Forum: Sport
IOC-Chef Bach über russischen Dopingskandal: "Was in Sotschi passiert ist, muss bestr
DPA

IOC-Boss Thomas Bach hat Sanktionen für Russlands Doping-Vergehen bei den Winterspielen 2014 angekündigt. Die russische Politik reagiert darauf betont gelassen.

rabkauhala 22.06.2017, 14:45
1. Bach und Russland

und Zitat: "olympische Prinzipien"!?
Russland und das gesamte IOC sind von den "olympischen Prinzipien" so weit entfernt wie ich vom Nobelpreis!
Zwei tief korrupte, mafiöse, Vertrags- und menschliche Werte verachtende Organisationen wie die russische Administration und das olympische Komitee. Da werden sich die Entscheidungsträger die Hosentaschen vollstopfen, das der Gürtel reißt und gut ist Der Thomas sagt zu Vladimir "DuDuDu!" und ohne Kameras lachen sich beide kaputt und sind um multimillionen reicher.
Eine Krähe hackt der anderen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p-touch 22.06.2017, 15:04
2. Ja, klar, ganz bestimmt

Der IOC geht gegen Doping vor, sicher, glaube ich sofort. Wie war das nochmal in Rio? Eine Fensterrede für´s gemeine Volk, mehr nicht. Die olympische Idee ist doch mittlerweile nur noch eine leere Hülse. Die Leute machen da nicht mehr mit, was man z.B. daran erkennt das sich kaum noch Länder finden die die Spiele ausrichten wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 22.06.2017, 15:21
3. Huch!

Ist Bach im Wahlkampfmodus oder braucht er dringend einen Abschlag oder was ist los?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egonon 22.06.2017, 17:14
4. Selten so gelacht!

Wenn Herr Bach und das IOC tatsächlich gegen Doping vorgehen wollten, hätten sie das schon längst machen können und müssen.
So kann Herr Putin, die personifizierte russische Politik tatssächlich gelassen reagieren. Wir haben doch gesehen, welch Brüder im Geiste Bach und Putin sind. So ist die Ankündigung nichts anderes als ein weiter der schönen Scherze, die Bach von Zeit zu Zeit absondert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 22.06.2017, 17:43
5. Herr Bach, was ist passiert?

Standen Sie bei der Ankündigung unter Drogen? Sie wollen Russland wegen des Doping-Skandals an den Kragen? Das kann ich einfach nicht glauben. Das hätten Sie doch bereits nach Ihrer Wahl machen müssen. Stattdessen haben Sie den persönlichen Auftritt mit Herrn Putin gesucht und genossen.
Haben die Russen inzwischen auch Ihnen ein Mittel verabreicht, aber bei der Mixtur oder der Dosierung einen Fehler gemacht? Statten Sie einfach einmal der NADA einen Besuch ab. Vielleicht finden die etwas bei Ihnen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mertrager 22.06.2017, 18:07
6. Eines ist sicher

Das Volk weiss genau, was da raus kommt. - Hört da eigentlich noch jemand zu ? Eher wenig. Diese Vorgänge und ihre offensichtliche Ergebnislosigkeit sind ein Totengräber des Sports.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommix68 22.06.2017, 21:40
8. Oh Gott...

... der Bach. Putins Freund auf abwegen, oder was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren