Forum: Sport
Karriere-Hattrick Nummer 50: Immer anders, immer besser, immer Messi
REUTERS

Drei Tore schoss Lionel Messi beim 4:2 gegen den FC Sevilla, eines schöner als das andere. Der fünfmalige Weltfußballer hat sein Spiel noch einmal weiterentwickelt. Das birgt jedoch auch Risiken für Barça.

Seite 2 von 2
oldman2016 24.02.2019, 12:08
10. Ein Ausnahmefußballer

Lionel Messi ist ein absoluter Ausnahmefußballer und in der Gesamtbetrachtung wohl auch der beste Fußballspieler der Geschichte. Wenn er gesund bleibt, wird er der Fußballwelt noch einige Jahre mit seinem fußballerischen Können erfreuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doktordoktormueller 24.02.2019, 12:14
11. Doping wegen Behandlung von Wachstumsstörungen

halte ich für einen Rohrkrepierer.
Wenn er 2,10 m groß wäre... aber er ist 1,69 m, so was.
Wo genau soll man da jetzt Doping sehen?
1,69 m schaffen heute selbst Frauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nickellodeon 24.02.2019, 13:46
12. Schon als Kind

Ist er ein Ausnahmespieler gewesen. Legendär seine Videos als 10 jähriger, der deutlich ältere Spieler blöd hat aussehen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bcpt8 24.02.2019, 16:09
13. Thrilla in Sevilla

"Für Barcelona bergen Messis Leistungen indes auch eine Gefahr", schreibt Escher. Dazu gehört m. E. nicht zuletzt auch jene Disbalance, dass auf ihm die Hauptlast liegt, den "Schluckauf" einer seit Längerem mediokren Defensive (trotz ter Stegen) vorne mit seinen Offfensivkollegen treffsicher auszumerzen. Das war auch im gestrigen Spiel gegen FC Sevilla wieder evident, als es der Gegner (nicht nur bei seinen Toren) über eine Stunde lang verstand, Barças zu wenig gedanken- und handlungsschnelle Hintermannschaft hier und da in arge Nöte zu bringen. Die Gegentrefferbilanz in der Liga kaschiert da rein zahlenmäßig noch relativ gnädig, was Barça als eines der führenden europ. Topteams so alles auf den Kasten des formstarken ter Stegen zulässt.

Natürlich zahlt auch Messi Tribut ans Alter. An seine lt. Escher inzwischen "fehlende Explosivität" müsssen Andere freilich immer noch erst mal rankommen. Selbst der junge Dembélé hatte gestern seine Mühe, im Laufduell an seinen Gegenspielern vorbeizuziehen. Vor allem deren verbesserte/s Athletik, Technik und Taktikverständnis sind es, da hat Escher sicherlich recht, die es Tempodribblern zunehmend erschweren, sich raumgreifend abzusetzen.

Was mich, neben seiner "übermächtigen" Spielkunst, aber für den argentinischen "Floh" einnimmt: Trotz seines Status lässt er auf dem Platz mit authentisch wirkender Zugewandtheit an seine Mitspieler (etwa bei deren oder seinem Torjubel) stets erkennen, auch nur Teil einer Erfolgsstory zu sein. Sollte zwar selbstverständlich sein in einem Mannschaftssport, gelingt aber z. B. seinem selbsternannten, narzisstisch anmutenden "Ich bin der Beste, ich hab's verdient!"-Hauptkonkurrenten nicht ohne weiteres.

Den Vorwurf, dass Messi trotz Kapitänsbinde immer noch damit fremdelt, während eines negativen Spielverlaufs sein Team auch gestisch und verbal aus dem Tal zu reissen, konnte er allerdings noch nicht so recht entkräften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalausfall 24.02.2019, 20:29
14. Blabla

Zitat von wolfgang.heinz441
Ihre Meinung haben Sie sicherlich exclusiv, es müsste Ihnen bekannt sein, dass Messi in seiner Kindheit an Wachstumsstörungen litt und folglich auch dagegen behandelt wurde. Heute in Messi einen gedopten Spieler zu sehen zeigt einfach nur, dass Sie von der Materie keinerlei Ahnung haben !!
1) Hab ich meine Meinung nicht alleine, der ein oder andere nicht unrelevante Doping-Wissenschaftler sieht das genau so. Prof.Dr. Perikles zum Beispiel. Und Sie sind?

