Forum: Sport
Klammer Bundesligist: HSV darf auf weitere Kühne-Millionen hoffen
DPA

Frisches Geld für den HSV: Anteilseigner Klaus-Michael Kühne will den Klub erneut finanziell unterstützen. Es ist von bis zu 50 Millionen Euro die Rede.

Seite 7 von 10
Thilo_Knows 12.05.2016, 14:17
60. Na dann viel Spaß...

Zitat von crunchy_frog
Also ich als VfB Fan steige lieber ab, als dass Verein als Spielzeug von einem reichen Spinner künstlich in der 1.Liga gehalten wird. Sonst hatt ich ja schon längst zu RB Leipzig oder Hoffenheim überlaufen können.
...gegen Sandhausen und Co.! Ich würde jeden Geldgeber akzeptieren, wenn wir dafür weiterhin erstklassig bleiben. Davon abgesehen, dass der VfB bald wieder kommt. Ihr braucht auch endlich professionelle Strukturen - inklusive Ausgliederung der Profiabteilung. Stuttgart gehört genauso in die erste Liga wie der HSV und die anderen großen Traditionsvereine. Golfsburg und Co. braucht kein Mensch und will auch keiner sehen. Siehe Zuschauerzahlen im Stadion und am TV.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lini71 12.05.2016, 14:24
61. Was

macht eigentlich Rafael van der Vaart zur Zeit so?
KMK. darf sich beim HSV mwhr einmischen, als Geldgeber in den so genannten Plastik Vereinen..
Seit der HSV eine AG ist, hat das mit Fussball nichts mehr zu tun.
Für richtigen Fussball gibt es in Hamburg , aber eine gute professionelle Alternative in der Stadt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baal 12.05.2016, 14:32
62. Ich finde es toll

und hochsozial dass Herr Kühne das Geld das er seinen Arbeitnehmern zu wenig an Lohn gezahlt hat in den Joberhalt von Fußballgroßverdienern steckt.
Da hat er bei Tarifverhandlungen gewiss hart für gekämpft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spanier.cs 12.05.2016, 14:44
63.

Dieses ewige Rumgeheule. KMK macht das mit seiner privaten Kohle! Das geht also niemanden außer KMK was an!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 12.05.2016, 14:50
64.

Zitat von lini71
macht eigentlich Rafael van der Vaart zur Zeit so?
Hat die vielen Millionen, die der HSV an ihm verbraten hat, hoffentlich gut angelegt. Bei Betis Sevilla ist er längst aussortiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
team_frusciante 12.05.2016, 14:55
65.

Zitat von Spanier.cs
Dieses ewige Rumgeheule. KMK macht das mit seiner privaten Kohle! Das geht also niemanden außer KMK was an!
Der Beitrag über Ihrem drückt das schon ganz gut aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerweißEwal 12.05.2016, 15:05
66. Nicht alles schlecht

Zitat von Münchner MV
Kühne + Nagel wurde 1890 in Bremen gegründet. Nach den Luftangriffen auf Bremen und Hamburg und in der Nachkriegszeit ...
Ist ja alles gut, aber Kühne ist jedenfalls nicht einfach so in die Schweiz gezogen, sondern zu seinem Unternehmen. Es leben ja nicht nur Steuerflüchtlinge in der Schweiz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 12.05.2016, 15:11
67. und -

wie stehts hier eigentlich mit der "50 + 1"-regel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spitzaufknoof 12.05.2016, 15:17
68. Ob

der HSV in Kühnes Testament bedacht werden wird? Wer sollte den klammen Hamburgern denn sonst aus der Patsche helfen wenn der Sponsoren Papi mal nicht mehr da ist ? Auf Kosten anderer zu leben scheint die Marschroute dieses Klubs zu sein. Auch eine Philosophie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Münchner MV 12.05.2016, 15:22
69.

Zitat von DerweißEwal
Ist ja alles gut, aber Kühne ist jedenfalls nicht einfach so in die Schweiz gezogen, sondern zu seinem Unternehmen. Es leben ja nicht nur Steuerflüchtlinge in der Schweiz.
Natürlich nicht, dort leben auch noch Schweizer, u.a. Teile meiner Verwandschwaft seit ein paar hundert Jahren. Herr Kühne ist Ihrer Logik nach, nur seiner Firma nachgezogen; Die er allerdings komplett (HQ) in die Schweiz verlagert hat um dem - zufällig im Jahr des Firmenumzugs eingeführten - deutschem Mitbestimmungsrecht zu entfliehen. Rein zufällig ist er dabei im Kanton Schwyz gelandet ;) Diese kleine, feine Steueroase... Zufälle gibt's... Lueg emol so nes schöns Panorama.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 10