Forum: Sport
Hummels-Rückkehr zum BVB: Eine Investition in sportliche Klasse
Kai Pfaffenbach /REUTERS

Die vergangenen Tage haben gezeigt: Mit offenen Armen wird Dortmunds Fanszene Mats Hummels nicht aufnehmen. Dabei ist der Rückkehrer das Puzzleteil, das dem Klub gefehlt hat.

Seite 5 von 5
Turbo 20.06.2019, 12:21
40.

Zitat von Pela1961
Hier ein Zitat vom 5. März 2019 aus Spon: " In der Innenverteidigung des FC Bayern ist Niklas Süle zur neuen Nummer eins aufgestiegen, Hummels und Boateng wechseln sich in der Rolle ab, wer neben ihm in der Deckungszentrale stehen und neben ihm langsam aussehen darf. Die Szene im Pokalfinale 2018, als sich Hummels vom Frankfurter Ante Rebic überlaufen ließ, ist zu einem Symbolbild geworden dafür, dass die große Zeit der Arrivierten sich dem Ende neigt." Dann der Wechsel. Und hier ein Zitat aus dem Artikel von Heute: "Dortmunds junge Innenverteidiger Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou und Abdou Diallo, der allerdings meistens am linken Ende der Viererkette eingesetzt wurde, schwächelten hingegen - teilweise bedenklich. Mats Hummels soll künftig derjenige sein, der weniger erfahrenen Spielern Halt gibt." Ganz unabhängig davon, dass ich persönlich MH immer noch für einen sehr guten IV halte - wie kriegt man eigentlich solche Wendungen hin, ohne sich zu schämen? Wenn Hummels zu einem Verein wie dem HSV oder Freiburg gewechselt wäre, könnte ich das ja noch verstehen, aber er wechselt nach Dortmund, um da genau den Verein "anzugreifen", bei dem er die erste der beiden Artikel einfing. Von den ganzen anderen Artikeln, in denen er als zu alt, zu langsam, zu borniert und überhaupt zu schwach bezeichnet wurde, ganz zu schweigen. Wer ist eigentlich Herausgeber beim Spon? Der BVB selbst oder eine Tochter?
Danke dafür. Ich wollte mir auch die Mühe machen, habe es dann aber doch gelassen. Zu albern einfach. Man muss sich schon fragen, welches Medium eigentlich noch sachliche Berichterstattung zu Fußball bereit stellt. Zumal es noch schlimmer geht: Wenn das Fachblatt Kicker Hummels als elementaren Bestandteil der erfolgreichen Rückrunde ausmacht und als besten IV der Liga krönt, dann sind wir in Fake News Dimensionen angekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kia-ora 20.06.2019, 12:21
41. Alles Gute Mats......

Ich wünsche dem Spieler alles Gute für seine Zukunft, wie eigentlich jedem anderen Menschen auch. Ich frage mich nur für was für ein Gehalt der Mats wechselt. Verzichtet er tatsächlich auf die ein oder andere Million? Oder bekommt er das gleiche wie in München? Hebt er mit seinem Gehalt, das vermutlich nicht dem seines ersten BVB Arrangement entspricht, die gesamte Gehaltsstruktur des BVB eventuell signifikant an. Rutsch der BVB in eine bereits in der Vergangenheit einmal erlebte Spirale in der die Kosten nicht mehr durch den erreichten Erfolg gedeckelt werden? Wird eine interessante Zeit werden.

Könnte für beide Vereine ein lohnendes Geschäft gewesen sein, der BVB bekommt den Stabilisator den es in der Abwehr benötigt und die Bayern hatten einen sehr guten IV quasi für 3 Jahre nur auf Basis der Gehaltskosten "ausgeliehen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tafka_neowave 20.06.2019, 15:03
42. Welche Wendung?

