Forum: Sport
Klinsmann zur Nationalmannschaft: "Es herrscht Alarmstufe Rot"
DPA

Jürgen Klinsmann hat sich besorgt über den Zustand der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geäußert. Der frühere Bundestrainer sieht seinen Nachfolger Joachim Löw unter Druck - und spricht von einem "Pulverfass".

Seite 1 von 7
Hanz Dampf 17.03.2019, 09:36
1. Ernsthaft?

Er jetzt auch noch?? Und was ist sein Rezept? Löw durch eine Buddha Statue ersetzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenerfg 17.03.2019, 09:57
2. Ernsthaft!

Zitat von Hanz Dampf
Er jetzt auch noch?? Und was ist sein Rezept? Löw durch eine Buddha Statue ersetzen?
Ein guter Trainer würde reichen als Ersatz. Löw kriegt dafür die Genehmigung, weiter Werbeclips zu machen und die Nationalmannschaft kann dann endlich wieder gelöst aufspielen (mit Müller).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marclarsen 17.03.2019, 09:57
3. ach so....

.....hat sich mit der Ausmusterung der Drei unter Durck gesetzt? Dann hätte er, verehrter Buddha, die Drei doch weiter mitschleppen sollen?
Oder geht´s hier darum dass sich gegenseitig, wie bei den Krähen...keiner gegenseitig Augen aushackt? Und immer schön weiter jeden Monat das stattliche Salär einzustreichen?
Mann, bin ich froh, dass ich keine Sehnsucht mehr habe mir irgendein Spiel dieser Truppe anzusehen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nurEinGast 17.03.2019, 10:00
4.

Egal was Klinsmann sagt, man darf nicht vergessen, dass er ein Gescheiterter ist. Er ist bei Bayern gescheitert, beim DFB, in den USA. Ob man da alles für bare Münze nehmen sollte was er sagt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
langenscheidt 17.03.2019, 10:17
5. deutscher Fussball

Nachdem 2014 zu Ende ging, ging es mit dem deutschen Fussball allgemein bergab. Nationalmannschaft ein Wrack, die Bundesligamannschaften in den europäischen Wettbewerben willkommene Trainingsgegner. Auch 2019 bemerkt es die Öffentlichkeit nicht, dass die Bundesliga in Europa nicht konkurrenzfähig ist. Weiteres Hemmnis sind die unterwickelten Fankurven, die nicht Erfolg und Wettbewerbsfähigkeit in den Mittelpunkt rücken sondern ihre angebliche Fankultur in Gefahr sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 17.03.2019, 10:19
6. Neuausrichtung der Nationalmanschaft

Löw ist angeblich unter Druck, weil er drei Bayernspieler ausgemustert hat? Was Löw vorzuwerfen ist, dass er den Neuanfang nach 2014 verpennt hat. Löw hat doch an den "Alten" bis zum Sanktnimmerleinstag festgehalten. Was ist der Dank der "Alten" gewesen? Raus geflogen sind die Hummels, Boatengs und Müllers in Russland. Jetzt spielen die auch noch beleidigte Laberwurst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 17.03.2019, 10:21
7. Wenn es so einfach äre

Zitat von gruenerfg
Ein guter Trainer würde reichen als Ersatz. Löw kriegt dafür die Genehmigung, weiter Werbeclips zu machen und die Nationalmannschaft kann dann endlich wieder gelöst aufspielen (mit Müller).
Ihrer Meinung nach ist also Deutschland in der Champions League nur ausgeschieden, weil die 4 deutschen Mannschaften alle keine guten Trainer haben. Wenn es nur so einfach wäre...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenerfg 17.03.2019, 10:31
8. Fußballwissen

Zitat von DerBlicker
Ihrer Meinung nach ist also Deutschland in der Champions League nur ausgeschieden, weil die 4 deutschen Mannschaften alle keine guten Trainer haben. Wenn es nur so einfach wäre...
Sorry, ich wußte nicht, daß die vier Vereine von Löw trainiert worden sind, ich hielt ihn für den Nationaltrainer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 17.03.2019, 10:33
9. ....

So langsam geht mir der Fußball auf den Keks!
Aufgeblähte Turniere, noch ein Wettbewerb und noch einer, dazu die ganze korrupte Funktionärsmafia.
Ich habe mein leben lang Fußball geliebt. Mir langt es jetzt.
So tangiert es mich auch kaum noch, das vieles nur noch im pay TV zu sehen ist. Samstags Sportschau, wenn es passt, und Schluß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7