Forum: Sport
Insolvenzen und Finanzprobleme: Die Pleiten-Formel
imago

In der Formel 1 läuft etwas schief. Zwei Teams sind pleite, weitere haben massive Geldsorgen. Nur den großen Rennställen geht es gut, sie könnten schon bald mit drei Autos an den Start gehen - was die Lage noch prekärer machen würde.

Seite 1 von 6
lieber_incognito 01.11.2014, 23:44
1.

Meinetwegen kann die ganze korrupte Formel 1 den Bach runtergehen. Braucht kein Mensch. Vor allem nicht unter diesem Ecklestone.

Motorsport.. zwei Wortteile, die sich ohnehin schon ganz grundsätzlich widersprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gdonat 01.11.2014, 00:02
2. Figuredropping

Hauptsache, es werden viele Millionenzahlen in den Raum geworfen. Dass sich prinzipiell nicht jeder jede Sportart leisten kann, ist eine Binsenweisheit. Dann können eben einige Marken/Markennamen nicht an der großen PR-Sause teilnehmen. Mitleid weckt das bei mir nun nicht gerade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meckeronkel 01.11.2014, 00:41
3. Soll sie doch pleitegehen

Rennspiele kann man genauso gut an der Playstation spielen, wenn man denn auf sinnlos durch die Gegend rasende Autos steht. Auch Wettbewerbe lassen sich so durchführen.

Die Formel 1 ist etwas derart Unzeitgemäßes, dass sie besser heute als morgen in Konkurs geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hessekaja 01.11.2014, 01:02
4. dan ist vielleicht endlich Schluss...

...Schluss mit der Geldverschwendung von Werksteams auf Kosten der niedrig Bezahlten Belegschaft die in Werksverträge abgedrängt wird.

...Schluss mit dem Marketinggeschwafel das Formel 1 noch was mit Serienkompetenz zu tun hat.

...Schluss mit TV-Gebühren für Werkssport.

...Schluss mit Schmiergeldern für Lizenzen, Abgeordnete, Bänker und und und

...Schluss mit Ekelstein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebastian.teichert 01.11.2014, 02:01
5. Schade...

Die immer neuen Regeln machen den Sport schon seit 10-12 Jahren kaputt. Weniger Teams werden den negativ Trend sicher nicht stoppen!

Die Führungsetage ist einfach zu aufgeblasen und denken die Leute machen alles mit. Bald werden sie richtig auf die Schnauze fallen.
Und dann geht das Geschrei los und die Frage: wie konnte das denn passieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trainspotter 01.11.2014, 02:23
6.

Die Formel 1 ist schon lange ein Schatten ihrer Vergangenheit. Mit wahrem Rennsport hat das ganze schon lange nichts mehr zu tun. Ich frage mich, wie lange es noch dauern wird, bis auch der letzte nicht mehr einschaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lee-achim 01.11.2014, 05:17
7. Wer braucht den Zirkus ueberhaupt ?

Dieses voellig sinnfreie im-Kreis-Gerase bringt niemandem etwas, sollte nicht als Sport verkauft werden weil es keiner ist, und ist obendrein extem umweltschaedigend. Gleiches gilt natuerlich fuer alle anderen Rennen bei denen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren beteiligt sind. Gehoert abgeschafft und sollte bis dahin boykottiert werden !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_spiegelvorhalter 01.11.2014, 06:31
8.

"Allerdings beschränken sich die Geldprobleme in der Formel 1 im Gegensatz zu früher längst nicht mehr nur auf das Hinterfeld, auch die meisten Mittelfeld-Teams haben massive Finanzsorgen." Die Formel 1 als Abbild unserer Gesellschaft - wer hätte das je erwartet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kudammfischle 01.11.2014, 06:37
9. Formel 1

Ein nicht mehr in die Zeit passendes Reptil. Von mir aus ersatzlos streichen. Welcher erwachsene Mensch will andere 2 Stunden im Kreis rumfahren sehen - und das noch zu diesen -heute in den Augen der Teilnehmer nötigen- Summen? Blöde Fragestellung, da es anscheinend immer noch Millionen von Zuschauern geben soll? Nur das Liveerlebnis ist doch für Otto-Normalverbraucher längst nicht mehr finanzierbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6