Forum: Sport
Klimaziele der Formel 1: Warum die Silberpfeile grüner werden sollen
Andrej Isakovic/ AFP

Die Formel 1 will bis 2030 klimaneutrale Rennen veranstalten. Einige Pläne der Organisatoren klingen ambitioniert. Vor allem geht es darum, die Automobilhersteller vom Verbleib in der Serie zu überzeugen.

Seite 1 von 2
achim21129 17.11.2019, 14:33
1. Warum so umständlich?

Die Formel 1 nach Brasilien einstellen und dem Klima ist mega geholfen! Ist doch ganz einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c700 17.11.2019, 14:44
2. Wozu?

Es gibt doch schon die Formel E. Die ist um vieles interessanter, als diese lärmenden Umweltsünder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senapis 17.11.2019, 15:09
3. Schluss mit Verschwendung!

Erste Maßnahme zur "Nachhaltigkeit" könnte sein, dass an den Boxen nur noch Reparaturen erlaubt sein sollen. Also nicht Nachtanken (erl.), evtl. Treibstoffmenge begrenzen, ein einziger Satz Reifen für das gesamte Rennen, keine technische Einwirkung auf das Fahrzeug vom Boxenteam während der Fahrt, etc. pp. Grob gesagt, der beste Fahrer soll gewinnen, nicht die beste Boxenstrategie. Downsizing ist angesagt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2cv 17.11.2019, 16:02
4. E-Fuels sind das neue Zauberwort

....e-fuels, also im Wesentlichen über Strom erzeugte Kraftstoffe, sind das neue Zauberwort. Der geneigte Leser möge sich dazu bei Wikipedia und anderen Quellen einlesen. Ein klimaneutraler überhaupt irgendeiner Maschine ist aber aus Gründen der Physik technisch nicht möglich. „Die Entropie steigt stetig. Delta S größer Null“. Alles andere ist entweder Ablaßhandel oder Verdrängung des Problems in zB
(1.) andere Teile dieser Welt,
(2.) Nachteile anderer Energieträger wie zB Rohstoffgewinnung oder Erzeugung oder
(3.) Endlagerung, oder
(4.) Ersatz durch andere vgl.bare Schadstoffe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aleae iactae sunt 17.11.2019, 16:20
5. Einfach wäre, keinen solchen undurchdachten Käse

Zitat von achim21129
Die Formel 1 nach Brasilien einstellen und dem Klima ist mega geholfen! Ist doch ganz einfach.
zu schreiben. Schon mal 2 weitere Gedanken gemacht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ottokar 17.11.2019, 16:40
6. Das optimale wäre

die Fahrzeuge mit Segeln oder mit Muskelkraft ins Rennen zu schicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roflxd 17.11.2019, 17:08
7.

Vielleicht sollte man bei den wahren Klimasündern anfangen. Die F1 ist sicherlich nicht das Hauptproblem. Der Anteil der Formel 1 am gesamten weltweiten CO2-Ausstoß beträgt laut einer Berechnung der Welt-Zeitung 0,0000035%.

In der Saison 2007 lag der Verbrauch aller Autos im Feld der Formel 1 bei allen Rennen, Trainings und Tests zusammen so hoch wie der Verbrauch EINER Boeing 747 auf EINEM Flug von Frankfurt nach Tokio. Noch Fragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark4@mailinator.com 17.11.2019, 17:26
8.

Die F1 stand mal dafür, das Rennen der technisch besten Fahrzeuge mit den besten Fahrern zu sein (ohne jetzt ernsthaft diskutieren zu wollen, ob die US-Serien nicht vielleicht doch besser waren). Dann hat man die Motoren begrenzt, die Budgets begrenzt, die Testfahrten begrenzt, usw. usf. Von mir aus können sie gern Solarpanele übers Dach montieren und dann damit fahren. Es macht nur einfach keinen Spaß mehr, sich das anzusehen. Inzwischen sollte die Menschheit in der Lage sein, deutlich schnellere Fahrzeuge herzustellen und die entsprechende Elektronik zu verbauen, damit das kontrollierbar bleibt. Statt dessen wird die F1 immer langsamer und statt Spaß schreibt man dauernd nur noch über Politik und Reglementänderungen ... MMn. Zeit, daß jemand mal eine F0 auflegt. (Ich habe nichts dagegen, das Rennbenzin ökologisch herzustellen, wenn die paar Kilometer der paar Autos wirklich als klimarelevant angesehen werden. Von mir aus können die Autos auch Wasserstoff oder Methanol in einer Turbine verbrennen.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achim21129 17.11.2019, 18:28
9. @ roflxd

... ja noch Fragen: Was ist mit den hundertausenden von Zuschauern, die weltweit mit dem eigenen Pkw anreisen (übrigens teilweise auch weltweit mit Linienflügen)? Was ist mit den Lkw's, die tonnenweise Lebensmittel, Eis, Getränke (gekühlt), Fanartikel an die Rennstrecken bringen? Was ist mit den Privatflügen der Crews und der Prominenten, die für die Rennen um die Welt fliegen? Was ist mit dem Transport der Crews und des gesamten Equipments aller F1 Teams mehrmals rund um die Welt pro Saison? Ich hab da noch mehr Fragen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2