Forum: Sport
Internationale Stars im US-Basketball: America second
Aaron Gash / AP

Zum fünften Mal in der NBA-Geschichte ist ein Ausländer als wertvollster Spieler der Saison ausgezeichnet worden. Drei weitere Nicht-Amerikaner räumten ebenfalls Preise ab. Das ist kein Zufall.

fenasi_kerim 25.06.2019, 19:33
1. Nur wir...

...schaffen es, Basketball noch mehr zu ignorieren. Jedes noch so irrelevante Fußballspiel bekommt Sendezeit (sage ich als Fußballfan), aber für Baller gibt es nichts im Free-TV außer ein paar Happen. Nach meiner Kenntnis ist noch nicht einmal klar, ob die WM empfangbar wird... so werden wir auf den nächsten Dirkster lange warten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torrente007 25.06.2019, 19:50
2.

Nur mal so am Rande, es spielen auch 9 Spanier in der NBA. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vliege 25.06.2019, 19:57
3. Ein langer harter Weg

bis die "Ausländer" in der NBA akzeptiert und mittlerweile auch respektiert werden.
Anfangs wurden ausnahmslos alle arrogant belächelt. Ob Schremp, Divac oder Sabonis der erst mit Anfang 30 in die NBA kam.
Es gibt so einige Anekdoten, auch von His Airness Jordan, wie er dem damals blutjungen und talentiertesten Europäer jener Zeit T.Kukoc das Leben bei den Bulls schwer machte. Besser hat es der leider viel zu früh verstorbene und mMn beste europäische Spieler aller Zeiten D. Petrovic gemacht. Er ging zu einem Underdog Team( Nets) und bildete dort mit D. Coleman ein fantastisches Duo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phiasko76 26.06.2019, 08:15
4. @vliege

Drazen Petrovic war großartig, aber ob er der beste Europäer war? Bei den Nets war er auf dem Weg zum Franchise Player, aber ich wage zu bezweifeln, dass er die Nets zum Titelanwärter hätte machen können. Ich halte Dirk für den besten Europäer- mit Abstand. Kein anderer hat nur entfernt das erreicht, was er mit den Mavs erreicht hat..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loquuntursaxa 26.06.2019, 08:32
5. Sind es nur acht?

Zitat von torrente007
Nur mal so am Rande, es spielen auch 9 Spanier in der NBA. ;)
Milwaukee Bucks (Mirotic), Toronto Raptors (Ibaka und Marc Gasol), Detroit Pistons (Calderón) und Charlotte Hornets (Willy Hernangómez), befinden sich in den acht ersten der Ost-Konferenz. Denver Nuggets (Juancho Hernangómez), Utah Jazz (Ricky Rubio) und San Antonio Spurs (Pau Gasol) in der West Konferenz. Ich glaube es sind lediglich acht Top Spieler wenn ich mich nicht täusche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mlnw 26.06.2019, 12:44
6. unglücklich gewählt

Zitat von vliege
bis die "Ausländer" in der NBA akzeptiert und mittlerweile auch respektiert werden. Anfangs wurden ausnahmslos alle arrogant belächelt. Ob Schremp, Divac oder Sabonis der erst mit Anfang 30 in die NBA kam. Es gibt so einige Anekdoten, auch von His Airness Jordan, wie er dem damals blutjungen und talentiertesten Europäer jener Zeit T.Kukoc das Leben bei den Bulls schwer machte. Besser hat es der leider viel zu früh verstorbene und mMn beste europäische Spieler aller Zeiten D. Petrovic gemacht. Er ging zu einem Underdog Team( Nets) und bildete dort mit D. Coleman ein fantastisches Duo.
Der erste Satz find ich ein wenig unglücklich gewählt. Es gab durchaus Spieler anderer Nationen die durchaus akzeptiert und respektiert werden. Da wären allein schon Patrick Ewing (Jamaika), Hakeem Olajuwon (Nigeria), Dikembe Mutombo (Zaire), Vlade Divac (Serbien) usw. Es wurde sogar mal ein Russe in die HoF aufgenommen der nie in der NBA gespielt hat. In erster Linie zählt Leistung und die wird honoriert in den USA. Wir Europäer hinkten nun mal der Entwicklung hinterher in diesem Sport. Populär wurde dieser erst in den 90er und ab da ging auch bei uns die Entwicklung wesentlich weiter. Wenn ich an meine Schulzeit zurück denke, wie dort Basketball unterrichtet wurde, wundert mich das aber auch nicht. Damals wurde gesagt, das es ein kontaktloser Sport wäre. Wer sowas sagt hat keine Ahnung von Basketball. Man muss sich nur die Kämpfe um die Rebounds unter dem Korb anschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gctuser 26.06.2019, 19:19
7.

Zitat von fenasi_kerim
...schaffen es, Basketball noch mehr zu ignorieren. Jedes noch so irrelevante Fußballspiel bekommt Sendezeit (sage ich als Fußballfan), aber für Baller gibt es nichts im Free-TV außer ein paar Happen. Nach meiner Kenntnis ist noch nicht einmal klar, ob die WM empfangbar wird... so werden wir auf den nächsten Dirkster lange warten.
Der absolute Tiefpunkt dieser Geschicht war, als 2004 während dem epischen Olympia-Halbfinale zw. Manu und LeBron die Übertragung unterbrochen wurde, um den 20-Minuten Beitrag über die Sonntagsspiele der Regionalliga einzuspielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phiasko76 26.06.2019, 19:35
8. @gctuser

Herlich, an die Nummer kann mich auch noch äußerst lebhaft erinnern. Wer auch immer da in der Regie saß, gehört strafversetzt zur Rasenschach WM Live Übertragung. König Fußball regiert die Welt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren