Forum: Sport
HSV-Transfer van Nistelrooy: Kniefall vor der Tormaschine

Ganz Hamburg freut sich über den größten Fußball-Transfer in der Stadtgeschichte: Der niederländische Topstar Ruud van Nistelrooy wechselt zum Hamburger SV. Der 33-Jährige schießt seit zehn Jahren Tore in Europas Topligen - wenn denn das Knie hält.

Seite 1 von 3
Stramonium 23.01.2010, 21:52
1. Ruud ist ein fußballerischer Augenschmaus, auch mit 33 noch

Zitat von sysop
Ganz Hamburg freut sich über den größten Fußball-Transfer in der Stadtgeschichte: Der niederländische Topstar Ruud van Nistelrooy wechselt zum Hamburger SV. Der 33-Jährige schießt seit zehn Jahren Tore in Europas Topligen - wenn denn das Knie hält.
Ich freu mich auch auf ihn, werde das zum Anlass nehmen, nach langer Zeit mal wieder Fußball zu gucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hopper77 23.01.2010, 22:09
2. .

Zumindest ein namhafter Transfer, der anscheinend auch nicht soo viel gekostet hat. Ich bin gespannt, ob er nach fast 1,5 Jahren ohne regelmäßges Spielen noch einmal zu alter Form zurückfindet. Bei eher mäßg begabten Abwehrspielern wird er sicherlich für Angst und Schrecken sorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zero Thrust 23.01.2010, 22:09
3. Man darf gespannt sein

Tja, abgesehen von seiner körperlichen Fitness wird halt die Frage sein, wie sehr er sich noch motivieren kann. Ist meiner Meinung nach immer so'ne Sache, bei Leuten, die ein Niveau erreicht haben, wie Van Nistelrooy, bei Real Madrid, aber insbesondere in seiner Manchester-Zeit: Weltbeste Nationalliga + Champions League, größte Fußballbühne als Normalität. Und dann? Zum Hamburger Sportverein? Bundesliga-Alltag und Europaliga? Nun ja. Das kann gut gehen, aber in der Vergangenheit, so ich mich recht entsinne, sind derartige Experimente überwiegend schiefgegangen. Das scheint vor allem Tottenham Hotspur sehr genau zu wissen. Der HSV möglicherweise nicht ganz so genau. Oder man fühlt sich genötigt, dieses Risiko einzugehen, um irgendwie da oben dran zu bleiben - anstatt, dass man es macht (machen kann?), wie Werder Bremen und (noch) weniger bekannte, aber dafür hochtalentierte und hungrige Spieler entdeckt (Beispiel: Diego), geht man eben diesen Weg. Ich muss sagen - bin da mehr als skeptisch, auch und gerade, was diese Verpflichtung jetzt betrifft, doch vielleicht werd' ich ja Lügen gestraft. Ich glaub aber nicht 'dran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstieeee 23.01.2010, 22:40
4. Ganz Hamburg?

Ganz Hamburg? Nein, eine kleiner Stadtteil leistet nach wie vor dem Millionenwahn heftigen Widerstand. Dank einer hervorragenden Mischung talentierten Jugendnationalspielern und anderen bezahlbaren Spielern, die der Druide Stanislawskix zusammengestellt hat, sind die Dorfbewohner praktisch unbesiegbar. Und eines Tages sah selbst der HSV ein, dass er mit Gehalt allein bei so manchem Hamburger keine Begeisterungsstürme auslösen konnte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstieeee 23.01.2010, 22:42
5. Ganz Hamburg?

Ganz Hamburg. Nein, eine kleiner Stadtteil leistet nach wie vor dem Millionenwahn heftigen Widerstand. Dank einer hervorragenden Mischung talentierten Jugendnationalspielern und anderen bezahlbaren Spielern, die der Druide Stanislawskix zusammengestellt hat, sind die Dorfbewohner praktisch unbesiegbar. Und eines Tages sah selbst der HSV ein, dass er mit Gehalt allein bei so manchem Hamburger keine Begeisterungsstürme auslösen konnte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wattläufer 23.01.2010, 23:25
6. Vn

Zitat von sysop
denn das Knie hält.
Eben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pietro-del-cesare 23.01.2010, 23:45
7. ....

Zitat von sysop
Ganz Hamburg freut sich über den größten Fußball-Transfer in der Stadtgeschichte: Der niederländische Topstar Ruud van Nistelrooy wechselt zum Hamburger SV. Der 33-Jährige schießt seit zehn Jahren Tore in Europas Topligen - wenn denn das Knie hält.
Echt geil, "Van the Man" in Hamburg. Eine tolle Nachricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nuschelsud 24.01.2010, 00:50
8. .

Zitat von sysop
Ganz Hamburg freut sich über den größten Fußball-Transfer in der Stadtgeschichte: Der niederländische Topstar Ruud van Nistelrooy wechselt zum Hamburger SV. Der 33-Jährige schießt seit zehn Jahren Tore in Europas Topligen - wenn denn das Knie hält.
Für "Van the Man" muss sich der Wechsel von Madrid nach Hamburg anfühlen wie der Wechsel von Mercedes zu Dacia. Vielleicht braucht er das Geld,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dylan1941 24.01.2010, 02:22
9. Spon Sportjounalisten

...sollten es besser sein lassen ...

Wieder ein schlechter Artikel aus dem Hause Spon und der Sportabteilung....

Der Artikel suggeriert das Ruud ein verletungsanfälliger Spieler ist (wie Robben z.B.), er hat zweimal Knieprobleme gehabt und das in langen Abständen.

--------------------------
Rafael van der Vaart und seine Frau Sylvie waren die Lieblinge des Hamburger Boulevards. Mit ihnen ließ sich immer eine Geschichte machen. An van Nistelrooy werden sich die Reporter dagegen die Zähne ausbeißen. Keine Skandale, keine Märchenhochzeit im Fernsehen, keine Homestories - was den Glamourfaktor angeht, ist van Nistelrooy der kleine Junge aus der niederländischen Provinz geblieben.
------------------------------------
bei Ruud ist nichts zu holen suggeriert als ob es bei Raffa Skandale gab.....


Tottenham hat rasch abgewunken ? Soso....da liest es sich auf englischen Seiten zurückhaltender .Von den Angeboten von Stoke und den Hammers liest man ? Nichts .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3