Forum: Sport
Kader-Planung beim BVB: Die Neuen sind da, was passiert mit den Alten?
Alexandre Simoes / DPA

Drei Nationalspieler hat Borussia Dortmund bereits verpflichtet, das kann sich sehen lassen. Doch jetzt muss Manager Zorc andere Profis loswerden - denn auch sieben Leihspieler könnten zurückkommen.

Seite 1 von 6
mats73 24.05.2019, 22:03
1. auf einmal?

mit 9 Punkten Vorsprung hatten sie nicht den Mumm die Meisterschaft als Ziel auszusprechen, für mich ist diese defensive Einstellung der Hauptgrund gewesen, dass es nicht gereicht hat, sie haben selbst nicht daran geglaubt! nach der desolaten Rückrunde, in der 11 Punkte verspielt würden soll auf ein mal das Selbstbewusstsein da sein, das bisher gefehlt hat?? ich bin skeptisch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 24.05.2019, 22:17
2. Naja.

Zitat von mats73
mit 9 Punkten Vorsprung hatten sie nicht den Mumm die Meisterschaft als Ziel auszusprechen, für mich ist diese defensive Einstellung der Hauptgrund gewesen, dass es nicht gereicht hat, sie haben selbst nicht daran geglaubt! nach der desolaten Rückrunde, in der 11 Punkte verspielt würden soll auf ein mal das Selbstbewusstsein da sein, das bisher gefehlt hat?? ich bin skeptisch!
Ich kenne so einen bekannten Satz wie "Neues Spiel, neues Glück."

Es bringt eigentlich wenig, hier den Bezug zur vergangenen Saison herzustellen. Vielleicht verspielen sie wieder 9 Punkte, oder 15, oder gar keine.

Was genau passiert, kann man vielleicht schon vor dem letzen Spieltag sagen, wie in den Saisons davor. Vielleicht aber auch erst wieder am letzen Spieltag.

Lassen wir uns einfach überraschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 24.05.2019, 22:21
3. Ab zum VfB

Wenn der VfB doch noch die Klasse halten kann, dann kann man die alten Spieler dorthin abschieben. Unsere Vereinsführung hat unter Reschke noch alles genommen ü30 und ohne Zukunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 24.05.2019, 23:16
4. Das Erfolgsrezept des FCB ist schon immer die hochwertige ...

.... Kaderbreite gewesen. Letzte Saison war genau diese nicht so pralle wie üblich. Deshalb war es auch so knapp. Also Vorsicht bitte mit voreiligen Verkäufen. Lediglich Spieler, die sich ihrem Bergfest nähern, sollte man veräußern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aggro_aggro 24.05.2019, 23:28
5. Vernünftig

Ich finde es ganz gut, dass Dortmund Spieler aus der Bundesliga holt.
Zwar ist Leverkusen doch noch in die Champions League gerutscht, aber so richtig spannend wird es ja erst im Viertelfinale, und da müssen unsere Nationalspieler öfter spielen.
Erst war es ja ganz witzig in der Nationalmannschaft Spieler von Köln, Berlin, Hoffenheim oder Bremen zu sehen, aber entweder sind die nicht wirklich internationale Klasse oder die Bundesliga ist einfach zu ausgeglichen, so dass immer wieder die halbe Nationalmannschaft gegen den Abstieg kämpft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 25.05.2019, 00:04
6. Die Alten

Zitat von Walther Kempinski
Wenn der VfB doch noch die Klasse halten kann, dann kann man die alten Spieler dorthin abschieben. Unsere Vereinsführung hat unter Reschke noch alles genommen ü30 und ohne Zukunft.
Es sind auch viele U25-Spieler dabei, wie z.B. Toljan, Passlack, Burnic, Isak, Weigl, Philipp ...
Ein paar von denen haben ihre besten Zeiten noch vor sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatmoe777 25.05.2019, 02:56
7. Isak

hat keine Perspektive beim BVB ? Nach der Saison die er gespielt hat ist er mit Sicherheit eine Option und einer der der nächsten Saison auch beim BVB den Durchbruch schaffen kann. Holt man einen gute Mittelstürmer wird er bestimmt weiter ausgeliehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nn280 25.05.2019, 04:46
8. Julian Brandt steht da so positiv mit Daumen hoch,

vielleicht hat ihn aber Träumer/Bastler Favre garnicht auf dem Schirm. Ich fürchte, Zweiter werden wir mit diesem Trainer nicht mehr, Meister nie. Ich kenne ihn noch aus Berlin und bei der kleinen Borussia.
Das ist nicht der Trainer, der im heutigen Bundesligageschäft Meister macht. Das ist ein ängstlicher Sicherheitsfuzzi, der nicht einmal das geschafft hat.
Mit bspw. Adi Hütter, Nico Kovac, Urs Fischer, Ralf Rangnick wären wir mit dem Kader der abgelaufenen Saison auf Anhieb Meister geworden und hätten begeisternden Angriffsfußball gespielt. Eine desaströse Heimniederlage gegen Werder Bremen und in der Folge kaputtes Selbstvertrauen (der geradezu jämmerliche Auftritt in München), das kümmerliche 2 : 0 im letzten Spiel hätte es mit keinem der Genannten gegeben!
Die völlige Ignoranz, ja Ausmusterung, unseres verdienten Marcel Schmelzer nehme ich Favre sehr übel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meresi 25.05.2019, 04:59
9. Bin schon neugierig darauf

wie lange es dauern wird bis der neue Kader eingespielt ist. 2 oder 3 Jahre? sind ja noch alle jung, da kann sich das schon in die Länge ziehen. Apropo Länge, wenn ich nen neuen Job angetreten habe, hatte ich genau 3 Monate Zeit um mich einzuarbeiten, dann hatte ich zu funktionieren und mußte liefern. Ach so, Job, genau, ist ja nicht so komplex wie Fussballspielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6