Forum: Sport
Hoeneß über Hummels: "Ich würde ihn nicht schießen lassen"
DPA

Für Mats Hummels hat sein letztes Spiel für Dortmund besondere Brisanz. Schließlich geht es im Pokalfinale gegen seinen künftigen Arbeitgeber, den FC-Bayern. Uli Hoeneß hat deshalb einen Rat an BVB-Coach Tuchel.

Seite 2 von 5
peeka(neu) 21.05.2016, 12:03
10. Und ich

würde an Bayerns Stelle Hoeneß schießen lassen:
https://youtu.be/fpjGn29MR00

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hisch88 21.05.2016, 12:07
11.

Hoeneß wieder. Besser er geht wieder dort hin wo er die letzten Monate war, da hat er nicht viel falsch machen können und mußte auch sein Klappe halten.

Die Bayern können ja 4:3 gewinnen, wobei Hummel die 3 Tore für den BVB schießt.

Dann wäre Hummel für alle Seiten rehabilitiert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ortibumbum89 21.05.2016, 12:12
12.

ich habe es doch gewusst; sie schreiben nur das, was den Bayern genügt. Freie Presse, überparteilich usw. Alles nur Schmarrn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrg.aush. 21.05.2016, 12:21
13. Und wen interessiert's?

Mann, Mann, Mann, kann Hoeneß sich nicht einmal zurückhalten? Ich denke nicht, dass Thomas Tuchel den Rat eines verurteilten Steuerhinterziehers benötigt. Hoeneß versucht doch nur wieder, Unruhe reinzubringen, was beim FC B ja zum Tagesgeschäft gehört ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kudo 21.05.2016, 12:26
14. So ein Blödsinn

Noch ist er beim BVB, Herr Hoeneß, und wenn er sich da nicht das letzte bisschen gespielte Loyalität bewahrt und versucht, in einem möglichen Elfmeterschießen den BVB zum Pokalsieg zu schießen, dann bröckelt auch der letzte Rest der Glaubwürdigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gloriavictoria 21.05.2016, 12:32
15. Hoeneß

War das eine schöne Zeit als er noch im Knast saß!

Wäre jedenfalls schön gewesen, wenn er danach in der Bedeutungslosigkeit verschwunden wäre.

Stattdessen gehen die Psychospielchen wieder los.... wie eh und je! Historisch gesehen wird man in einigen Jahrzehnten vielleicht feststellen, daß Hoeneß und seine Gesinnungsgenossen den deutschen Fußball nachhaltig geschädigt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 21.05.2016, 12:33
16. ...

Hoeneß ist zurück!
Er spielt wieder seine Psychoattacke(n).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pb-sonntag 21.05.2016, 12:35
17. Ach, der liebe Uli ...

... hätte er doch einfach mal den Mund gehalten, als ungefähr seine unnötigen Tipps zu geben.
Vielleicht stellt Tuchel Hummels gar nicht erst auf, weil er an der Loyalität des Spielers zweifelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernesto c 21.05.2016, 12:39
18. usw usw

Ich war eigentlich der Hoffnung, dass Herr Hoeness einen Lernprozess zurückgelegt hat in seiner kreativen Pause. Aber alle seine Äußerungen im Fall Hummels belegen genau das Gegenteil, er macht weiter wie vorher, wie wenn nichts gewesen wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LasseBela 21.05.2016, 12:42
19. Da ist er wieder

Der Stichler, der versucht mit gut gemeinten Ratschlägen Unfrueden in gegnerische Mannschaften zu tragen. Ehrlich gesagt waren mir die Zeiten, an denen er in seiner Zelle demütig dir Klappe gehalten hat, echt lieber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5