Forum: Sport
Klammer Bundesligist: HSV darf auf weitere Kühne-Millionen hoffen
DPA

Frisches Geld für den HSV: Anteilseigner Klaus-Michael Kühne will den Klub erneut finanziell unterstützen. Es ist von bis zu 50 Millionen Euro die Rede.

Seite 1 von 10
mannilli 12.05.2016, 12:04
1.

Gut so, Herr Kühne!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr Bounz 12.05.2016, 12:06
2. und jetzt echte Fans?

wenn ich das nächste mal was von den Traditions-Verein Fans des HSV gegen Hoffenheim, RB Leipzig usw. höre werde ich lachend auf diese 50Millionen und sonstige Gelder verweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebastian.teichert 12.05.2016, 12:12
3. Manche Menschen

Haben einfach zu viel Geld, wenn sie es dem HSV hinterher werfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 12.05.2016, 12:15
4. Lieber Caritas und Co. damit beschenken, ist viel besser

Wozu das ganze, wenn er mit dem Geld was erreichen will, dann bitte der Caritas und anderen wohltätigen Einrichtungen spenden äh schenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
experiencedsailor 12.05.2016, 12:15
5. Was man mit dem schönen Geld alles für den

Breitensport tun könnte anstatt es für einen eher unterklassigen BL-Verein zu verschwenden. Aber so düsen eben die "HSV-Stars" mit ihren schicken Lamboghinis usw. eben weiter über die Lübecker Straße während links und rechts die Sportstätten vergammeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Querkopf58 12.05.2016, 12:21
6. Soll erst einmal Subunternehmen ausreichend bezahlen

Da ich im Transportbereich tätig bin, möchte ich einen nicht-sportlichen Aspekt mit einbringen:
Herr Kühne sollte lieber dafür sorgen, dass sein Unternehmen Aufträge an deutsche Subunternehmen ordentlich bezahlt, bevor er seine Milionen in einen maroden Klub steckt, weil dies sein Hobby ist.
Schließlich haben deutsche Transporteure, neben den natürlich viel eingesetzten ausländischen Speditionen, die sind ja billiger, eben diese Millionen erarbeitet.
Aber da hört die Großzügigkeit aif.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Redigel 12.05.2016, 12:23
7. Dr.

Beim HSV nennt man das Tradition. Bei RB Kommerz *ironie*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didi2212 12.05.2016, 12:28
8.

Jetzt wird bestimmt wieder angemahnt, dass das Geld für soziale Projekte besser angelegt wäre. Kann mir aber nicht vorstellen, dass in der Liga der Superreichen auf Anfrage die Bedürftigen deshalb leer ausgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gekreuzigt 12.05.2016, 12:29
9. Toller Traditionsverein.

So einer kommt auch ohne Investoren aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10