Forum: Sport
Kaltgestellte Schalke-Spieler: Teambuilding für Anfänger
Bongarts/Getty Images

Schalke hat mit den Strafmaßnahmen gegen drei Profis massiv auf die Formkrise des Teams reagiert. Das Problem des Vereins ist damit allerdings nicht gelöst. Schalke 04 ist eine Mannschaft ohne jeden Zusammenhalt.

Seite 1 von 5
hapebo 11.05.2015, 18:09
1. Auf gehts nach unten!

Die Trainer auf Schalke kannste durchwechseln wie du willst,der Heldt bleibt immer.Da braucht man sich nicht wundern wenn dann solche Ergebnisse dabei rauskommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schalke1962 11.05.2015, 18:33
2. Geht nach Hause!!

Dreamteam Heldt-di Matteo in die Versenkung, bitte. Schnellstmöglich. Habe seit 40 jahren schon viele Trainer auf Schalke erlebt, aber nie jemanden von solcher Ausdrucks- und Hilflosigkeit wie Herrn di Matteo. Das sollte der letzte Fehlgriff von Herrn Heldt gewesen sein und das wird ausschließlich dadurch zu erreichen sein, dass er ebenfalls sofort geht/gegangen wird/sich gehen lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robin-masters 11.05.2015, 18:34
3. Trainer

Slomka war gut und.musste gehen, Keller auch.... wan geht der Vorstand?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 11.05.2015, 19:02
4. Die Verpflichtung sowohl von KPB als auch von diMatteo

waren große Fehler, die nun leider reichlich zu spät mit diesem Theater ausgebügelt werden sollen. Warum Sidney Sam bei B04 so urplötzlich gegangen ist läßt sich nun auch erklären, zumal von B04 Seite kein großer Widerstand spürbar war. Jens Keller wird doch mit dieser Schmierenkomödie ein Stück weit geadelt und die E tlassung als grober Fehler hingestellt. Der Verein hätte schon damals dem Trainer deutlicher den Rücken stärken müssen weil diese Umstände wie sie nun wieder zu Tage treten auch vorgelegen haben und somit also ein Teil der Spieler an der Freistellung von Keller betei!igt war. Er war aber derjenige, der auch den Blick für junge Nachwuchsspieler hatte und diese auch peu a peu im Team integriert hat - mit Erfolg. Somit wurde wieder einmal viel Geld bei den Knappen verpulfert ohne spürbare Verbesserungen im Mannschaftsgefüge. Wie diMatteo gearbeitet hat war doch durch Chelsea bekannt und wie Er finanziell tickt eben auch. In dem Sabbatjahr hat er zumindest nicht antarktischer Fortbildung gearbeitet, seinen Horizont nicht erweitert. Die Frage ist, in wieweit die Mitglieder den Sportdirektor und den 1000 Euro Donator noch unterstützen werden,vor allem wenn der Absturz aus den EL Plätzen noch erfolgt, was ja gar nicht so unwahrscheinlich ist. Da brennt dann der Baum aber richtig und da kann man die treuen Fans auch verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walter Frosch 11.05.2015, 19:06
5. Folgendes:

- Ständig werden irgendwelche dämlichen Selfies von Spielern über die Vereinseigene Facebookseite gepostet. Mit neuer Frisur, neuem Auto oder mit irgendwelchen Kollegas.. Die Kommentare darunter sind in der Regel vernichtend. Trotzdem wird dies komplett ignoriert und weitergepostet als wäre man gerade deutscher Meister geworden.. Wahrscheinlich wird Facebookseite halt auch von irgendwelchen Werbeaffen betreut, die sich mit "Social Media" auskennen... Ha ha!!
- Zum Kader: Rafael hatte bereits ein halbes Jahr auf Leihbasis bei Schalke gespielt. Wurde für nicht gut genug empfunden und man verpflichtete den Oberproll Kevin Prince für das Doppelte.. Mit einem guten Management wäre auch ein Max Kruse damals von Freiburg zu Schalke und nicht nach Mönchengladbach gewechselt. Man hätte einen Kader, der etwas mehr als des Hälfte des aktuellen Kader kostet und ernsthaft ganz oben mitspielen hätte können.. Stattdessen holte Heldt Spieler wie Obasi, Santana, Barnetta usw.. Verletzungsanfällig Mitläufer halt.
- So lange Tönnies auf Schalke ist wird sich auch nie was gross ändern. So ein teurer Kader mit soviel Durchschnitt drin, wirklich Wahnsinn. Ich kann nur hoffen, dass man wenigstens am Saisonende Heldt und Di Matteo rausschmeisst und stattdessen einen Thomas Schaaf holt, der in Frankfurt wiesoauchimmer in der Kritik steht und den mal machen lässt. Dazu noch ein gescheiter Manager, kein Gelaber von deutscher Meisterschaft und ein Sabbatjahr von Tönnies..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dieter Sonnenschein 11.05.2015, 19:19
6. Spieler sind offenbar keine Personen...

...denn gestern noch las ich, dass Horst Held darum gebeten hatte, die Probleme nicht an Personen festzumachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl.acker 11.05.2015, 19:19
7. Auch ich

Bin seit über 40 Jahren dabei und habe damit außer dem Recht zum Jubeln auch die Lizenz zum Meckern erworben. Augenblicklich weckt dieses Team nur noch eine Emotion: Wut.
Tönnies und seine Marionette Heldt müssen rausgeworfen werden, da stinkt der Fisch eindeutig vom Kopf. Aber auch die Ultras sind zum Schämen. Gegen Stuttgart hatten sie neben einer niedlichen Choreographie nichts Besseres zu tun als die gegnerischen Fans primitiv zu beschimpfen. Armselig. So ist das Gesamtbild des Vereins im Moment. Und alle lachen über uns. Mal wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genaumeinding 11.05.2015, 19:23
8. Hörst wer?

War das nicht der zweitklassige Spieler, der als Lakaien von Magath diente. Permanent Misserfolg und ständig sind es die anderen Schuld. Wer hat eigentlich den ungeeigneten Trainer und Boateng geholt. Nur ohne Den Horst und den Kotelettfabrikanten geht es wieder aufwärts . Das erinnert mich stark an Hannover 96.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 11.05.2015, 19:25
9. Altes Sprichwort

"Der Fisch stinkt vom "KOPF" her!! Muss Schalke eigentlich erst absteigen, bevor unser Schnitzelkönig versteht, dass er einen Totengräber als "MANAGER" eingestellt hat?! (Fast) jedem in der Liga ist bekannt, dass Held ein "BLENDER" ist, aber offensichtlich ist Schalke bis zum bitteren Ende leidensfähig. Schalke benötigt jetzt ganz..ganz..bittere MEDIZIN = Niederlage gegen Paderborn und Niederlage gegen Hamburg...dann ist nichts mehr wie es wahr und ein neuer Manager kann diesen Saustall ausmisten und in den nächsten Jahren Schalke wieder auf Kurs bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5