Forum: Sport
Huntelaar beim FC Schalke 04: Jäger am Scheideweg
Getty Images

Klaas-Jan Huntelaar galt bei Schalke 04 lange als unantastbar. Dann musste der Niederländer anderen den Vortritt lassen. Die Degradierung des Stürmers könnte für Trainer Breitenreiter fatale Folgen haben.

Joinme66 08.04.2016, 19:56
1.

Warum sollte das Folgen haben. Er nimmt einen Torjäger raus und man sieht schon in der Bezeichnung das er das nicht mehr tut: Tore jagen/schießen. War er jemals ein Torjäger? Ich mag ihn ja aber wenn selbst meine Kollegen die Schalker sind, sich fragen was er noch auf dem Feld zu suchen hat und ich ihn dann verteidigen muss, ist es schlussendlich nur konsequent vom Trainer. Allerdings habe ich mir persönlich auch viel mehr von Breitenreiter versprochen und sein Job wird endlich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bee1976 08.04.2016, 21:06
2. Nix für ungut

Herr Midasch, aber Ihr Artikel ist schon etwas seltsam. Zum einen schätzen die Fans natürlich den Hunter. Aner genauso wir in den verschiedenen Fanforen rund um Schalke, sowie auch im Stadion durchaus diskutiert über die Personalie Huntelaar.
Denn auch den Fans vom S04 ist klar, das der Hunter sehr viel Geld bindet, und man wenn man mit ihm spielt das Spiel deutlich auch ihn zuschneiden muss. So richtig modern ist das nicht.

Das der Hunter wirklich unzufrieden ist, glaube ich ebenfalls nicht. Kommt er von der Bank, rennt und ackert er genauso, versuht anzutreiben, läuft an und freut sich wie ein Schneekönig wenn ein anderer Schalker ne Bude macht. Wenn er unzufrieden ist, dann vermutlich weil er selber öfter netzen möchte und die auch von sich selbst erwartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 09.04.2016, 03:37
3. Der Hunter

bei aller Liebe, die man ihm entgegen bringt und auch die Leistungen aus der Vergangenheit würdigt, so ist doch schon seit längerer Zeit ein Leistungsabfall zu sehen bei Ihm wie auch im Spiel, in der Anbindung. Das Spiel, die Ausrichtung mit Huntelaar ist und wirkt antiquiert, klinkt vielleicht komisch, ist aber so. Es muss ein Umbruch erfolgen mit den jungen Leuten im Team und selbst da stört auch ein di Santo. Auch der Junge passt auf Schalke nicht (mehr). Somit muss man sich, ist so im Leben, auch mal von alten Gewohnheiten (alten Spielern) trennen, was durchaus schmerzhaft sein kann. Jetzt, zum Ende der Saison müssen die Weichen für die neue Saison gestellt werden. Jetzt müssen Personalien geklärt werden, ansonsten schleppt man diese Altlasten auch in der Saisonvorbereitung mit in die Saison16/17 was wiederum Auswirkungen hat. Huntelaar sollte seine Karriere in Holland ausklingen lassen. Noch 1/2/3 Jahre erste Liga und gut ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren