Forum: Sport
Jörg Roßkopf im Interview: Ist Deutschland eine Tischtennis-Nation, Herr Bundestraine
DPA

Früher war Jörg Roßkopf Weltklassespieler, heute ist er Tischtennis-Bundestrainer. Vor der Heim-WM spricht er über die übermächtigen Chinesen und neue Spielformen.

womo88 29.05.2017, 17:46
1. Tischtennis ist nichts für`s TV!

Das ist das Problem. Tischtennis ist zu schnell, genau wie Squash etc. Ich habe beides gespielt, beides mit Leidenschaft, aber beide Sportarten sind nichts für`s TV, nichts für`s Auge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winnie.l 29.05.2017, 18:19
2. Nischen Sport

Lieber wird in den Medien in Deutschland ein Kreisklassen Fussballspiel kommentiert als eine Tischtennis-WM.
Genau wie Badminton und anderen tollen Sportarten.
Und das, obwohl doch in einigen Haushalten eine Platte vorhanden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toecutter 29.05.2017, 18:23
3. Heim WM

Vielleicht ist Tischtennis wirklich nur eine Randsportart, aber es wäre ja mal ein Anfang bei so einem Interview etwas Werbung dafür zu machen. Kein Wort über die kommende Heim WM, ja Spon hat es sogar geschafft einen Hinweis auf Datum und Ort zu vermeiden. Große Leistung, Spon;(
Deshalb mach ich das jetzt einfach:
Tischtennis WM in Düsseldorf vom 29. Mai – 5. Juni 2017.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dark Knight 29.05.2017, 18:26
4. @womo88

In China laufenbei einer Tischtennis-WM oder Asienmeisterschaft den ganzen Tag rauf und runter alle Spiele, und die Einschaltqouten sind wie bereits genannt hoch. Ich glaube eher, dass es an den Deutschen liegt und nicht am Tischtennis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henry.miller 29.05.2017, 19:13
5.

Als Kind habe ich gerne Tischtennis gespielt. Nach Fußball aber, waren wir alle verrückt.

So ist das halt mit Tischtennis, Kanu et.al.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegoat 29.05.2017, 22:52
6.

Tischtennis ist zu schnell. Da kommt der bierselige grölende Fußballfan mit seiner Aufmerksamkeit nicht hinterher. Eine Sportart begeistert, wenn jeder die Spielzüge nachvollziehen kann oder sich ggf. sogar für besser hält, wie die 80 Mio. deutschen Bundestrainer. Spielzüge einer Sportart, die zu schnell fürs Auge ist, kann leider keiner nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren