Forum: Sport
Infantinos neue Klub-WM: Folge dem Geld
AFP

Fifa-Boss Gianni Infantino hat es wieder einmal geschafft: Die neue auf 24 Teams aufgepumpte Klub-WM wird kommen. Noch wollen die Europäer nicht mitmachen - aber ihr Widerstand bröckelt bereits

Seite 3 von 4
Ranus 16.03.2019, 23:20
20. Typen wie Infantino

werden solange mit ihren größenwahnsinnigen Plänen Erfolg haben, wie die Mehrheit der TV-Zuschauer nicht gegen diesen Irrsinn aufbegehrt und dem öffentlich rechtlichen Rundfunk bzw. der Politik die rote Karte zeigt. Aber bis König Fußball ins Wanken gerät, kann noch ein Weilchen vergehen. Typen wie Infantino kann man eigentlich nur ätzend finden, aber man muss ihnen gleichzeitig zugestehen, dass sie ziemlich clever sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_derhenne 16.03.2019, 23:45
21.

Sollen die doch vor siebzigtausend bezahlten Chinesen spielen oder vor einem katarischen Bluescreen... mir ist das alles nur noch Wurscht!

Fußball geht auch anders: 8€ der Stehplatz, anständiges Bier mit Bratwurst, ehrlicher Sport und echte Emotionen. Für "Entertainment" und "die Atmo" muss man da aber selbst singen und grölen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoppelkaktus 17.03.2019, 00:50
22. So 'n paar obsolete Reste müssten noch weg...

Machen wir's uns doch nicht so schwer und resümieren drum kurz und allerdings schmerzvoll: Herr Infantino (stets grinsend) und das Geld, Geld, Geld verlangen unverblümt nach mehr, mehr, mehr Zaster generierendem Theaterdonner-Fussball. - Sport, Sportsgeist, verbliebnes Publikum aus echter Leidenschaft: hinderlich! In den Ofen und ab durch den Kamin mit euch - ihr sentimentaler Schnickschnack!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giggs1999 17.03.2019, 01:07
23.

Da hilft nur die Abstimmung per Fernbedienung; mal sehen, wie lange die Werbemillionen sprudeln, wenn kaum einer guckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhuviko 17.03.2019, 05:04
24. Zitat: "Auch Bayern-Biss Karl-Heinz Rummenigge ..."

Ich dachte, diese Bezeichnung hätte bisher nur Hoeneß verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VesCortes 17.03.2019, 06:04
25. Katar 2022 ist der Anfang vom Untergang

Wahrscheinlich werden die Einschaltquoten in Deutschland und vielen anderen Ländern zur WM in Katar 2022 sehr niedrig sein.

Wenn dann auch noch Spitzen Teams vor halb leeren Tribünen spielen werden wird das auch nicht so toll.

Im Prinzip wird das ganze nur dadurch ermöglicht, dass irgendwelche Scheichs unsummen an Geld verschleuden wollen für einen Sport der denen eigentlich auch ziemlich egal ist......Sehr viele Leute mit denen ich gesprochen habe haben bereits jetzt gesagt, dass Sie kein einziges Spiel von der WM 2022 sehen wollen. Im Prinzip reicht es doch igendwo die Ergebnisse am nächsten Tag in der Zeitung zu lesen jedenfall bei einer WM in Katar, es interessiert einfach niemanden.

Was ist eigentlich Klub WM? Ich wußte nicht mal das es das bisher gab.

Irgendwann werden so vielleicht auch die sonstigen Sponsoren denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jwcotton 17.03.2019, 06:25
26. Sepp Blatter reloaded 3.0

Dieser Mann ist noch schlimmer als Sepp Blatter. Den den Kommerz hochfahren ohne Rücksicht auf Verluste wird auch zur Folge haben, daß die großen Vereine den Markt leer fegen an Talenten so wie es Chelsea jetzt schon tut die glaube ich 40 o 50 Spieler im Kader haben die dann entweder verliehen werden oder in einem der mittlerweile zahlreichen Wettbewerbe gebraucht werden. Diesem Infantino würde ich nichtmal glauben, wenn er "Guten Morgen" sagt. Ein Maskengesicht ohnegleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 17.03.2019, 06:58
27. Überschrift

Diese Typen können nur noch von den Fans gestoppt werden, alle anderen wickelt Infantino mit riesigen Geldversprechungen um den Finger! Also Fans ihr habt es in der Hand den Wahnsimn einzubremsen. Einfach mal auf den Stadionbesuch, das Trikot und das Pay TV Abo verzichten. Aber ich vermute mal das es beim Gemotze bleiben wird und das Geld weiterhin in den unersättlichen Schlund geschmissen wird...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfHenrichs 17.03.2019, 07:21
28. Netter Bericht

aber mich würde mehr interessieren, wie die Club-WM funktionieren soll? Wird es als ein Turnier gespielt, also wohl in den Sommerferien, so dass die Spieler sich gar nicht mehr ausruhen können? Oder zwischen den Jahren statt der CL? Spielt Barca dann am Mittwoch in Australien und am Sonntag gegen Real? Wie qualifizieren sich die Mannschaften? Mit einer Quote pro Land und Kontinent, also nicht zwingend die besten der Besten? Oder wie in den USA gibt es feste Plätze für Mannschaft X, unabhängig davon ob sie aktuell zu den besten zählt oder nicht? Über den Rest kann ich mir dann meine eigenen Gedanken machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pit.duerr 17.03.2019, 08:19
29. Und wieder werden

die sogenannten Fans diese Geldpolitik mit ihrem sauer verdienten Geld unterstützen. Einfach nicht hingehen und auch nicht im TV ansehen und schon hat sich diese IDEE erledigt. Aber leider sind viele Fans nicht so konsequent und damit bleibt diese Milchkuh für den Verband und die Teams erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4