2) Natürlich ist er heute immer noch gedoped. Oder ist er wieder geschrumpft nach der Behandlung ?

Der Körper gehört zum Fußball wie der Kopf zu Schach.
Sie würden ja auch keinen Doofen schlau spritzen(wenns denn gehen würde), damit er Schachweltmeister werden kann.

Fakt ist, dass bei Messi nachgeholfen wurde. Ende der Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
july1969 24.02.2019, 21:38
15. @totalausfall

1. Fakt ist offensichtlich, daß Sie die medizinische Behandlung einer angeborenen Wachstumsstörung bei einem Jugendlichen, von einer regelwidrigen Doppingbehandlung nicht unterscheiden können. 2. Sie stellen hier im Bezug auf das vermeidliche Dopping keine Meinungsäußerung sondern eine unbewiesene und höchstwahrscheinlich von Ihnen auch nicht mit Beweisen zu belegende Tatsachenbehauptung auf. 3. Das SPON solche Menschen wie Sie hier sowas in einem moderierten Forum posten läßt, sollte SPON von Herrn Messi eigentlich mit einer Strafanzeige und Klage auf Schmerzensgeld gedankt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snowcat 24.02.2019, 23:27
16. Nationalmannschaft

Ich bin nicht sicher, aber glaube alle seine WM- Spiele mit Argentinien gesehen zu haben. Im TV natürlich. Und in keinem hat er auch nur annähernd so gut wie Maradona in der Nationalmannschaft gespielt. Also kann er nicht der größte sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalausfall 25.02.2019, 18:13
17. Lachhaft.

Zitat von july1969
1. Fakt ist offensichtlich, daß Sie die medizinische Behandlung einer angeborenen Wachstumsstörung bei einem Jugendlichen, von einer regelwidrigen Doppingbehandlung nicht unterscheiden können. 2. Sie stellen hier im Bezug auf das vermeidliche Dopping keine Meinungsäußerung sondern eine unbewiesene und höchstwahrscheinlich von Ihnen auch nicht mit Beweisen zu belegende Tatsachenbehauptung auf. 3. Das SPON solche Menschen wie Sie hier sowas in einem moderierten Forum posten läßt, sollte SPON von Herrn Messi eigentlich mit einer Strafanzeige und Klage auf Schmerzensgeld gedankt werden.
Das einzige, was ich hier als Fakt hinstelle ist, das nachgeholfen wurde.
Keine Ahnung was es daran zu rütteln gibt, Messi-Fanboy.

Wenn Sie richtig lesen könnten, hätten Sie gesehen dass mir klar ist, dass Messi legal behandelt wurde (" die das medizinisch legalisierte..", Eigenzitat Kommentar 3).

Übrigens: Messi ist kein klarer Fall von Kleinwüchsigkeit oder Behinderung, auch mit 12 Jahren nicht. Er war nur zu klein um sich bei Bewerbungen in Jugend-Profiteams durchzusetzen, was den ehrgeizigen Papa Messi gewurmt hat. Das ist ein kleiner Unterschied.


Und ja, ich bin der Meinung, dass es das nicht geben soll.Für mich ist das Doping und gehört verboten.
Sehen doch, wohin es führt. Profisportler mit Krankenakten wie mein Opa, damit legal therapiert werden kann. Tour de France und Grand Slam Turniere voller Asthmatiker und ähnlichem.

Wer klein ist ist klein wer Asthma hat hat Asthma und wer zu wenig Testestoron hat hat zu wenig Testestoron. Die Leute können sich gern helfen lassen und tun und lassen was sie wollen. Ausnahme: Spitzensport. Schluss mit dem Unsinn

Also verschonen Sie mich mit dem Pausenclown-Gequatsche von Punkt 2) und 3). Frag mich was in jemandem vorgeht, der so einen Unsinn absondert.Und warum überhaupt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfgang.heinz441 26.02.2019, 15:55
18. Lachhaft ??

Ihre Kommentare entsprechen dem Namen unter dem Sie Ihre seltsame Meinung absondern, Totalausfall !! Leute wie Sie sind in jeglicher Hinsicht beratungsresistent, man kann Sie nur bedauern !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2