Forum: Sport
"Ich will nicht Teil dieser Korruption sein": Nach roter Karte Lionel sieht Messi rot
Andre Penner/AP

Lionel Messi redet sich nach dem Platzverweis bei der Copa América in Rage, kritisiert Schiedsrichter und Verband und schwänzt die Medaillenvergabe. Nicht alle haben Verständnis für den Argentiniens Kapitän.

Seite 1 von 4
atze Ällgäu 07.07.2019, 11:14
1. Giftzwerg

Leider ist er kein Kind von Traurigkeit. Auch in der Primera Division kann er gut Austeilen. Aber seine Aussagen zum Verband sind wohl gar nicht soweit hergeholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 07.07.2019, 11:15
2. Bitte den Kopf des Artikels korrigieren

"Nach roter Karte Lionel sieht Messi rot". Ich kann da keinen tieferen Sinn für die Wortumstellung erkennen.

"Lionel Messi redet sich nach dem Platzverweis bei der Copa América in Rage, ... Nicht alle haben Verständnis für _den Argentiniens Kapitän_." Hallo Grammatik!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
creusa 07.07.2019, 11:42
3. Harte Entscheidung, aber...

kann man so entscheiden. Ich hätte wahrscheinlich beiden Gelb gegeben, aber ihr Verhalten gibt auch Rot her, wenn man halt streng ist.
Messi schubst in am Ende des Laufduells seinen Gegner schon ziemlich klar erkennbar. Warum man sich als Kapitän in so einer normalen Situation zu so einer dämlichen Aktion hinreißen lässt, ist mir schleierhaft. Ist zwar auch Pech, dass der Gegner dann so krass reagiert und so eine Eskalation draus wird - aber beschweren kann Messi sich eigentlich nicht. Mich ärgert auch ein bischen, dass in vielen Videos der Sznene der Ausgangspunkt mit Messis Schubser nur kurz gezeigt wird und dann aber Medels Ausraster in voller Länger und oft nochmal wiederholt. Wahrscheinlich hätte man es better bei Gelb belassen, allein schon, um nicht Messi in seinen Verschwörungstherorien zu bestärken über die Bevorteilung des Gastgebers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
takvor 07.07.2019, 11:42
4. Messi, Fussballgott

Einmalige Persönlichkeit und sehr mutig. In korrupte Südamerika kann sich Keiner solche Wörter leisten, obwohl alle seiner Meinung sind. Absolute Fehlentscheidung von Schiedsrichter, höchstens gelb für die Spieler. Messi ist durchaus fairer Spieler und hat in seiner Karriere mehrmals bewiesen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joes.world 07.07.2019, 11:46
5. Nachdem heute viele der Funktionäre,

die für Katar gestimmt haben, der Korruption und Bestechlichkeit beschuldigt wurden; scheinbar Fußballfunktionäre ein besonderes Naheverhältnis zur Korruption und Einflußnahme im HIntergrund haben - ist es durchaus vorstellbar, dass die Südameriaknischen Funktionäre nicht Super-Sauber sind.

Messi könnte also recht haben.

Ob der Schiedsrichter bestochen war oder sich rächen sollte (wie Messi vermutet) oder einfach nur schlecht - weiß ich nicht. Beiden Spielern hätte man genau so gut die Gelbe Karte geben können. Beide wollten mit Körperkontakt ihre Revier klar definieren. Und das alles fand in einem extrem emotional geführten Spiel statt. In dem der Schiesrichter auch in kleinen, unbedeutenden, Sitautionen nicht immer die beste Figur machte.

Als Show war die Aktion Messi - Medel grandios. Und Fußball soll ja auch Show sein. Toll fand ich als Zusehern, wie wichtig die Spieler dieses, doch eigentlich unbedeutende, Spiel nahmen. Ob man unter 10 S-Amerikaländern dritter oder vierter ist, macht wohld as Kraut nicht fett. Scheinabr wollen all diese Spieler aus Europa, wo sie arbeiten und leben, für ihre Nation das Beste geben. Und das spürt man im Spiel. Das macht das Spiel so packend. Und am Ende, waren alle wieder ruhig und gaben sich die Hände, als wäre vorher keine Emotion im Spiel gewesen.

Meine persönliche Konklusio: die Spiele, die ich sah bei der Copa America, haben mein Fußballherz höher schlagen lassen. Wie emotionslos wirken da europäische Spiele in ihren Nationalmannschaften oft und spielen so, als ob sie nur die Zeit hinunter zählen würden. So wie die Südamerikaner sind, so spielen sie auch. Voller Emotion. Gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Prussia Culé 07.07.2019, 11:50
6. Falsch was Sie sagen

Zitat von atze Ällgäu
Leider ist er kein Kind von Traurigkeit. Auch in der Primera Division kann er gut Austeilen. Aber seine Aussagen zum Verband sind wohl gar nicht soweit hergeholt.
Das ist absoluter Unsinn. Messi ist einer derjenigen, der Rudelbildungen, Gerangel etc. am ehesten aus dem Weg geht. Die meisten Karten, die er sieht sind wegen Meckerns oder Allerweltsfouls. Austeilen ist da übertrieben bei im Schnitt etwa 3 gelben Karten pro Saison. -----
Abgesehen davon war die Rote Karte einfach Unsinn. Und wieder hat sich - wie im Halbfinale - der VAR nicht eingeschaltet. Da kann man den Ärger nachvllziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realist12345 07.07.2019, 12:01
7. Warum sollte nur die FIFA anders sein ?

Wo viel Geld zu verdienen ist, ist auch die Gefahr gross, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht.
Es sollte beim Fussball einen “Reset” geben, damit der Sport wieder im Mittelpunkt steht und keine Verbände, Funktionäre oder “Diven”, die glauben, über dem Gestz zu stehen ( siehe Ronaldo oder Neymar).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_derhenne 07.07.2019, 12:05
8.

Die rote Karte war ja wohl ein schlechter Scherz. Messi bekommt als herausragender Spieler permanent auf die Socken und wird bewusst in solche Situationen reingezogen. Für diesen Quark dann Rot zu geben, in der ersten Halbzeit, OHNE überhaupt mal den VAR zu konsultieren, ist tatsächlich sehr verdächtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zieglerm 07.07.2019, 12:20
9. Gelb für Messi, rot für Medel wäre ...

wahrscheinlich richtiger gewesen, aber eine klare Fehlentscheidung war es auch nicht. Messi ist genauso wie Maradona immer schnell damit die Fehler bei anderen zu suchen. Argentinien hat seinen 2. WM Titel nur durch Betrug durch Maradona gewonnen, dennoch lamentierte er immer gerne. Warum eine Mannschaft, die technisch brilliante Spieler hat, bei Turnieren hauptsächlich durch brutale oder zumindest überharte Spielweise auffällt und sich dann durch ähnliches Verhalten beim Gegner aufregt, verstehe ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4