Forum: Sport
Kaderplanung im Fußball: "Bei Liverpool erkennt man eine Strategie, bei Bayern nicht"
REUTERS

Fußballautor Christoph Biermann erklärt vor dem Champions-League-Duell, warum Liverpool trotz teurer Transfers vernünftiger wirtschaftet als die Münchner - und in welchem Dilemma der FC Bayern steckt.

Seite 1 von 9
pr8kerl 18.02.2019, 16:27
1. Verschlafene, unkreative Bayern

Die Chancen, gegen Liverpool weiterzukommen, sind nicht berauschend. Die Chance, den BVB einzuholen und Pokalsieger zu werden, sind da deutlich besser. Aber leider haben die alten Herren um Uli Hoeneß und Karlheinz Rummenigge fast nur alte Herren in der Mannschaft. Jeder gegnerische Stürmer läuft Boateng und Hummels davon, vorne rennen sich Robben und Ribery immer wieder fest. Junge Leute wie Sanches oder Davies kommen kaum zum Einsatz. Die Ausnahme: Gnabry. Der ganze FC Bayern scheint sich immer noch im der Titelzeit des Jahres 2013 und der WM 2014 zu befinden. Keiner hat gemerkt, dass jetzt 2019 ist. Ich erwarte mir nichts dieses Jahr von meinem Verein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 18.02.2019, 16:31
2. danke fuer die vielen lacher

lange nicht mehr so gelacht. wenn man wie Liverpool soviel glueck hat das man Suarez und Co fuer soviel Geld verkaufen kann, dann ist es einfach shoppen zu gehen.

Desweitern ist der FCB im umbruch, mit einer startelf von 26 jahren kann man nicht sagen das die alt sind. Zum,al bei den 26 noch Hummels und Neuer in der startelf waren.

Un dder FCB ist nicht zum siegen verdammt.....schaut mal wo Real momentan ist, der Verein der nun 3 mal die CL infolge gewonnen hat. es ist voellig normal das grosse Vereine alle 4-5 jahre ein neues Team aufbauen und dazu 1-2 jahre benoetigen. Barca, Real, Inter,Juve, Manu...Es gibt keinen verein der sich in einem Sommer verjuengert, das ist immer ein process ueber 2 jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teichenstetter@gmail.com 18.02.2019, 16:31
3. Da wird aber

derbe gegen Bayern geledert. Gefällt mir gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 18.02.2019, 16:45
4.

Ziemlich schonungslose Analyse. Ich vermute, dass selbst manche Bayernfans das auch so sehen. Der Umbruch dürfte fürs Erste verpasst worden sein. Sie müssen in der Führungsspitze endlich in 2019 ankommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 18.02.2019, 16:47
5. Robben Ribery

Zitat von pr8kerl
Die Chancen, gegen Liverpool weiterzukommen, sind nicht berauschend. Die Chance, den BVB einzuholen und Pokalsieger zu werden, sind da deutlich besser. Aber leider haben die alten Herren um Uli Hoeneß und Karlheinz Rummenigge fast nur alte Herren in der Mannschaft. Jeder gegnerische Stürmer läuft Boateng und Hummels davon, vorne rennen sich Robben und Ribery immer wieder fest. Junge Leute wie Sanches oder Davies kommen kaum zum Einsatz. Die Ausnahme: Gnabry. Der ganze FC Bayern scheint sich immer noch im der Titelzeit des Jahres 2013 und der WM 2014 zu befinden. Keiner hat gemerkt, dass jetzt 2019 ist. Ich erwarte mir nichts dieses Jahr von meinem Verein.
Ribery ist nur noch einwechsel spieler. Coman ist stamm spieler.
Robben ist verletzt und auch nur noch ersat hinter Gnarby.

Suele hat man schon gekauft. Pavard kommt im Sommer,

Durchschnitt ist 26 jahre

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 18.02.2019, 16:47
6. sehr treffend

mal so eine richtig gute Einschätzung. Da gibt's mal nix zu kommentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d.peter 18.02.2019, 16:49
7.

Das ist das Problem bei Bayern München,das unter Niko Kovac kein System,keine Strategie,sowie keine Spielphilosophie erkennbar ist.Oft wirkt diese Truppe wie eine Schülermannschaft,wo einfach zuviele auf einen Haufen stehn,anstatt eine vernünftige Raumaufteilung und Zuordnung zu zeigen.Verteidiger sollten sich eigentlich da aufhalten wo sie hingehören,um dort ihre Aufgaben zu verrichten,und die anderen die Abstände halt so einrichten,dass sie auch anspielbar sind.Jeder der Bayernbosse weiß wo es krankt,sogar der Sportdirektor,doch geändert hat sich in den Monaten rein gar nichts,ausser das Kovac von James mehr Impulse verlangt,da er mehr zeigen könnte.Und da ist auch erkennbar,welche Spieler Bayern hat,wenn nur von einen was erwartet wird.Klingt so,als wenn Kovac eh weiß,dass man von den anderen nicht viel verlangen kann.Liverpool wird sich freuen,wenn Bayern morgen so auftritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
payblack 18.02.2019, 16:53
8. Der Unterschied ist: Geld , Geld, Geld und absurde Transfers.

Das ist doch der Hauptunterschied zu Liverpool (England allgemein). Ein talentierter Niederländer ohne jede CL-Erfahrung kostet mal eben über 80 Millionen, ein Torwart aus Rom -ohne jeglichen Titel- mal eben über 60 Millionen. Auch Salah kam "fertig" aus Rom für über 40 Millionen, sollte man nicht vergessen - wenngleich seine Entwicklung schon toll ist. Man stelle sich das mal bei Bayern vor, was hier wohl für Berichte kämen. Hätte Bayern einen Keita aus Leipzig für über 80 Millionen verpflichtet - und der säße jetzt zumeist auf der Bank oder käme nur sporadisch zum Einsatz. Das würde hier bei SPON ganz hohe Wellen schlagen, die Kommentare einschlägiger Foristen würden sich nur so überschlagen. Bei Liverpool ist das aber scheinbar okay. Absurd, einfach absurd. Und erstens hat Liverpool noch gar nichts erreicht und zweitens muss man ganz klar sagen: Der Fußball an sich ist ja international geworden, aber besonders am Beispiel Liverpool ist doch ersichtlich, wie die Vereine ihre Wurzeln verlieren. Was ist denn an Liverpool noch Liverpool? Tradition hat doch nur der Name - alles andere ist doch in den letzten Jahren ausgetauscht oder verkauft worden. Auch bei Klopp muss man das sagen, der hat seit seinem letzten Titel 2012 wahrscheinlich 50 Millionen verdient - ohne jeden ernsthaften Titel zu holen. Soo toll ist das auch nicht - ein paar spektakuläre Spiele im Jahr reichen aber anscheinend vielen. Aber wehe wehe die Bayern würden auch nur ein einziges Jahr ohne jeden Titel bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giggs1999 18.02.2019, 16:59
9.

Eine starke Analyse eines anerkannten Fachmanns, perfekter Frage-Antwort-Doppelpaß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9