Forum: Sport
Infantinos neue Klub-WM: Folge dem Geld
AFP

Fifa-Boss Gianni Infantino hat es wieder einmal geschafft: Die neue auf 24 Teams aufgepumpte Klub-WM wird kommen. Noch wollen die Europäer nicht mitmachen - aber ihr Widerstand bröckelt bereits

Seite 1 von 4
Seifert 16.03.2019, 19:57
1.

Das wird keine Meisterschaft -das ist Monopoly!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 16.03.2019, 20:11
2. Keine Überraschung...

ist zumindest, dass Rummenigge (der mit den Dollar-Zeichen dort, wo andere Augäpfel haben) wieder ganz weit vorne dabei ist bei den Freunden des immer weiteren quantitativen Aufpumpens des Kommerz im Fußball. Schon seine Liebe zu Katar (o.k, wenn ich "Freunde" in Nordkorea hätte, die mir Luxusuhren für 5-stellige Beträge schenken, dann würde ich mich wahrscheinlich auf für eine WM und Trainingslager meines Clubs in Nordkorea einsetzen) und sein beharrliches Festhalten an Platini selbst dann noch, als dessen Machenschaften schon von den Medien aufgedeckt waren, zeigen schon lange, wie Rummenigge gestrickt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gowilligo 16.03.2019, 20:14
3.

Bis heute hatte ich noch gehofft, die Europäer würden wenigstens einmal Rückgrat haben und die Sache ins Leere laufen lassen indem sie die Schwachsinn entweder einfach boykottieren oder eine bessere Amateurauswahl hinschicken. Wie naiv von mir.
Und Rummenigge ist natürlich wieder in der ersten Reihe dabei. Ich sehne den Tag herbei wenn der endlich seinen Posten räumt. Und das sage ich als bekennender Bayern-Anhänger und langjähriges Mitglied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 16.03.2019, 20:15
4. Alles zum Vergessen

dann kann man sich aber immerhin endgültig die Spiele vorm Viertelfinale sparen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrPeterlein 16.03.2019, 20:23
5. Das Produkt geht immer mehr kaputt

Durch diese ganzen augeblasenen Wettbewerbe haben einige wenige Mannschaften und Länder einen enormen Vorteil. Gleichzeitig sinkt das Interesse am gesamten Produkt Fußball, es wird immer langweiliger und ein sportlicher Wettkampf. Alleine die Zuschauerzahlen im Stadion und TV in der Bundesliga sinken, trotz das alles für das TV gemacht wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 16.03.2019, 20:26
6. Wir haben eine Stimme.

Wir haben eine Stimme. Wie damals vor 15 Jahren, als Jörg Wontorra mit RAN auf SAT.1 die Bundesligaspiele am Samstag Abend ab 20.15 in unsere Wohnzimmer bringen wollte. Was ist passiert? Wir Fußballfans, und natürlich vor allem unsere Frauen haben dafür gesorgt, daß die Einschaltquoten in den Keller gingen. Und genau so werde ich das handhaben, was die WM betrifft. Ich werde erst nach zwei Wochen einschalten, pünktlich zum Achtelfinale.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knosa 16.03.2019, 20:31
7. Fußball oje

Die Bundesliga mit dem Dauersieger Bayern, wird immer uninteressanter. Die Champions League mit ebenfalls den immer gleichen Clubs kann ich sowieso nicht mehr sehen, und will es auch nur in Einzelfällen. Club WM, egal. Eine WM mit dann 48 Teams ist auch eher beliebig. Wird sich der Fußball in Deutschland noch halten? Infantino ist es egal, er hat wahrscheinlich Asien im Blick.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MADmanOne 16.03.2019, 21:02
8. Langweilig

Zitat von HerrPeterlein
Gleichzeitig sinkt das Interesse am gesamten Produkt Fußball, es wird immer langweiliger und ein sportlicher Wettkampf.
Da haben Sie völlig recht, bei mir ist das schon passiert. Ich habe bereits die letzte WM komplett boykottiert (ja incl. Finale), die nächsten EM/WMs wird von mir boykottiert und von der Bundesliga schaue ich nicht mal mehr die Zusammenfassungen mittlerweile. Ich habe seit Ende der letzten Saison nicht ein Fussballspiel mehr angeschaut. Und es fehlt mir (leider) nichts. Früher habe ich ständig Fussball geschaut aber mittlerweile nervt mich der ganze Kommerz und die Diskussionen über VAR usw einfach nur noch endlos. Daher fange ich jetzt mit meiner Zeit sinnvolleres an. Von mir aus kann der Infantilo machen was er will, ich konsumiere sein Produkt nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas haupenthal 16.03.2019, 21:05
9. Habe....

..seit 1966 jede WM im Fernsehen miterlebt und es war immer eindrucksvoll im Guten wie im Schlechten. Damit ist jetzt Schluss. Haiti gegen Ost-Timorbei einer WM, wen nteressiert das? Zeitverschwendung. Es ging schon früher umGeld,aber jetzt nur noch ausschließlich. Olympiaden will keinermehr veranstalten und der Fussball-WM wird es hoffentlich ähnlich gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4