Forum: Sport
Hoffenheim-Trainer Nagelsmann: "Der FC Bayern würde mich ein Stück glücklicher machen
Getty Images

Beerbt Julian Nagelsmann Carlo Ancelotti als Bayern-Trainer? Gerüchte über einen Wechsel nach München gibt es schon länger. Nun hat der 30-Jährige die Spekulationen selbst befeuert.

Seite 3 von 4
stevie76 12.09.2017, 13:39
20. sehe ich

Zitat von twister13
Als Rookie nach vorne stürmen können, ohne was zu verlieren zu haben ist das eine. Das andere ist,unter ständigem Druck zu gewinnen, eine Mannschaft aus Millionären, Primadonnen und sensiblen Ballkünstlern erfolgreich durch die CL zu führen. Taktik ist da nur noch ein kleiner Teil des Jobs. Selbst Pep musste das erkennen und der ist nun wirklich ein erfahrener Trainer. Carlos wird, wenn nicht noch ein Wunder geschieht spätestens Ende der Saison Geschichte sein. Dass dann automatisch Nagelsmann kommt ist aber eine Mär. Hoeneß ist viel zu erfahren als dass er einem Neuling einen desolaten Bayern Haufen anvertraut. Der muss erst noch ein paar grosse Titel holen, dann kann er sich wieder melden.
auch so. der hype erinnert an den Hype um den trainer des jahres 2016, nach dem momentan übrigens kein hahn mehr kräht.
zudem könnte man fragen, warum er gegen Liverpool erst auf den gerade genesenen wagner statt direkt auf Uth setzte. mir wären klopp oder hasenhüttl am liebsten beim fcb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inge-p.1 12.09.2017, 13:44
21. Leider gibt es nur wenige, ...

.... die einen solchen Charakter haben, wie Jürgen Kopp, der den Werbungen aus München stand hielt.
Mehr ist zu dieser Personalie nicht zu sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 12.09.2017, 13:44
22. Das werden die Bayern vielleicht irgendwann einmal machen, aber

ganz sicherlich nicht jetzt. Selbst, wenn Ancelotti morgen entlassen würde.

Nagelsmann ist sicherlich ein guter Trainer, aber ihm fehlt die internationale Erfahrung. 2 Euroleague-Spiele reichen sicherlich nicht aus. Selbst wenn sie gewonnen worden wären.
In der Zukunft wäre das möglich, aber jetzt noch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 12.09.2017, 14:04
23.

Das Glücksgefühl wäre wohl heftig aber kurz.
Nagelsmann kann aus einem Team von namenlosen Arbeitern eine gute Mannschaft formen aber kommte er auch mit Egoisten und selbstsüchtigen Millionaros klar ?
Hat er genug internationale Erfahrungen wie sie Ancelotti hat ?
Er wäre klug beraten noch paar Jahre zu warten bis er genug Hornhaut in dem Geschäft gebildet hat.
Vielleicht sollte er es mal mit 1860 versuchen, da kann er nur gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 12.09.2017, 14:33
24. Viel Spekulatius. Erstmal abwarten!

Ancelotti ist immer noch der Trainer der Bayern, wir hatten gerade den dritten Spieltag und morgen spielt der FCB in der CL. Sieht im Moment nicht so gut aus, der FCB. Aber es ist in jedem Fall zu früh, wirklich Substanzielles sagen zu können. Die Devise heißt abwarten. Aber: Ist Nagelsmann eine Option? Klar.

Also, bevor man Nagelsmann in den Himmel hebt oder ihn schlecht macht heißt die Devise: abwarten! Und übrigens: Ein Teil der Bayernprobleme sind struktureller Art, die kann auch ein Nagelsmann nicht durch Handauflegen lösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derjonny 12.09.2017, 15:09
25. Trainerdiskussion in München?

Kann mir als Aussenstehendem mal ein lieber Bayernfan erklären, warum ein Trainer, der vor nicht allzu langer Zeit noch La Liga und die CL gewonnen hat für den FCB trotz souverän gewonnener Meisterschaft nun plötzlich zu schlecht sein soll? Der Mann muss nun wirklich niemandem mehr etwas beweisen.

Auf der anderen Seite soll es mir Recht sein, wenn beim FCB mal wieder eine solche Stimmung unterm Dach ist. Dann könnte es dieses Jahr wenigstens mal wieder spannend werden, aber Ancelotti tut mir gerade irgendwie leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1236094374526 12.09.2017, 15:12
26. Es geht doch gar nicht um Nagelsnann

Die Bayern Presse Richter sich gerade den Ancelotti zurecht und da ist so ein Gegenentwurf schon mal eine Schlagzeile wert. Zwischen Düsen beiden Extremen wäre Tuchel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nummer50 12.09.2017, 15:27
27. Ancelotti

Sollte Ancelotti heute Abend klar gewinnen und die nächsten Ligaspiele auch ist das alles Schnee von gestern. Die presse lauert einfach darauf, nach 5 Jahren dem FCB mal wieder einen mitzugeben. Dass Nagelsmann event . nach Ende der Saison in München aufschlagen wird steht auf einem anderen Blatt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike1 12.09.2017, 17:17
28.

Zitat von ge1234
bis dahin würde ich mir aber Tuchel als Ancelottis Nachfolger wünschen, sofern denn demnächst tatsächlich einer gebraucht/gesucht werden sollte!
Tuchel in Lederhose, dass zu sehen, dafür gäbe ich was!!!!

Ehrlich, wenn ein Trainer nicht zu Bayern passt dann der verkopfte Egozentriker Tuchel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike1 12.09.2017, 17:22
29.

Zitat von kaischek
Einen solchen Fehler in einem CL-Spiel würden Sie ihm beim FCB nie verzeihen. Bei Hoffenheim geht das noch unter "muss Erfahrungen sammeln" durch.
Sehe ich genauso. In Sinsheim ist man derzeit noch froh nicht wieder in die Abstiegsränge zu rutschen, da hat Nagelsmann einen riesigen Puffer vor und hinter sich und kann getrost auch mal rum experimentieren ohne dass ihm die Fans, die Presse oder die Vereinsverantwortlichen gleich einen Strick draus drehen. Beim FCB völlig unmöglich, da gibt es gar keine Knautschzonen mehr. Ich schätze Nagelsmann als Trainer sehr und glaube auch dass er mentale Stärke und Persönlichkeit besitzt, aber der FC Bayern spielt halt auch ausserhalb des Stadions in einer anderen Liga. Da gibt es keine verlängerbare Schonfrist mehr. Entweder Du lieferst oder du bist geliefert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4