Forum: Sport
HSV-Fan: "Ich habe Angst um meinen Verein"
Getty Images

Das Team spielt wie ein Absteiger, das Management streitet, statt zu steuern. Der Hamburger SV demontiert sich selbst. SPIEGEL-ONLINE-Mitarbeiter ist HSV-Anhänger. Hier schreibt er über sein Leiden als Fan.

Seite 1 von 6
LapOfGods 13.02.2014, 18:00
1. Was für ein Drama

Braunschweig, Cottbus, Saarbrücken und Velbert werden wohl auch absteigen. Jammern die etwa so öffentlich laut rum wie die Mimosen vom ewig verhinderten Weltclub HSV? Vielleicht auch, aber die kriegen kein Forum dafür. Stellt Euch mal nicht so an, es hat echt schon tragischere Scicksale im Sport gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alban 13.02.2014, 18:02
2. Mach dir keine Sorgen

das war nicht das erste und letzte mal das der HSV zu Hause 3 Tore kassierte. War übrigens am letzten Spieltag in der Saison 93/94 im Volksparkstadion. Da hat man auch 3:1 gegen den Vizmeister verloren. Leider ist der 1.FCK 2 Jahre später abgestiegen. So ist der Fussball halt. Ein echter Fan wischt sich die Tränen weg und hofft das es nächstes Jahr besser wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anders_denker 13.02.2014, 18:22
3. junge las das heulen

nicht der Verein ist schlecht sondern die Führung. Uncharismatische alte Herren, Kaufleute und sonstwas. Die Leute wegen denen man den HSV ausserhab (und auch innerhalb) Hamburgs zunehmend als arrogant empfindet. Das Gezänke tut sein übriges. Auch wenn der Abstieg schmerzt, die zweite Liga wird eine Entspannungsrunde werden, der HSV Kraft tanken und wenn Pauli nicht aufsteigt - ach da wird was in HH los sein.
Kein Magath ist die richtige Entscheidung. Quälix würde die Mannschaft für den Klassenerhalt auslaugen, fehlende Strategie und zusammenspiel brachial mit Übertopfitten Spielern zu überdecken wissen. Aber wie lange geht das? Selbst ein mit massig Spielern versorgter KdF Wolfsburg hatte zum Schluss ausgelaugte Kicker. Wollen wir wirklich das der Zustand nochmals verschleppt wird... in die nächste oder übernächste Saison?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom_Taler 13.02.2014, 18:26
5.

Der HSV gehört endlich mal runter in Liga 2. 2011/12 war es ja fast soweit. Dieses "Dino" Gerede kann ich nicht mehr hören, und auch die Uhr im Stadion muss man dann nicht mehr ertragen.

Außerdem sollte jeder der sich Fan nennt, mindestens einen Abstieg seiner Mannschaft mitgemacht haben. Da zeigt sich dann wer wirklich Fan ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antiantianti 13.02.2014, 18:28
6. Fast

Lieber Henning, toller Artikel, bin bis auf den Punkt Abstieg d'accord. Das darf nicht passieren. Daran wird über Verein zugrunde gehen, schlimmer als jetzt schon

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 13.02.2014, 18:28
7.

Man will als Fan in der Kurve stehen und Erfolge feiern.
Man will über Aufstellungen und Taktiken reden, sich mir der Vereinsführung nicht befassen.
Stattdessen ruft man lieber "Trainer raus" oder "Stars kaufen"

Merken Sie was - so klingt ein Erfolgsfan.

Es interessiert nicht die Bohne wie sich ein Verein ausrichtet, was der Trainer für ein Konzept hat, wie lange es dauert das umzusetzten und das man manchmal durch das Tal der Tränen muss um sich selbst zu erneuern.

Für mich steht der HSV für Fans die ihren eigenen Verein bepöbeln und der reagiert darauf wie ein Getriebener. Keine Konzepte - schnelle Erfolge müssen her, egal wie tief der Sumpf hinterher ist.
Sagt Ihnen der Name Guerrero noch was. Wird von einem Tribünen Gast beleidigt, wirf ihm ne Pulle an den Kopf und wird bestraft.
Statt den Typen rauszuwerfen, zahlt der Spieler die Zeche.

Jetzt zahlen die Fans die Zeche und jammern wie Kinder statt aufzustehen wie Männer hinter "ihrem Verein" zu stehen.


Mein Motto ist:
Solange ich nicht jedes Auswärtsspiel mit der Straßenbahn erreichen kann, ist nichts verloren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lini71 13.02.2014, 18:31
8. Tja

Das ist dann Pech. Zum Thema anfeuern sollte der Autor mal im Stadtzentrum ein Stadion aufsuchen und nicht in der Vorstadt.
Da gibt es wirkliche Leidenschaft. Ist nur schwierig an Karten zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chuckal 13.02.2014, 18:32
9. Eltern aufgepasst

Zu Weihnachten und Geburtstagen Plunder aus Stellingen verschenken und keine 15 Jahre später sondert der Filius als Praktikant wehleidiges Weichei-Zeugs bei Blome im Volontariat ab...
Mann Mann Mann.
Forza St.Pauli
Meine kleine Tochter hat mich gefragt, ob wir die Rauten dann weghauen, wenn sie in unsere Liga kommen. Sicher mein Kind, sicher...
Und dann heulen sie weiter.
Gruß an dieser Stelle an Gerald. Immer dankbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6