Forum: Sport
Kagawas BVB-Comeback: "Ich hatte die ganze Zeit Gänsehaut"
REUTERS

Es war fast, als wäre er nie weg gewesen: Shinji Kagawa zeigte im ersten Spiel nach seiner Rückkehr zu Borussia Dortmund eine starke Leistung. Die Fans feierten den Japaner euphorisch, doch seine Mitspieler warnen vor zu hohen Erwartungen.

Seite 2 von 4
serene 14.09.2014, 11:38
10.

Zitat von AxelHamann
Geld macht nicht glücklich, Kagawa hat es in England gespürt. Bei aller Freude über seine Rückkehr, er wurde nicht auf die Insel gezwungen.
Er ist mit Sicherheit nicht nur wegen des Geldes gegangen. Die EPL ist ein Härtetest für jeden Spieler, und es herrscht immer noch die Idee, dass man sich da technisch weiter entwickeln kann. Nur muss man dazu eben auch spielen dürfen. Ich denke, er kam, wie so viele andere vor ihm auch, nicht mit der Mentalität klar, und auch nicht mit den Machtspielchen. Auch die extrem starke Körperbetontheit des englischen Spiels liegt ihm nicht. Und wenn er dann mal spielen durfte, dann auch noch auf einer für ihn ungewohnten Position. Er wird sicher seine Lehren aus diesem 'Ausflug' ziehen. Überheblich ist der nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sir_Batman 14.09.2014, 11:51
11.

und wenn man dann noch überlegt, dass "Laufen" und "Laufen" durchaus mit verschiedenen Geschwindigkeiten abläuft... ich bin nach 10 Spurts über je 100m deutlich ausgelaugter als nach einem lockeren Lauf über einen km.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macfan 14.09.2014, 14:25
12. Die Härte im Training und Spiel.

Zitat von axelmueller1976
Und was sagt uns das ? In Dortmund muß man mehr laufen als in England aber auch härter trainieren um die Lauf-Km welche der Trainer verlangt zu erreichen. Wie lange wird das bei Kagawa gut gehen ohne Verletzungen.
Klar, die Verletzungen liegen alle am schlimmen Trainer Klopp. Die vielen Bayern-Verletzungen sind dagegen nur Zufall und haben mit den Belastungen nicht das Geringste zu tun. Auch Badstuber hat jetzt wieder eine neue Muskelverletzung, aber in Dortmund liegt es am Trainer, in München nicht.

Zum Wechselmotiv von Kagawa nach England:
Als Hauptmotiv sehe ich, dass die englische Profi-Liga in Japan leider ein deutlich höheres Ansehen hat als die deutsche Bundesliga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 14.09.2014, 14:51
13.

Zitat von Sir_Batman
und wenn man dann noch überlegt, dass "Laufen" und "Laufen" durchaus mit verschiedenen Geschwindigkeiten abläuft... ich bin nach 10 Spurts über je 100m deutlich ausgelaugter als nach einem lockeren Lauf über einen km.
Das ist der Schlüssel für Krämpfe, nämlich wie weit geht man an die Grenzbelastung heran bis der Muskel zumacht.

Kagawa war hochmotiviert und hat sich ausgepowert ohne sich zu schonen oder Regenerationspausen zu suchen.
Kann auch sein das er durch seine Bankdrückerei paar Fitnessrückstände hat aber eben denoch vor heimischen Publikum spielen wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobo5824-09 14.09.2014, 15:39
14.

Zitat von macfan
Klar, die Verletzungen liegen alle am schlimmen Trainer Klopp. Die vielen Bayern-Verletzungen sind dagegen nur Zufall und haben mit den Belastungen nicht das Geringste zu tun. Auch Badstuber hat jetzt wieder eine neue Muskelverletzung, aber in Dortmund liegt es am Trainer, in München nicht. Zum Wechselmotiv von Kagawa nach England: Als Hauptmotiv sehe ich, dass die englische Profi-Liga in Japan leider ein deutlich höheres Ansehen hat als die deutsche Bundesliga.
Damit haben Sie recht.
Ich hatte als BVB-Fan bei aller Traurigkeit volles Verständnis dafür, dass Kagawa sich einen Kindheitstraum erfüllen wollte.

Mittlerweile ist das Ansehen der Bundesliga in Japan deutlich gestiegen und wächst weiter.

Im aktuellen Nach-WM-Kader der japanischen NM stehen immerhin 6 Bundesligaprofis (Kagawa war wegen des Vereinswechsels nicht dabei) - das weckt natürlich gesteigertes Interesse am deutschen Fußball, und die betroffenen Vereine tun gut daran, das damit verbundene sehr beachtliche Fanpotential zu nutzen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Fußballnationalmannschaft#Kader

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansdampf99 14.09.2014, 18:01
15.

regt ihr euch immer noch über axel auf? jeder hier weiß, dass er keine ahnung von fußball hat. nur einer nicht: axelmueller1976
^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchhornplayer85 14.09.2014, 19:19
16.

Zitat von axelmueller1976
des BVB mir zu erklären.Die von Ihnen genannten Sportfachleute Sind vermutlich aus dem Fan-Kreis des BVB und stützen Ihre Theorie. Die Zitate von mir stammen von anerkannten Sportjournalisten und sind der Sportpresse entnommen .Also völlig neutral. Die Englische Premier-Liga gilt als die härteste in Europa und wer dort bei einem Spitzenverein wie Manu wenn auch nur manchmal spielt,muß wohl immer das kompl. Training absolvieren. Es ist deshalb unverständlich ,daß Kagawa nach einer Stunde in Dortmund mit Krämpfen ausgewechselt werden mußte.
nein, der angehende trainer ist sogar bayernfan! und sie haben bisher KEINE zitate gebracht sondern NUR einen link zu einem bildartikel, der schon in der überschrift eine rhetorische frage stellt. beweise FÜR ihre theorie gibt es nach wie vor nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchhornplayer85 14.09.2014, 19:21
17.

Zitat von axelmueller1976
mehr als Freiburg=358Km ,die restlichen BL-Vereine lagen bei knapp 352Km das ist ein Abstand zum BVB von ca 16 Km somit lief der BVB im Schnitt 5,33 Km mehr pro Spiel. Diese Werte können Sie bei Spiegel Statistik nachsehen und mit der Verletztenliste des BVB abgleichen. Herzliche Grüße AM.
sie gehen nach wie vor nicht auf das faktum ein, dass in der saison 14 15 der sc freiburg mehr lief als der bvb aber keine probleme hatte!
können sie das erklären?
dazu gehen sie nach wie vor nicht darauf ein, dass schalke weit weniger läuft als der bvb aber große verletzungssorgen hatte!
erklären sie mal bitte endlich wie das zu ihrer these passt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchhornplayer85 14.09.2014, 19:26
18.

natürlich meine ich die saison 13/14 was die statistik über freiburg angeht.
dass sie übrigens die worte "in der letzten saison" schön überlesen und ingorieren und dagegen die ersten 3 spiele nennen, ist ja schön peinlich!
ich schrieb von der abgelaufenen saison, in welcher freiburg MEHR lief als dortmund und zwar deutlich! der rekord liegt da bei 129 km!
probleme gab es da KEINE!
warum???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchhornplayer85 14.09.2014, 19:30
19.

Zitat von iNSBunny
5,33 km auf 11 spieler verteilt sind 480 m. Rechnet man auswechselspieler mitrein kommt man sogar nur auf ca 400 m. Das sind 8 sprints a 50m mehrbpro spiel. Wow, was für ne mehrbelastung
zumal sich das über die saison immer näher angleicht. aber diese fakten blendet axel immer und immer wieder aus. auf fragen die diese theore sehr treffsicher torpedieren reagiert er nicht, oder er weicht auf einzelne spiele aus um damit seine meinung stützen zu wollen, was aber natürlich nicht funktioniert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4