Zitat von Pela1961
Hier ein Zitat vom 5. März 2019 aus Spon: " In der Innenverteidigung des FC Bayern ist Niklas Süle zur neuen Nummer eins aufgestiegen, Hummels und Boateng wechseln sich in der Rolle ab, wer neben ihm in der Deckungszentrale stehen und neben ihm langsam aussehen darf. Die Szene im Pokalfinale 2018, als sich Hummels vom Frankfurter Ante Rebic überlaufen ließ, ist zu einem Symbolbild geworden dafür, dass die große Zeit der Arrivierten sich dem Ende neigt." Dann der Wechsel. Und hier ein Zitat aus dem Artikel von Heute: "Dortmunds junge Innenverteidiger Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou und Abdou Diallo, der allerdings meistens am linken Ende der Viererkette eingesetzt wurde, schwächelten hingegen - teilweise bedenklich. Mats Hummels soll künftig derjenige sein, der weniger erfahrenen Spielern Halt gibt." Ganz unabhängig davon, dass ich persönlich MH immer noch für einen sehr guten IV halte - wie kriegt man eigentlich solche Wendungen hin, ohne sich zu schämen? Wenn Hummels zu einem Verein wie dem HSV oder Freiburg gewechselt wäre, könnte ich das ja noch verstehen, aber er wechselt nach Dortmund, um da genau den Verein "anzugreifen", bei dem er die erste der beiden Artikel einfing. Von den ganzen anderen Artikeln, in denen er als zu alt, zu langsam, zu borniert und überhaupt zu schwach bezeichnet wurde, ganz zu schweigen. Wer ist eigentlich Herausgeber beim Spon? Der BVB selbst oder eine Tochter?
Welche Wendung wollen Sie denn ausgemacht haben? Welchen Bezug wollen Sie bei den zwei Zitaten ausgemacht haben? Aber... wahrcheinlich bin ich zu dumm, um zu verstehen. Oder: Diese belang- und zusammenhanglose Aneinanderreihung von Wörtern hat Ihren Unrsprung in : Dem Mann ist langweilig... so richtig richtig lanweilig. Schalflos in Bayern. Nix für ungut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeby 20.06.2019, 15:50
43.

Ständig nimmt der BVB Spieler zurück, die bei besseren Clubs zu schlecht waren. So wird das nie was mit dem Titel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 20.06.2019, 21:53
44. Ganz einfach!

Zitat von Pela1961
Ganz unabhängig davon, dass ich persönlich MH immer noch für einen sehr guten IV halte - wie kriegt man eigentlich solche Wendungen hin, ohne sich zu schämen?
Man macht es wie der Forist Pela1961, der Ende März beim Bekanntwerden des Hernandez-Transfers einen SPON-Artikel von Peter Ahrens, (in dem der Abgang von Hummels und Boateng als Konsequenz prognostiziert wurde), mit dem Brustton der Überzeugung verkündete: "In München wird das gemacht, was schon lange angekündigt war. Boateng und Hummels verlieren nicht Knall auf Fall von heute auf morgen ihren Platz in der Mannschaft, sondern es werden jüngere Spieler für die Zukunft verpflichtet. Wenn sie wollen, haben die beiden ´Alten´ ja jederzeit Gelegenheit, sich im Training so zu engagieren und so aufzudrängen, dass kein Weg an ihnen vorbei geht" .https://www.spiegel.de/forum/sport/hernandez-transfer-zu-den-bayern-umbruch-sued-thread-883156-1.html
Und der jetzt von seinem dummen Gerede von gestern nichts mehr wissen will ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
therealbraindead 21.06.2019, 13:54
45. und was soll das jetzt belegen?

Zitat von Oihme
Man macht es wie der Forist Pela1961, der Ende März beim Bekanntwerden des Hernandez-Transfers einen SPON-Artikel von Peter Ahrens, (in dem der Abgang von Hummels und Boateng als Konsequenz prognostiziert wurde), mit dem Brustton der Überzeugung verkündete: "In München wird das gemacht, was schon lange angekündigt war. Boateng und Hummels verlieren nicht Knall auf Fall von heute auf morgen ihren Platz in der Mannschaft, sondern es werden jüngere Spieler für die Zukunft verpflichtet. Wenn sie wollen, haben die beiden ´Alten´ ja jederzeit Gelegenheit, sich im Training so zu engagieren und so aufzudrängen, dass kein Weg an ihnen vorbei geht" .https://www.spiegel.de/forum/sport/hernandez-transfer-zu-den-bayern-umbruch-sued-thread-883156-1.html Und der jetzt von seinem dummen Gerede von gestern nichts mehr wissen will ....
Knall auf Fall ist keiner der Beiden aus der Mannschaft geworfen worden... Boateng war eine "Entwicklung" Richtung 3. IV und Hummels mochte/konnte/wollte oder was auch immer (ohne Ihm irgendetwas negatives andichten zu wollen, für mich bleibt er ein IV, der in jeder BL-Mannschaft seine Leistung bringen kann) nicht bei Bayern mit der Konstellation Süle/Hernadez leben. Ein Platz auf der Tribüne oder der 2. Mannschaft wurde ihm nicht angeboten...

Sehe da, außer dem üblich Spaß auf Ihrer Seite, keinen Widerspruch.
Geht Ihnen vor lauter Spaß die "Puste" aus oder warum paddeln Sie argumentativ so hilflos umher?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5