Forum: Sport
HSV-Sieg im Nordderby: Hamburg, die Sportstadt
Bongarts/Getty Images

Der Hamburger SV gewinnt erstmals seit acht Jahren ein Bundesligaspiel in Bremen. Und womit? Mit Recht. Für Werder wird es dagegen richtig ungemütlich. Alles Wichtige zum Nordderby.

Seite 1 von 2
ftb7 28.11.2015, 18:53
1.

Na ja jetzt wollen wir mal den Sieg nicht über bewerten. Der Bruno hat nach einem Jahr noch jede Mannschaft an den Abgrund geführt. Bei Bremen zu gewinnen ist jetzt keine Kunst. Den Kader den Eichin da ei gekauft hat ist bis auf Verstergaard und Ujah nicht Bundesliga tauglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schattenriss 28.11.2015, 19:57
2.

Weiß nicht, ob Gregoritsch ein Genie ist, aber der übt im Training tatsächlich bewußtes Anschießen der Pappkameraden. Also interessiert er sich immerhin für Physik. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-nip- 28.11.2015, 19:57
3. Wo wird...

... denn hier etwas überbewertet? Im Artikel jedenfalls nicht. Ungewöhnlich sachlich und daher mal ganz angenehm. Und warum Labbadia einen Wisch des Kommentators in diesem Zusammenhang ("Nordderby") abbekommt, erschließt sich wohl nur dem Verfasser...
Ahoi!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuschl 28.11.2015, 20:12
4. Gurkentruppe Werder

Werder hat eine Gurkentruppe zusammengekauft: Die Einzelspieler schlecht und keine zusammenspielende Mannschaft! Abstieg vorprogrammiert, Eichin rausschmeißen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 28.11.2015, 20:17
5. Werder ist in der Tat

nur noch zweitligareif und wenn du so eine Abwehr hast, kannst du auch ohne spielen.
Schade um meinen Verein, aber Glückwunsch an die Hamburger, sie waren definitiv die deutlich bessere Mannschaft.
Und genau das ist ja das Erschreckende. Schluchz….

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HamburgerJung2110 28.11.2015, 20:18
6. HSV ist besser als Bayern

die haben nur 1:0 im Hamburger Vorort gewonnen.

Spass beiseite, richtig gutes Spiel vom HSV. Sehr Schade, dass sich Lasogga nach einem üblen Foul (die Fehlentscheidung gegen den HSV war zum glück mal nicht spielentscheidend) verletzt und wahrscheinlich Monate ausfällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kahaot44 28.11.2015, 20:56
7. Auf Augenhöhe

mit dem FCB ist HSV schon wieder, na klar, und morgen dann Meisterschaft und Championsleague, sowieso!
Man wird irgendwie an 1860 erinnert, da lief der Größenwahn jahrelang genau so.
K. Otto

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 28.11.2015, 21:10
8. Quark

Zitat von ftb7
Na ja jetzt wollen wir mal den Sieg nicht über bewerten. Der Bruno hat nach einem Jahr noch jede Mannschaft an den Abgrund geführt. Bei Bremen zu gewinnen ist jetzt keine Kunst. Den Kader den Eichin da ei gekauft hat ist bis auf Verstergaard und Ujah nicht Bundesliga tauglich.
Ich kann jetzt nicht erkennen, "wo genau" Hr.Ahrens diesen Sieg des HSV "überbewertet"?! Und Bruno Labbadia und der HSV tun dies auch nicht. Aber ein wenig freunen darf sich der HSV dann doch, nach all den glücklosen Jahren in Bremen, oder ;-) !! Und deine Aussage, Bruno würde noch jede Mannschaft in den Abrund führen, ist falsch und einfach nur Quark. Da würde ich Dir mal ein wenig Recherche empfehlen. Eventuell erkennst Du dann ja selbst, dass Du da nicht sehr sachlich unterwegs bist... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stern4 28.11.2015, 21:33
9.

Hamburg war ersatzgeschwächt und war nicht mal richtig gut und trotzdem haben sie völlig verdient gewonnen. Es wird Zeit für einen neuen Trainer. Die Punkte wurden alle mit 4-5-1 geholt und heute auf einmal wieder 4-4-2. Was soll das? Dazu keinerlei Weiterentwicklung zu erkennen. 8 Niederlagen in den letzten 10 Spielen und 5 Heimniederlagen nacheinander. Wow! Aufwachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2