Forum: Sport
Katar 2022: Fifa plant offenbar WM im Advent
AFP

Die WM 2022 in Katar bleibt Dauerthema: Jetzt sind Pläne bekannt geworden, wie eine mögliche Weltmeisterschaft im Winter aussehen könnte. Das Finale soll offenbar wenige Tage vor Weihnachten stattfinden.

Seite 3 von 5
mccorm 25.07.2013, 14:55
20. Zeitraum WM

Von Herrn Blatter als oberstem Hirten der FIFA bin ich nicht begeistert. Der Rest der Entscheidungsträger hat mit der Vergabe der WM nach Katar entweder sehr mutig oder sehr vorschnell entschieden. Ich bezweifle ebenfalls, dass diese WM insgesamt ein Erfolg werden wird. Abseits davon kann ich die Aufregung über den Zeitraum nur bedingt verstehen, da wir Deutschen nicht die einzigen sind, die Interesse an der WM haben. Sollte diese nun "zu unserer Weihnachtszeit" stattfinden, wäre das zwar für deutsche Fans mit Sicherheit nicht besonders attraktiv, aber wir sind nun mal nicht allein im Fussballuniversum. Andere Kulturen feiern Weihnachten anders oder garnicht. Das organisatorisch hier keine Glanzleistung vollbracht wurde, steht außer Frage. Aber wann sollte die WM aus deutscher Sicht stattfinden? Im Frühling? Geht nicht, da ist Bundesliga, DFB-Pokal, CL. Im Sommer? Viiiiiel zu heiß in Katar, da kommen unsere Jungs nicht mal über die Vorrunde hinaus! Im Herbst? Geht nicht, da ist Bundesliga, DFB-Pokal, CL! Im Winter? Geht nicht, da wollen wir auf dem Weihnachtsmarkt nen Meter Bratwurst essen... Rein auf den Termin bezogen finde ich die Diskussion sinnlos, man wird es hier nie allen Fans/Spielern/Funktionären rechtmachen können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinaug 25.07.2013, 15:30
21. Public Viewing

im Schnee und bei Minusgraden. Wird bestimmt richtig gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.limburg 25.07.2013, 15:35
22. public viewing wie beim Biathlon

Darauf können wir uns schon mal einstellen. Dann steht die Fussi WM im Wettbewerb mit den WinterSPORTarten wie Streif, etc., schade eigentlich. Naja dämlich ist das schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obi wan 25.07.2013, 15:46
23.

Zitat von fussball11
Wäre ja auch eine gute Gelegenheit den Spielplan weltweit zu reformieren und besser abzustimmen. Das eine Meisterschaft wie eben über 2 Kalenderjahre geht ist auch nicht wirklich zeitgemäß und warum man im tiefsten Winter bei widrigsten Bedingungen im Stadion sich die Füsse platt steht ist auch nicht unbedingt einleuchtend. Im Sommer Liga Fußball, im Winter die großen Turniere - das würde mir gefallen. ....ich befürchte nur das es 2022 Katar wie wir es eben kennen nicht mehr geben wird....
Ja, da fangen wir mit der Umstellung auf Winterturniere am Besten schon 2018 zur WM in Russland an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lorenzcarla 25.07.2013, 15:47
24. Na, endlich mal müssen die Millionen Amateur-Kicker...

sich nicht mehr in Kälte und Nässe spielen. Eine echte Winterpause durch die WM sorgt dafür, dass die Mädels und Jungs auch im Sommer sich messen. Ich habe noch nie verstanden, weshalb die Fußballsaison nicht im Frühling, Sommer und Herbst durchgezogen wird. Die Zuschauer werden es auch danken. Ich besuche keinen Platz mehr auf dem ich im Mantel noch zittern muss.
Dass die Vergabe in die Wüste ein kohleverseuchter Frevel war und ist, das steht auf einem anderen Blatt(er).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rakasmies 25.07.2013, 15:48
25. Deutsche Brille

Die Veranstaltung nennt sich Weltmeisterschaft und die Bedingungen sind in den einzelnen Ländern unterschiedlich. In den skandinavischen Ländern ist dann gerade die Saison zu Ende und sie können sich - falls qualifiziert - besser auf die WM vorbereiten. Das gilt auch für Länder auf der Südhalbkugel. Und die Angst um das Public viewing ist auch seltsam. Skispringen und Biathlon finden schließlich auch unter freiem Himmel im Winter statt und die Zuschauer haben ein Mordsvergnügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schyrenplatz 25.07.2013, 15:55
26.

Blattner ist der Antichrist. Wenn man sein Kinn und sein Doppelkinn genau betrachtet, kann man sogar das Abbild des Tieres erkennen - ganz zu schweigen, dass die Quersumme von 2022 die Zahl sechs ergibt, gebildet aus 3 Primzahlen einer vierstelligen Ziffernfolge.
Die Apokalypse ist nah und wir werden uns den Arsch abfrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 25.07.2013, 15:59
27. Genau!

Zitat von steinaug
im Schnee und bei Minusgraden. Wird bestimmt richtig gut.
Ich stelle mir schon die folgende Szene vor:
Vor der Nürnberger Frauenkirche wird zwischen den Weihnachtsbäumen eine Torwand aufgebaut. Nachdem das Christkind den traditionellen Prolog verkündet hat, steigt es herab von der Empore, bekommt einen Fußball in die Hand gedrückt, und darf dann unter dem Jubel der Menge in vollem Ornat auf die Torwand schießen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrthaner 25.07.2013, 16:10
28.

Zitat von waldhof_uh
Wer glaubt, dass das eine "Fehlentscheidung" war, dem ist echt nimmer zu helfen...
Es ist natürlich absolut richtig und auf gar keinen Fall zu kritisieren, wenn man eine WM in einen Zwergstaat vergibt, in dem es im Sommer 40-50 Grad hat. Schließlich hat er ja das meiste Geld für diese WM bezahlt... Dann spielen wir halt im Winter. Immer mal wieder was neues.

Bei DIESER WM werde ich mir kein einziges Spiel angucken! Katar wird sowieso Weltmeister. Oder haben die die Überweisung an Herrn Blatter noch nicht angewiesen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celegorm 25.07.2013, 16:32
29.

Zitat von steinaug
im Schnee und bei Minusgraden. Wird bestimmt richtig gut.
Wieso nicht? Zur Erinnerung, die deutschen Ligen spielen praktisch den ganzen Winter durch und sowohl Fans wie Spieler scheinen damit seit Jahrzehnten zurecht zu kommen. Gleiches gilt für sämtliche Wintersportarten. Aber plötzlich soll es ein unlösbares Problem sein, im Dezember Fussball zu schauen, notabene als Fernsehübertragung?

Mal davon abgesehen, seit wann besteht denn ein Zwang zum "Public Viewing" an einer Fussball-WM? Vor 2006 existierte dieses Wort noch nicht einmal und Fussball wurde trotzdem gespielt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5