Forum: Sport
Jürgen Klopp: Der Albtraum für den BVB
REUTERS

2016 war der BVB noch ungeschlagen. Bis Jürgen Klopp kam. Der Coach erinnerte seinen Ex-Verein daran, dass Emotionen und Intensität manchmal mehr zählen als Taktik. Alles Wichtige zum Spiel.

Seite 2 von 23
Surgeon_ 15.04.2016, 01:33
10. Typisch BVB !

Irgendwas fehlt immer an der ganz großen Leistung. Und Tuchel ist auch etwas bescheuert, wenn er meint durch reine Schlauheit zu siegen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mpyre 15.04.2016, 01:44
11.

"Das heißt übrigens nicht, dass es im Fußball immer um Willenskraft oder Leidenschaft ginge. In neun von zehn Fällen wird die bessere Fußballmannschaft gewinnen, oder die mit der besseren Taktik. Heute war einer der anderen Fälle."

Treffendes Fazit für dieses Spiel. Trotz besserer Taktik, besserer Spielanlage und besserer Einzelspieler konnte der BVB der unglaublichen Willenskraft des Klopp-Teams nicht standhalten.

Es bleibt die Hoffnung Pokal. Sonst bleibt die spielerisch und punktemäßig beste BVB-Saison aller Zeiten ohne Titel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seraphan 15.04.2016, 03:06
12.

Wie gut, dass ich immer das Positive im Negativen suche und finde. Ich bin zwar, wie auch über das Spiel des BVB in der vergangenen Woche, stinksauer. Sowas darf man einfach nicht mehr abgeben. Allerdings ist Klopp der weitaus sympathischere, und in meinen Augen, der bessere Trainer. Und das Spiel heute wird zu seinem Mythos, auch in Dortmund, weiter beitragen. Herzlichen Glückwunsch, Jürgen Klopp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sugafoot 15.04.2016, 03:51
13. Sehr schade

Wirklich sehr schade. BVB ist die bessere Mannschaft und Tuchel der bessere Trainer... Aber so ist Fussball

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthrobi 15.04.2016, 05:38
14.

Einer der besten Mannschaften Europas,na ja. Einer der besten Mannschaften Europas wäre gestern weiter gekommen. So langsam zementiert die Bundesliga einen Ruf als Operettenlifa. Bald ist die Bundesliga auf Augenhöhe mit den Österreichern. Bis auf Bayern gibt es im internationalen Vergleich gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clearglass 15.04.2016, 05:40
15. Watze lässt sich verKloppen: Erst

auf den Rücken und dann auf den Rasen. Killerinstinkt und Psychologie gegen die 11-Freunde-Mentalität der Profis von Dortmund. Profi gegen Stammtischbruder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marelli62 15.04.2016, 05:46
16. Ein Superspiel

bei dem Kampf und Leidenschaft Eleganz schlug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordofaiur 15.04.2016, 06:10
17. Unglaublich

Deshalb liebe ich diesen Sport so sehr. Diese Dramatik gibt es keiner anderen Sportart. Wirklich sehr schade für den BVB, nach dem 2:0 dachte ich die Messe ist gelesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fanasy 15.04.2016, 06:21
18. Danke Dortmund, Danke Liverpool

für einen aufregenden Fußballabend. Schade für Fußball-Deutschland, aber das ist eben so und kann passieren. Hoffentlich gewinnt Liverpool dann wenigstens den Pokal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scooby11568 15.04.2016, 06:21
19. Um Himmels Willen ...

jetzt müssen wir uns die nächsten 50 Jahre wieder anhören, wie heldenhaft der BVB gekämpft hat, was für ein Teamgeist, blablabla.
Ich finde das Ausscheiden auch schade, aber das Spiel von gestern taugt nicht zur Heldenverehrung. Wer so einen mehrfachen Vorsprung verspielt, der ist noch nicht ganz oben angekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 23