Forum: Sport
Kerbers Sieg gegen Williams: Zwei Champions
Getty Images

Hinter beiden Wimbledon-Finalistinnen lag ein Jahr mit sportlichen und gesundheitlichen Problemen. Nach ihrem Endspiel zeigten Angelique Kerber und Serena Williams Größe - in Sieg und Niederlage.

Seite 1 von 2
GueMue 14.07.2018, 21:21
1. Super

Gratulation an Angelique. Freut mich sehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter-11 14.07.2018, 21:22
2. Glückwunsch

an Frau Kerber, aber auch an Frau Williams, denn beide Damen zeichnen sich durch ein tolles Tennis, aber auch ein bemerkenswertes Fairplay und einen großartigen gegenseitigen Respekt aus. Das ist dann erst echte Größe.
Glückwunsch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfHenrichs 14.07.2018, 21:42
3. Keine Eintagesfliege

Wie einige Foristen hier bei ihrem Absturz behauptet haben. War sie übrigens schon vor dem heutigen Tag nicht: Immerhin in der Liste, der Tennisspielerinnen, die am längsten auf Platz 1 waren, auf Platz 13 (von 25) und u.a. damit vor Austin, Clijsters und Scharapowa. Jetzt eine der wenigen, die drei der vier Grand Slams gewonnen haben (bis auf French Open). Alle vier haben in der Profizeit (seit 1975) nur Chris Evert, Martina Navratilova, Steffi Graf, Serena Williams und Marija Scharapowa geschafft. Das nur, um zu zeigen, in welcher unglaublichen Liga Kerber nun spielt. Natürlich hat sie dieses Jahr Glück gehabt: die Top10 früh raus, Williams aus verständlichen Gründen nicht in Bestform, aber sie war fähig diese Chance auch zu ergreifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasm.bn 14.07.2018, 22:14
4. wer am Ende vorne steht, ....

hat alle Argumente auf seiner Seite!
Glückwunsch an Angie, von Spiel zu Spiel gesteigert und heute auch verdient gewonnen.
Ganz großen Respekt aber auch an Serena, bin kein Fan von ihr, aber die Größe musst Du erstmal haben, so fair und ehrlich zu gratulieren und sich mit der Gewinnerin zu freuen. Das zeichnet einen wahren Champion aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 14.07.2018, 22:23
5.

Ich finde es super, dass Frau Kerber sich jetzt für alle Zeit dieses Lorbeer, ihren Traum als kleines Mädchen, ans Revers heften kann:
Wimbledon Siegerin! Gratulation! Das bleibt für immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Larnaveux 14.07.2018, 23:14
6.

Unter dem Bild 2 über deutsche Sieger bei Grand-Slam-Turnieren steht unter anderem: "Nur drei Jahre später schaffte es Gottfried von Cramm als erster männlicher deutscher Tennisspieler, das Einzel in Wimbledon und damit bei einem Grand-Slam-Turnier zu gewinnen. Diesen Erfolg wiederholte er im Jahr 1936."

Dies ist nicht korrekt. Von Cramm stand zwar 1935, 1936 und 1937 dreimal in Folge im Endspiel von Wimbledon, unterlag aber auch jeweils. Korrekt wäre, dass er 1934 und 1936 zweimal die French Open im Einzel gewann (und damit, glaube ich, tatsächlich auch der erste deutsche Einzelsieger bei einem Grand-Slam-Turnier war).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nesmo 15.07.2018, 00:43
7. Williams

hat den besseren Schlag, aber sie ist nicht so schnell auf den Beinen wie Kerber. Leichtfüßigkeit gegen Kraft, da war Kerber heute insgesamt besser, weil Williams noch nicht wieder voll fit ist. Wenn Williams wieder schneller laufen kann, wird sie weiter die beste sein. Aber ich glaube nicht, dass sie dafür die Kraft zurückbekommt, sie muss mit sehr viel Kraft einen großen Körper bewegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
starsnake 15.07.2018, 01:35
8. toll

Serena Williams hatte sicherlich heute nicht ihren besten Tag. Aber A. Kerber hat alles gezeigt, was sie auszeichnet und gewinnt daher vollkommen verdient. Toll für das deutsche Tennis und für eine doch recht bescheiden auftretende Sportlerin. Ich hatte beim Matchball und bei der Siegerehrung jedenfalls einen Kloß im Hals und das ist nicht so oft der Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haraldbuderath 15.07.2018, 03:48
9. Trauerspiel des Doping,s

Das Tennisspiel der William,s ist ohne Hilfe von Substanzen der verbotenen Art gar nicht möglich, im Herrentennis ist Nadal die Perfektion des gedopten Superboy, wer glaubt das im Alter diese Leistungen ohne Hilfsmittel im Ausdauer Sport möglich sind sollte Reporter oder Wahrsager werden,die Medien verweigern die Richtigen Fragen zu stellen, jeder weiß das Athleten aus den USA/GB immer gedopt sind aber wir suchen nur nach Täter in Russland und Deutschland, wir sollten jegliche Rekorde und Superathleten misstrauen sicher wenn Sie aus dem Westlichen Länder in Laboren gezüchtet sind,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2