Forum: Sport
Kein Olympia bei ARD und ZDF - Eurosport sendet exklusiv
Seite 6 von 40
phiasko76 28.11.2016, 11:51
50. Dh

..jetzt, dass damit keine GEZ Gebühren für diesen Korruptionsstadel verbrannt werden, richtig? Da kann man dann nur noch hinzufügen: Genau das wünsche ich mir für die anstehenden Fußball WMs und EMS auch!!! Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wassup 28.11.2016, 11:52
51. Endlich Schluss mit dem Kommerz

Endlich Schluss mit dem überteuerten und zwangsfinanzierten Olympia
Ich erwarte eine Rundfunk-Gebühren Rückerstattung!

Die Bürger sollten die Freiheit bekommen - selbst zu entscheiden:
Laut Rundfunkstaatsvertrag müssen private Anbieter ohnehin wichtige Sportveranstaltung kostenfrei zur Verfügung stellen - eben Werbefinanziert.
Wer keine Werbung möchte kann zahlen - auch dafür gibt es bereits Angebote

Eine Versorgungslücke laut Rundfunkstaatsvertrag besteht nicht!
Nur dann dürfen die Öffentlich-Rechtlichen anbieten.

Die Öffentlich-Rechtlichen brachen mit der Olympia-Übertragung geltendes Recht und haben rechtswiedrig die Gelder der Gebührenzahler verwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krapfen70 28.11.2016, 11:52
52. Interessiert doch eh keinen mehr...

Also ich bin froh darüber, daß jetzt endlich das normale Programm nicht mehr gestört wird.
Mit Sport hat das ja schon seit vielen Jahren nichts mehr zu tun...
Nur noch Kommerz, fette Kohle und Pharma (sprich Doping).
Nee danke.
Macht mal ohne mich und ohne meine Rundfunkgebühren.
Gut so !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dause 28.11.2016, 11:52
53. Danke!

Dieser Schnitt war überfällig! Ich hoffe nur, dass die ÖR ihre Verhandlingslinie einhalten und nicht bei der nächsten Gelegenheit wieder einknicken gegenüber den Sportverbänden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Suppenelse 28.11.2016, 11:52
54. Rückbesinnung auf Wichtigeres

Eine gute Nachricht, finde ich! Dann ist hoffentlich wieder mehr Geld da für die Aufgaben, die auch heute noch Aufgabe der Öffentlich-Rechtlichen sein sollten, nämlich Kultur und alle Arten von Inhalten, die es in der quotenabhängigen freien Wirtschaft naturgemäß schwer haben.


Und das gilt für Fernsehen wie für Radio.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thilo_Knows 28.11.2016, 11:52
55. Frechheit

Ich bin eigentlich ein großer Fan des Rundfunkbeitrags, weil er verhindert, dass unsere Medienlandschaft sich so entwickelt wie z.B. in den USA. Dort bestimmt FOX - was in etwa auf Niveau der RTL2-News liegt - das Meinungsbild. Auch deswegen konnte ein Trump Präsident werden. Aber dass ich für den Rundfunkbeitrag nun nicht einmal mehr die großen Sportereignisse sehe, ist schon ein starkes Stück. Ich erwarte, dass dafür die Beiträge signifikant gesenkt werden. Für Musikantenstadl und Karnevalssitzungen brauche ich keine Öffis. Die Sportschau brauche ich auch nicht, weil´s ein schlechtes Produkt ist und man als Fußballfan sowieso auf SKY angewiesen ist - leider. Also zahle ich die 200 Euro jetzt eigentlich nur nich für Nachrichten und Radio?! Sorry, das steht in keinem Verhältnis mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SPONU 28.11.2016, 11:52
56. Sponsoren

Zitat von Räuber Hotzenplotz
Endlich Schluß mit der Verschwendung von ö.-r. Geldern für diese Finanzspektakel zu Gunsten der Funktionäre und Investoren! Weiter so, ditto für CL, WM u.s.w....
Dass Sie indirekt den Kram dennoch zahlen via höhere Konsumentenpreise damit die Herstellerfirmen grössere Werbebudgets haben, mit diesen Budgets Werbeminuten bei Sendern kaufen, die ihrerseits dann mit grösseren Budgets die Senderechte erwerben ist Ihnen auch bewusst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konib 28.11.2016, 11:53
57.

Nur Eurosport 1 ist in Deutschland frei zu empfangen. Eurosport 2 und die Sparten HD Kanäle nicht. Man kann somit noch nicht sagen, was im Free TV zu sehen sein wird.
Nichts desto trotz begrüße ich, dass die öffentlichrechtlichen Sender keine Millionen für die Übertragungen von Sportereignisse ausgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser 007 28.11.2016, 11:53
58. Richtig so ...

... ich wüsste auch nicht, weshalb ich mit den ohnehin überteuerten Zwangsgebühren die übertrieben überteuerten Kosten für die Olympiaübertragung bezahlen sollte.
Dieser Riesenkommerz hat mit öffentlich-rechtlichem Interesse ohnehin nichts mehr zu tun.
Wer das gucken will, soll dafür in Zukunft extra bezahlen - noch ist die Übertragung von Eurosport in Deutschland ja "kostenlos".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SRV1 28.11.2016, 11:54
59. Bravo!

Kann man die neue Kohle endlich in mehr Fußball investieren. Gerade in diesen Zeiten frage ich mich oft, was die Super-Bayern so machen. Freue mich auf viele tolle Testspiele in der Prime-Time.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 40