Forum: Sport
Hummels über DFB-Aus: "Das lässt mich alles andere als kalt"
SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Mats Hummels hat enttäuscht auf die Art seiner Ausmusterung aus der Nationalmannschaft reagiert. Er kritisiert die Entscheidung von Bundestrainer Löw mit deutlichen Worten.

Seite 7 von 14
widower+2 07.03.2019, 21:23
60. Seltsame Sache

Zwei Innenverteidiger, die in Bestform, die sie in ihrem Alter auch wieder hätten erreichen können, zu den besten und vor allem spielstärksten auf ihrer Position weltweit gehören, werden einfach mal so rasiert. Dazu ein Thomas Müller, der gerade wieder in Form kommt, erst 29 ist und 10 Tore bei Weltmeisterschaften geschossen hat.

Und warum jetzt und nicht direkt nach der WM? Ist da vielleicht doch mehr im zwischenmenschlichen Bereich vorgefallen? Meine weiblichen Bekannten, die - wie ich - alle nicht mehr ganz jung sind und zudem leider keinerlei Ahnung vom Fußball haben, schwärmen immer in den höchsten Tönen vom Bundes-Jogi. Wenn ich denen sage, dass Jogi ganz vielleicht doch nicht so nett ist, wie sie glauben, werde ich ziemlich einsam sein. Daher lasse ich es lieber.

Beitrag melden
brue4102 07.03.2019, 21:26
61.

Wann wechselt sich der Bundestrainer aus? Ein Neuanfang geht nur ohne Löw, Sorg, Köpke und Bierhoff. In jeder Vereinsmannschaft wäre der Trainer spätestens nach der peinlichen Niederlage gegen Südkorea rausgeflogen!

Beitrag melden
elfaro 07.03.2019, 21:29
62. Muss ich weinen?

die Herren kassieren 15 Mio. im Jahr und jammern mimosenhaft, weil eine richtige Managemententscheidung getroffen wurde. Wer nimmt solche verwöhnten Bübchen noch ernst?

Beitrag melden
markus.pfeiffer@gmx.com 07.03.2019, 21:33
63. Klar lässt ihn das nicht kalt

Vorweg: Viel fairer, als Löw das gemacht hat, kann man leitenden Angestellten nicht den Laufpass geben: Löw reist nach München, um die Entscheidung persönlich mitzuteilen; andere Nationalspieler haben ihren Abschied aus der N11 aus der Presse erfahren oder erst auf Nachfrage (warum sie nicht für Länderspiel XY nominiert wurden).

Die richtige Zeit für den Abschied wäre schon vor einem Jahr gewesen.

Nun aber zu dem, was ich eigentlich sagen wollte: Klar lässt das den Mats nicht kalt: Es zeigt nicht nur, dass seine Karriere als Fußballer den Zenit längst überschritten hat (das hat er zumindest geahnt), nein, es kostet ihn und Kathy eine hohe sechsstellige oder gar siebenstellige Summe an Werbeeinnahmen per annum; würde mich auch nicht kalt lassen, wenn ich aus den Einnahme-Regionen käme... by the way: das, was Mats bei Bayern in der Woche verdient (ganz ohne Werbeeeinahmen), hätte ich gerne als Jahresgehalt... nur so nebenbei.

Beitrag melden
gammoncrack 07.03.2019, 21:33
64. Genau!

Zitat von brue4102
Wann wechselt sich der Bundestrainer aus? Ein Neuanfang geht nur ohne Löw, Sorg, Köpke und Bierhoff. In jeder Vereinsmannschaft wäre der Trainer spätestens nach der peinlichen Niederlage gegen Südkorea rausgeflogen!
Breitenreiter = Löw
Nachfolger = Doll

Noch mehr Beispiele gefällig?

Ich verstehe die ganze Diskussion und die Postings von den Dreien überhaupt nicht.

Ein Bundestrainer fährt nach München und teilt Ihnen mit, dass er die Zukunft ohne sie plant.

Wie haben sie es denn erwartet? Erst einmal diskutieren? Oder noch besser: Fragen ob er das darf?

Blödes Verhalten von vielen, außer von Löw.

Beitrag melden
Baerliner73 07.03.2019, 21:35
65.

Zitat von Wahrheit2011
Jogi Löw hat z.B. Leroy Sané aus für mich unerfindlichen Gründen nicht gebracht, er hat mit der Entscheidung pro Gomez auf den falschen Mittelstürmer gesetzt. Ich könnte jetzt noch lange fortfahren. Aber lieber das hier: Einige richtig Einwechslungen, noch mehr falsche aber und etwa ein klasse Mann wie Julian Brandt kam viel zu spät, und zeigte dann immer wieder seine Stärken, doch Löw brachte ihn im nächsten Spiel wieder erst ca. in der 86. Minute.
Was sollte Löw bei der WM mit Sane anfangen? Wenn man beabsichtigte ein Sytem zu spielen bei dem man mit 21 Mann in und um den gegnerischen Strafraum rum steht, ist Sane völlig ungeeignet.

Beitrag melden
larsito13 07.03.2019, 21:36
66.

Zitat von wallaceby
Nun ja, vielleicht ist ihnen ja nicht so ganz bewusst, dass Thomas Müller z.B. erst 29 Jahre alt ist. Das ist bei anderen Spielern z.B. auch schon mal das ideale Fußballeralter, weil die Erfahrung der Spieler dabei dann auch zum Tragen kommt. Hier aber jetzt bei 29 und 30 jährigen Nationalspielern von "alten Leuten" zu sprechen, lässt sie nicht gerade als kompetent erscheinen, um hier so grenzdebil seinen one-liner abzufeuern! Wenn kein gleichwertiger jüngerer Ersatz für die jetzt gegangenen Spieler vorhanden ist, dann macht so eine Holzhammermethode von Löw herzlich wenig Sinn. Siehe dazu als Beispiel den hoch gelobten Thilo Kehrer von Paris Saint Germain, die gestern Abend auch dank eines Aussetzers von Kehrer aus der Champions League trotz 2:0 Hinspielsieg geflogen sind. Leider noch zu grün hinter den Ohren, kann man dazu auch sagen! Und es kann z.B. nächste Woche sogar schon wieder so aussehen, dass Thomas Müller der einzige noch in der Champions League spielende deutsche offensive Nationalspieler wäre. Und wer weiß, vielleicht gelingt dem FC Bayern München heuer sogar mal wieder ein größerer Wurf dabei wie in den letzten Jahren. Dann würde Jogi Löw nämlich noch dümmer dastehen! Ich wünsche Thomas Müller von Herzen alles Gute für das Spiel gegen Liverpool, und danach ab dem Viertelfinale hoffentlich einen Durchmarsch bis ins Finale! Das wäre zu köstlich, das Gesicht Löws beim CL-Endspiel zu sehen, wenn Thomas Müller auf dem Platz steht!
Lieber Wallaceby,
aber vor dem CL-Finale sind wir zuerst auf ihr Gesicht nächste Woche gespannt, wenn sie merken, das Thomas Müller gegen Liverpool gar nicht spielberechtig ist......:-)
Und übrigens: wer hat gestern bei PSG noch den zweiten grossen Schnitzer gemacht und wie alt ist der Mann? Soviel zu selektiver Wahrnehmung.

Beitrag melden
markus.pfeiffer@gmx.com 07.03.2019, 21:46
67. Der Zenit ist individuell unterschiedlich

Mancher spielt mit 40 noch besser als viele 25-jährige (Pizarro), andere sind mit 30 nach vielen Jahren Höchstleistung schon am Ende und schlechter als der 20-jährige Newcomer.

Fakt ist, dass Müller schon seit der WM 2014 kontinuierlich abbaut (anders als Özil, der damals schon mäßig war und seitdem sein Niveau fast gehalten hat), Boateng bringt seit fast zwei Jahren keine überragenden Leistungen mehr (die er früher gebracht hat) und bei Hummels bewegt sich die Kurve seit gut einem Jahr kontinuierlich nach unten... allerdings auch bei Kroos (ca. ein Jahr) und Neuer (der - auch wg. seiner Verletzungen. seit gut 2 Jahren immer schwächer wird - allerdings von einem sehr hohen Titanen-Niveau aus).

Beitrag melden
markus.pfeiffer@gmx.com 07.03.2019, 21:48
68. Der Zenit ist interindividuell unterschiedlich

Mancher spielt mit 40 noch besser als viele 25-jährige (Pizarro), andere sind mit 30 nach vielen Jahren Höchstleistung schon am Ende und schlechter als der 20-jährige Newcomer.

Fakt ist, dass Müller schon seit der WM 2014 kontinuierlich abbaut (anders als Özil, der damals schon mäßig war und seitdem sein Niveau fast gehalten hat), Boateng bringt seit fast zwei Jahren keine überragenden Leistungen mehr (die er früher gebracht hat) und bei Hummels bewegt sich die Kurve seit gut einem Jahr kontinuierlich nach unten... allerdings auch bei Kroos (ca. ein Jahr) und Neuer (der - auch wg. seiner Verletzungen. seit gut 2 Jahren immer schwächer wird - allerdings von einem sehr hohen Titanen-Niveau aus).

Beitrag melden
markus.pfeiffer@gmx.com 07.03.2019, 21:50
69. Der Zenit ist interindividuell unterschiedlich

Zitat von wallaceby
Wie kann man mit nur 29 oder gerade erst frischen 30 Jahren über seinen Zenit sein? Wissen sie eigentlich wie alt in anderen europäischen Spitzenteams teilweise die Leistungsträger werden dürfen, wenn sie weiterhin ihre Leistung bringen und nichts besseres Jüngeres hinten an steht? Da ist 29 und 30 Jahre Alter dagegen ja noch fast jung! ...
Mancher spielt mit 40 noch besser als viele 25-jährige (Pizarro), andere sind mit 30 nach vielen Jahren Höchstleistung schon am Ende und schlechter als der 20-jährige Newcomer.

Fakt ist, dass Müller schon seit der WM 2014 kontinuierlich abbaut (anders als Özil, der damals schon mäßig war und seitdem sein Niveau fast gehalten hat), Boateng bringt seit fast zwei Jahren keine überragenden Leistungen mehr (die er früher gebracht hat) und bei Hummels bewegt sich die Kurve seit gut einem Jahr kontinuierlich nach unten... allerdings auch bei Kroos (ca. ein Jahr) und Neuer (der - auch wg. seiner Verletzungen. seit gut 2 Jahren immer schwächer wird - allerdings von einem sehr hohen Titanen-Niveau aus).

Beitrag melden
Seite 7 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!