hat sich in dem Wettbewerb immer gut verkauft. Deshalb ist der Kovacs Abgang schon sehr schmerzlich und für Bayern hoffentlich auch so positiv im Ergebnis. Kovacs ist noch "sehr" jung und könnte Mal eine neue Ära einleiten, denn Qualität ist ja vorhanden und damit könnte Er auch über viele Jahre gut arbeiten und U.U. den erforderlichen Umbruch vollziehen. Ein weiteres Jahr mit den noch anwesenden alten Recken um Ribery und Robben im Übergang als Eingewöhnung durchziehen und dann mit den jungen Spielern um Coman, Gnabry im zweiten und weiteren Jahren richtig durchstarten. Irgendwie passt diese Konstellation ganz gut. Fragt sich nur, wer jetzt bei der SGE aufschlägt, Trainerkarussell oder ein derzeitiger Schläfer? Spannend.

Beitrag melden
dalimann 12.04.2018, 23:29
15. Wenn das stimmt ...

Ist diese Entscheidung zutiefst enttäuschend. Vielen Dank Nico für die letzten 2 Jahre, aber wir hätten alle von dir erwartet, dass du wenigstens deinen Vertrag einhälst. Und ausgerechnet jetzt, in der Schlußphase, wo die Eintracht mal die Chance hat, sich international zu qualifizieren. Sehr, sehr schade und nicht von der feinen Art..

Beitrag melden
hermann2013 12.04.2018, 23:33
16. Überraschend

diese Verpflichtung, denn üblicherweise haben die Bosse ja immer namhafte Trainer und Renommierte an Land gezogen. Aber scheinbar war jetzt nichts mehr auf dem Markt und die Zeit lief Ihnen davon, weil Sie vom Jupp träumten....Na ja, zumindest dann wohl jemand mit Stallgeruch, mehr bringt Kovac nicht mit. Die Leistung in Frankfurt ist sehr bemerkenswert hat aber mit eine Ansprache, Aufstellung von Ribery , Lewandowski usw nichts zu tun. Also bleibt einfach abzuwarten, was dabei rauskommt . Spielerisch und taktisch was Neues ist ebenfalls nicht zu erwarten, nach der reifen Spielform von Heynckes. Wenns blöd kommt und die Bayern mit AS Rom Losglück haben , könnte sogar das Triple möglich sein, denn ein Finale ist ein k.o. Spiel. Wäre ein schwerer Beginn und grosse Bürde für Kovac, daher auch dieser zögerliche 2 Jahresvertrag. Als erste wesentliche Duftmarke vom Brazzo also auch eher ein Trostpreis. Bin mal gespannt wen nun Dortmund aus dem Hut zaubert, vielleicht gibts ja sogar wieder etwas mehr Spannung bis zur Herbstmeisterschaft....

Beitrag melden
Davids und Del Piero 12.04.2018, 23:46
17. Gute Wahl!

Meiner Meinung nach die beste Wahl, die die Bayern treffen konnten. Mit seiner Art sollte er sich auch den Respekt von Ribery, Robben und anderen verdienen können. Damit kommt nach Boateng schon der zweite Berliner zu den Münchnern.

Beitrag melden
Europa! 12.04.2018, 23:54
18. Gefällt mir

Bloß weil sie dank Kovac nicht mehr um den Abstieg kämpfen müssen, wären die Herren im Frankfurter Vorstand sonst womöglich noch vollends größenwahnsinnig geworden. So ist es viel besser.

Beitrag melden
Zeuge_Yeboahs 12.04.2018, 23:57
19. Wieder mal ein Tiefpunkt

Warum man als Fan eines Fußballclubs völlig irrational über Jahre so viel Lebensenergie dieser schönsten Nebensache der Welt widmet, ist für viele ja sowieso nicht zu erklären. Aber es gibt diese Momente, wo man einfach denkt - was ist das eigentlich für ein vollkommen charakterloses Geschäft geworden. Da führt Niko Kovac über die letzten Wochen ein Theaterstück der halbherzigen Dementis auf, Fredi Bobic gibt die Unschuld vom Lande, die sich ÜBERHAUPT nicht vorstellen kann, warum der Trainer seinen Vertrag nicht erfüllen sollte - und dann kommen Ausstiegsklauseln an die Öffentlichkeit, die GLASKLAR genau diesen Fall regeln. Und der Vertrag wird eben ganz einfach aufgelöst. Gegen eine "Ablösesumme", die für den geschätzten FC Bayern nicht einmal die Portokasse belasten dürfte. Ich habe volles Verständnis dafür, dass Herr Kovac sich diese Chance nicht entgehen lassen möchte. Aber warum kann man dann nicht mit offenen Karten spielen? Klarer kann einfach nicht vermittelt werden: Liebe Fans, ihr seid SO naiv. Glaubt an Verträge, Rückrat, Charakterstärke. Das ist ein Geschäft. Nicht weniger - aber vor allem nicht mehr.

Beitrag melden
Seite 2 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!