Forum: Sport
Hoffenheim-Sieg gegen BVB: "Wir leben - noch"
DPA

Die denkbar schlechteste Ausgangslage vor dem Spiel, im Match selbst kaum eigene Akzente. Dann eine Schlussphase, die sogar einem Stein einen Pulsschlag verschaffen könnte: Die TSG Hoffenheim rettet sich in Dortmund mehr als spektakulär auf den Relegationsplatz.

Seite 6 von 8
Kezman9 19.05.2013, 09:46
50. Ihr seid so schlecht.

Wie verbittert muss man sein?! Immer dieses Hoffenheim-Bashing. Die haben keine Tradition usw. boah geht mir das auf den Keks. Wann fängt den Tradition an? Das geht über Generationen. Braucht man im Fussball Traditionen? Nein! Ohne fremdes Geld und gutes wirtschaften wäre die Bundesliga nicht da wo sie heute ist. Der "Arbeiterklub" (schon solche Beinamen sind lächerlich) Schalke wäre ohne Gazprom nix, HSV (Bundesliga-Dino...ou mein Gott) ohne die Kühne-Transfers in der zweiten Liga usw. Einen "Hopp" hat jeder Verein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike1 19.05.2013, 10:19
51. Plastikmannschaft?

Zitat von ADie
Nicht zu fassen, dass es diese Plastikmannschaft aus Entenhausen immer noch nicht erwischt hat.
Was bitte sind denn dann die anderen Profimannschaften in der 1 BL? Die spielen nur für Ruhm und Ehre, oder für Hosenknöpfe? Nein, natürlich nicht, das sind alles gute Freunde, beim FC Bayern spielen nur waschechte Bayern Buam die die sich nach dem Training in Krachledernen im Bierzelt die Kante geben, und beim BVB dreht sich doch seit Jahrzehnten eh alles nur um Kohle. In welcher rosa Schweinchenwelt lebt Ihr eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halx 19.05.2013, 11:32
52. Hoppenheim

landet auf dem Relegationsplatz. Wer das Spiel gesehen hat, fragt sich, wieviel Herr Hopp dafür gespendet hat und was sich der Schiri jetzt wohl für ein neues Auto kauft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ikeaboy 19.05.2013, 11:34
53. Legenden sind hartnäckig

Jaja, der Fck ist durch Steuergelder gerettet worden JEDER Verein im Profifußball wurde schon von der Stadt, in der er spielt, begünstigt.Außer Sinsheim natürlich. Der FCK hat der Stadt Kaiserslautern 40 Jahre lang Steuergelder und Infrastruktur gebracht, ohne einen Pfennig zu beanspruchen. Aber im Süden der Republik schein schon zur Standartreaktion geworden zu sein, bei allem was es sonst noch so gibt, zu behaupten, man hätte es bezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutderschmidt 19.05.2013, 11:51
54. Wenn das MIT RECHTEN DINGEN zu gegangen ist...

Zitat von sysop
Die denkbar schlechteste Ausgangslage vor dem Spiel, im Match selbst kaum eigene Akzente. Dann eine Schlussphase, die sogar einem Stein einen Pulsschlag verschaffen könnte: Die TSG Hoffenheim rettet sich in Dortmund mehr als spektakulär auf den Relegationsplatz.
Wenn das MIT RECHTEN DINGEN zu gegangen ist...
dann fresse ich einen Besen ;-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
princenamor 19.05.2013, 11:52
55. Klare Sache

Das darüber überhaupt immer noch diskutiert wird ist doch albern. Da gibt es auf der einen Seite halt die Sky-Gucker, denen egal ist wer gewinnt, hauptsache es wird schöner Fussball gespielt. Da kann ich die Sympathie für Hoffenheim auf Grund einer dunklen Erinnerung, dass die vor fünf Jahren mal ein paar Wochen eben schönen Fussball gespielt haben schon nachvollziehen. Als langjähriger Stadiongänger (KSC) fasziniert mich aber einfach die Stimmung beim Fussball mehr. Da ist es nur logisch, dass ich dem FCK die Daumen drücke (obwohl ich mich auch auf ein Derby in Liga zwei freuen würde). Und welcher Verein wie finanziert wird ist mir eher egal. Allianz, Stadt oder Mäzen - egal. Dass Fussball in den oberen Ligen nur Kommerz ist - geschenkt. Dortmund, Lautern, wer auch immer haben ebenso wie die Werksclubs oder Hoffenheim mehr Geld ausgegeben als verdient? Wen interessiert das, wenn 50.000, 60.000, 70.000, 80.000 am Wochenende aus vollem Herzen ihre Mannschaft unterstützen? Wenn gejubelt wird, weil man nach 28 Jahren wieder aufsteigt? Man mit dem halben Etat wie Bayern Meister wird? Mit toller Jugendarbeit in die EuropaLeague kommt? Aber das werden Sky-Schauer/Hoffenheim-Fans/Normalos niemals verstehen. Müssen sie aber auch nicht. Ist doch Geschmackssache. Beatles oder Stones? Ultras oder Fernsehcouch? Warum darüber diskutieren??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutderschmidt 19.05.2013, 12:02
56. Ehrlose Mogelpackung...

Zitat von bobflag
sind wir alle Bayern. Diese Dortmunder darf man nicht unterstützen. Gell.
Nach dieser ehrlosen Mogelpackung...
hat der BVB keinen EURO-Titel verdient!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mare56 19.05.2013, 12:06
57. BeKloppt

... wird immer unerträglicher. BvB steht für Wettbewerbsverzerrung. Unabhängig davon hat das Düsseldorf auch mal gegen Leverkusen gemacht. Und K'lautern hat das asozialste Publikum überhaupt. Bevor in der ersten, wünsche ich mir die in der fünften Liga!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okokberlin 19.05.2013, 12:09
58.

Zitat von halx
landet auf dem Relegationsplatz. Wer das Spiel gesehen hat, fragt sich, wieviel Herr Hopp dafür gespendet hat und was sich der Schiri jetzt wohl für ein neues Auto kauft...
wer das spiel gesehen hat, fragt sich ob sie zurechnungsfähig sind oder einfach einen bösen charakter haben.

das schirigespann lag in allen entscheidungen 100% richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okokberlin 19.05.2013, 12:12
59.

Zitat von a2d2
die vorherige Würdigung durch Kloppi, die Radiowertung über hoffnungslos unterlegene Hoffenheimer und dann die umstrittenen 2 Elfer und das annulierte BVB-Tor...das sind einfach "zu viele" seltsame Begleitererscheinungen - als dass man nicht an Schiebung denken müßte !!! Wer hat den SCHIRI gesponsort, etwa mit Gutis aus Hoffenheim...??? Regulär geht anders...
ihr dunkeles gerauen ist völliger unsinn.

die elfer waren nicht mal im ansatz umstritten sondern glasklar.
das 2:2 war abseits und völlig zurecht nicht anerkannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8