Forum: Sport
IOC-Kandidat Thomas Bach: Favorit im Schattenwahlkampf
AFP

Noch ein Tag, dann könnte Thomas Bachs Traum in Erfüllung gehen. Der Deutsche gilt als klarer Favorit bei der Wahl zum Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees. Doch sicher ist nichts: Das IOC gilt als unberechenbar.

Talan068 09.09.2013, 15:22
1. Qual der Wahl

Näheres, was ich nur über Bach, damit ist klar das ich den nicht wählen würde. Über Buka kann ich nur spekulieren und damit wäre auch der raus. Über die 4 anderen weiß ich nichts, es ist aber zu befürchten, das die auch nicht besser sind.
Was kann man machen? Höchstens, Olympia ignorieren dürfte aber auch kaum jemanden interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
family-tree 09.09.2013, 16:11
2. IOC-Kandidat Thomas Bach!

FRAGE: Wieviel deutsche KOHLE ist denn da geflossen??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 09.09.2013, 16:24
3. Gekaufte Stimmen beim IOC. Mehr Geld als Sport

IOC ist schon seit vielen Jahren korrupt und langjährige Oberherarchien natürlich auch. Schade für den Sport. Her Bach bringt leider auch keine weisse Weste mit. Warum gibt das IOC Unsummen für Reisen, Hotels und Geschenke an sich selber und Mitglieder der Nationalen Olympischen Komitees aus? Besonders die armen Mitgliedsstaaten (die auch anzahlmässig die meisten -Stimmen- sind) werden damit gekauft. Ich kenne auch nicht die anderen Rivalen und wage keine Meinung zu denen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reinerunfug 09.09.2013, 16:39
4. Wird wie bei der Fifa sein

Zitat von sysop
Noch ein Tag, dann könnte Thomas Bachs Traum in Erfüllung gehen. Der Deutsche gilt als klarer Favorit bei der Wahl zum Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees. Doch sicher ist nichts: Das IOC gilt als unberechenbar.
Wer die Korruption am meisten duldet, wird gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomassimo 10.09.2013, 00:14
5. Logische Konsequenz...

Zitat von raber
IOC ist schon seit vielen Jahren korrupt und langjährige Oberherarchien natürlich auch. Schade für den Sport....
...müsste eigentlich sein, dass alle Vereine, die irgendwelche Beiträge über Kaskadenfinanzierung bis an das IOC, die FIFA und andere unkontrollierbare internationale Organisationen weiterleiten, ihre Gemeinnützigkeit verlieren. Dann wäre bald Schluss. Entweder mit der Korruption oder mit dem Sport. Was folgt daraus, dass das nicht passiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knack5401 10.09.2013, 03:27
6. Was regt uns da auf,

da geht's um Milliarden, Sport ist da Nebensache. demnächst zahlen wir für die Entsperrung der Live-Übertragung der olympischen Spiele in unseren digitalen Empfangseinrichtungen z.B. 15 € als Einzelbuchung, wie für Videos bereits möglich. Die Frage ist also, ob wir beim IOC Kunde wie bereits von unseren Energie- oder Kommunikationsprovidern antrainiert werden wollen. Nur noch Geld und damit Profit. Viel Spass an alle, ohne mich halt, schade.
Noch ein Wort zu Thomas Bach: Wenn jemand wie er so lange in der Institution ist, ist er unterwandert und nicht wählbar, auch wenn wie immer kein direkter Verstoss nachweisbar ist. Eine Sperrklausel von 8-Amtsjahren wirkt da Wunder. Ansonsten werden die Seile der Seilschaften immer dicker (und deren Geldbeutel...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 10.09.2013, 10:43
7. Zensur

Zitat von sysop
Noch ein Tag, dann könnte Thomas Bachs Traum in Erfüllung gehen. Der Deutsche gilt als klarer Favorit bei der Wahl zum Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees. Doch sicher ist nichts: Das IOC gilt als unberechenbar.
verhindert permanent eine gleichberechtigte Teilnahme an der Meinungsbildung!
Und dies ist nicht nur in Wahlkampszeiten äußerst anrüchig!
Apropos, sind eigentlich die internationalen Wahlbeobachter schon vor Ort.
Ich hoffe, Sie werden die vielen Verstöße in der Wahlvorbereitung aufmerksam registrieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rabenkrähe 10.09.2013, 17:05
8. nene

Zitat von sysop
Noch ein Tag, dann könnte Thomas Bachs Traum in Erfüllung gehen. Der Deutsche gilt als klarer Favorit bei der Wahl zum Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees. Doch sicher ist nichts: Das IOC gilt als unberechenbar.
....

Wohin nur sind diese Organisationen und Verbände gekommen, die früher von ehrenwerten, verdienten Menschen geführt und gelenkt wurden, während heute an die Stelle von Idealismus die pure Geschäftemacherei nebst Machtgier getreten ist.
Gerade Bach mitsamt seiner gut beschäftigten Anwaltsschar ist ein trauriges Beispiel dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren