Forum: Sport
Interview mit Tennis-Star Lisicki: "Ich kenne keine Angst"
DPA

Welche Spuren hat die Schlappe im Wimbledon-Finale hinterlassen? Sie fühle sich noch mehr motiviert, sagt Sabine Lisicki. Im Interview spricht sie über ihre neue Rolle als Deutschlands Tennis-Star und das großes Ziel: die Nummer eins der Welt.

Seite 1 von 5
Tom Joad 10.07.2013, 14:14
1. Schönes Interview

Auf jede noch so miesepetrige Frage hat Sabine Lisicki eine optimistische Antwort parat. Besonders gut gefallen hat mir der folgende Satz:

Zitat von Lisicki:
"Druck ist keine Belastung, Druck ist ein Privileg."
So denken Sieger/innen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
na!!! 10.07.2013, 14:21
2. erstmal find ich den erfolg gut

und habe großen respekt vor leistungssportler , außer den fußballern und handballern ( die bei weit wenniger leistung , viel mehr geld bekommen)
ich selbst habe jahrelang leistungssportler gefördert und mit ihnen und sponsoren zusammengearbeitet ( siehe, Alife4sports.de ) daher weiß ich was leistungssport bedeutet . aber nun wird eine neue zeit anbrechen für frau lisicki ... den abgesehen vom sportlichen erfolg wird sie jetzt ein markenmerkmal erschaffen müssen , den damit verdienen sportler mehr geld als im sport selbst und es gehört eben zum werbebild , und es werden noch mehr neider des erfolgs hinzukommen ... Leistungssportler haben es schwer in deutschland , außer es sind Fuß-handballer .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dalethewhale 10.07.2013, 14:22
3. Ist jetzt genug mit der Lisicki

Zitat von sysop
Welche Spuren hat die Schlappe im Wimbledon-Finale hinterlassen? Sie fühle sich noch mehr motiviert, sagt Sabine Lisicki. Im Interview spricht sie über ihre neue Rolle als Deutschlands Tennis-Star und das großes Ziel: die Nummer eins der Welt.
oder ist schon sommer Flaute?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermes69 10.07.2013, 14:42
4. Jetzt fängt er an,

der mediale Overkill von Frau Lisicki.
Bald wird es dann richtig nerven und das Mädel auch.
Liebe Redaktionen: Bitte schraubt das Tempo etwas herunter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 10.07.2013, 14:44
5.

Zitat von sysop
Welche Spuren hat die Schlappe im Wimbledon-Finale hinterlassen?
So, in Wimbledon im Finale zu stehen ist also eine Schlappe? Das hat wahrscheinlich jemand geschrieben, der ohne Navi nicht mal nach Wimbledon finden würde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gannicus 10.07.2013, 14:44
6. Come on!

Zitat von dalethewhale
oder ist schon sommer Flaute?
Ich hoffe, wir werden noch viele Jahre von ihr hören! Kleiner Tipp: Sie könnten auch weiterscrollen, wenn Sie genervt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 10.07.2013, 14:47
7. man macht jetzt in Deutschland eine heilige Lisicki

Zitat von sysop
Welche Spuren hat die Schlappe im Wimbledon-Finale hinterlassen? Sie fühle sich noch mehr motiviert, sagt Sabine Lisicki. Im Interview spricht sie über ihre neue Rolle als Deutschlands Tennis-Star und das großes Ziel: die Nummer eins der Welt.
die Regenbogenpresse ist voll und jede Bewegung wird bewertet bis ins private, wenn sie Schluss mit dem Partner macht.
Wenn kaum noch was zu finden ist, kommen die Märchen und Storys.
Der deutsche Michel hat wieder ein Vorbild !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grotie 10.07.2013, 15:02
8. optional

Warum bloß immer solche Hypes um simple, halbwüchsige Körperertüchtigungsprofis wie Vettel oder jetzt Lisicki? Müssen die immer erst lernen, was die Buschleute, die San, in Südafrika als jahrtausendalte Weisheit wissen?
Es ist besser, hohe Ziele zu haben und sie zu verfehlen,
als niedrig zu zielen und zu treffen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 10.07.2013, 15:09
9.

Zitat von na!!!
und habe großen respekt vor leistungssportler , außer den fußballern und handballern ( die bei weit wenniger leistung , viel mehr geld bekommen) ich selbst habe jahrelang leistungssportler gefördert und mit ihnen und sponsoren zusammengearbeitet ( siehe, Alife4sports.de ) daher weiß ich was leistungssport bedeutet . aber nun wird eine neue zeit anbrechen für frau lisicki ... den abgesehen vom sportlichen erfolg wird sie jetzt ein markenmerkmal erschaffen müssen , den damit verdienen sportler mehr geld als im sport selbst und es gehört eben zum werbebild , und es werden noch mehr neider des erfolgs hinzukommen ... Leistungssportler haben es schwer in deutschland , außer es sind Fuß-handballer .
Ich habe großen Respekt vor Werbeikonen..., außer den Möchtegerns und denen die Möchtegerns werden wollen ( die bei keiner Leistung trotzdem was bekommen).
Ich selbst interessiere mich gar nicht für diese Menschen ( siehe, NotMyInterest.fake ), weiß aber trotzdem, was die so anstellen. Die Möchtegerns meinen, Sie müssten erklären, wer richtigen Sport betreibt und wer eher nicht. Wahrscheinlich liegt das daran, das Sie an Fuß- oder Handballer nicht herankommen - woran immer das liegen mag...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5