Forum: Sport
Joachim Löw bleibt Bundestrainer
Getty Images

Bundestrainer Joachim Löw wird seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund nach einem Gespräch zwischen Löw und DFB-Präsident Reinhard Grindel mit.

Seite 7 von 25
ttvtt 12.07.2016, 15:39
60. schade

Wieder wird das Erreichen des Halbfinales als Erfolg verkauft und als Grund für ein Weitermachen angegeben. Aber der deutsche Fußball ist besser als im Halbfinale gegen Frankreich zu verlieren. Die EM 2016 WAR kein Erfolg.

Beitrag melden
maba7878 12.07.2016, 15:45
61.

Zitat von Oihme
Der DFB hat die nächste Chance verpasst, der wachsende Unzufriedenheit der Fans und dem immer mehr nachlassende Interesse an der N11 entgegenzuwirken. Es hätte kein "Weiter so", sondern auch dort einen Neuanfang gebraucht.
Einen Neuanfang hat Löw zu jedem Turnier gemacht, indem er dem Team jedes Mal in der Turniervorbereitung (so dass sich kein Gegner drauf einstellen konnte) ein neues Spielsystem beigebracht hat - und das im übrigen sehr erfolgreich. Eine solche Erfolgsserie über eine so lange Zeit hat es weder bei der deutschen Nationalmannschaft noch bei einem anderen Team in der Welt zuvor gegeben.
Wachsende Unzufiedenheit? Manche Leute sind aber auch leicht unzufrieden zu stellen. Selbst wenn man das beste Team der Welt ist, so ist es trotzdem sehr schwer die WM oder EM letztlich auch zu gewinnen. Das ist einfach so. Um so bemerkenswerter die konstante Erfolgsserie mit jeweils mindestens Halbfinale seit 2008 (bzw. 2006)! Das ist wie gesagt beispiellos in der Historie des Weltfußballs!

Beitrag melden
lvkwge 12.07.2016, 15:47
62. Ich habe es befürchtet.

Wer mit dieser deutschen Mannschaft die schwache EM nicht gewonnen hat, sollte den Hut nehmen.

Beitrag melden
zwi1 12.07.2016, 15:48
63. Was soll ...

Er auch anderes machen. Er bekommt die Spieler fertig ausgebildet und trainiert von den Vereinen. Einen besseren Job kann ich mir im Fußball nicht vorstellen. Sorry , Nationalmannschaftsmanager. Da macht man noch weniger.

Beitrag melden
beija-flor 12.07.2016, 15:49
64.

Zitat von Oihme
Der DFB hat die nächste Chance verpasst, der wachsende Unzufriedenheit der Fans und dem immer mehr nachlassende Interesse an der N11 entgegenzuwirken. Es hätte kein "Weiter so", sondern auch dort einen Neuanfang gebraucht.
Auf welcher Grundlage beruht denn die Behauptung, dass es eine wachsende Unzufriedenheit gibt?

In einer Umfrage beim Kicker hat sich noch vor zwei Tagen eine große Mehrheit für einen Verbleib von Joachim Löw ausgesprochen.

Beitrag melden
Safiye 12.07.2016, 15:49
65. Mann o Mann, ...

... das Halbfinale ist ein Erfolg und dieser bloeden Unkenrufe sollten sich alle sparen. Es kann immer nur eine Mannschaft gewinnen, d.h. 23 andere Nationen muessen enttaeuscht sein, und andere wollen auch mal ran. Portugal hat eben am cleversten, wenn auch langweiligsten gespielt. Am Ende zaehlt der Erfolg. Was uns bleibt ?! 7 : 1 gegen Brasilien und Weltmeister in Brasilien als erste und bislang einzige europaeische Mannschaft auf suedamerikanischem Boden. Daran werde ich noch mit einem Grinsen denken, wenn ich uralt bin ...

Beitrag melden
Seraphan 12.07.2016, 15:49
66.

Ich wüsste keinen Grund, warum nicht, und vor allem niemanden in Deutschland, der es sonst drauf hätte.

Beitrag melden
Aha!11!eins 12.07.2016, 15:50
67.

Mit Jogi Löw haben wir Italien in einem KO Spiel besiegt. Das ist erstens mehr wert als der EM Titel von diesem Jahr und sollte zweitens eine Jobgarantie bis 2036 geben.

Beitrag melden
claudiusk 12.07.2016, 15:50
68. Albernes Löw-Bashing

Außer Helmut Schön war kein Bundestrainer erfolgreicher als Löw. Und selbst Schön hat nicht immer das Halbfinale erreicht, z.B. 1968 und 1978. Löws Serie ist einzigartig. Wie dumm muß man eigentlich sein, um das nicht zu erkennen?

Beitrag melden
ozenfant1 12.07.2016, 15:50
69. Schlechteste aller denkbaren Nachrichten

Zitat von genaumeinding
Mangels Jobalternative bleibt er auf dem alten sitzen. Wir dürfen uns auf weitere verbale und händische Fehlgriffe ( bevorzugt unter der Gürtellinie) einstellen. Beratungsresistenz, außer Kraftsetzung des Leistungdprinzips reloaded. Am Ende wieder nix gewonnen aber besser gespielt. Auch das Maskottchen bleibt uns erhalten.
naja, also die "schlechteste aller denkbaren Nachrichten"? Also mir fallen da noch ein paar schlechtere denkbare Nachrichten ein. Z.B., dass der IS die Weltherrschaft erlangt. Oder dass der Mond von einem riesigen Meteoriten getroffen wird, dadurch aus seiner Bahn gerät und dann auf die Erde stürzt. Oder dass der riesige Meteorit direkt auf die Erde stürzt. Oder dass Russland die baltischen Natostaaten angreift. Oder dass die AfD in 5 Jahren immer noch über eine nennenswerte Wählerschaft verfügt.

Beitrag melden
Seite 7 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!