Forum: Sport
Klitschko-Gegner Fury: Der Chaot aus Gelee
AFP

Langeweile wird es mit Boxprofi Tyson Fury kaum geben. Der 2,06-Meter-Mann aus Manchester leistet sich skurrile Auftritte in Serie, seine chaotische Art könnte Weltmeister Wladimir Klitschko gefährlich werden.

Seite 2 von 3
wernigeroeder 28.11.2015, 18:56
10. Könnte interessant werden...

... wechselt manchmal die die Auslage, hat ein gutes Auge und recht schnelle Hände, ein echter Tyson ist er sicher nicht aber er hat eine grosse Reichweite und kann Klitschko in Verlegenheit bringen- und vlt. auch mehr.
Mal sehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
statix 28.11.2015, 18:58
11. Wenn man keine Ahnung hat....

wer glaubt ein Klitschko ist sauber, der hat rein gar keine.Erfahrung mit Muskelaufbau. Auf 2m Größe in dem Alter solche Muskeln zu besitzen ist nicht möglich ohne Hilfsmittel. Dazu muss auch nicht dauerhaft gedopt werden, sondern nur zyklisch. Nach 10 Jahren Krafttraining und Bodybuilding habe Ich noch nie jemanden gesehen der so eine Figur auf natürlichem Weg erreicht hat. Und das waren Bodybuilder

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000418899 28.11.2015, 19:14
12.

Ich weiss ja nicht wie viele Kämpfe von Fury der Verfasser des Artikels gesehen hat. Ich hab von seinen 24 ca 20 gesehen und weiss daher zu was Fury in der Lage ist. Er ist mit Sicherheit kein Fallobst! Er ist ein guter In-Fighter, sehr beweglich, und schnell. Mit seiner üblichen Jab, Jab, Clinch Methode wird Klitschko jedenfalls nicht siegen können. Und mit seinen Zurücklehnen um Schlägen auszuweichen auch nicht, denn Fury hat die größere Reichweite. Mag sein dass Fury nicht den härtesten Punch im Schwergewicht hat aber er schlägt auf jeden Fall hart genug um Glas-Kinn-Klitschko auszunocken. Ich weiss nicht ob Fury siegen wird. Aber es wird ein unterhaltsamer Kampf werden,- solange er dauert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.andersson 28.11.2015, 19:22
13.

Zitat von JKStiller
Wer redet von Bodybuilding und Definition? Im Fitnessstudio kann jeder individuell trainieren. Was man mit Gewichten macht, kann jeder für sich entscheiden. Bei mir sind Boxer und Kickboxer, die definitiv keine sinnlos aufgepumpten Muskeln, dafür aber einen harten Schlag/Tritt haben. Und sie sind tatsächlich austrainierter als Mr. Fury. Das ist eine Feststellung, nichts weiter. Warum Sie hier rum ätzen, wissen Sie wohl nur selbst. Schlechte Woche gehabt?
Wie haben Sie dass denn gemessen? Wie haben Sie in dem Sport "Boxen" einen vergleich zwischen diesen Freizeitsportlern und Mr.Fury gemacht um festzustellen, dass diese austrainierter seien?

Ob der Klitschko gewachsen ist, sei mal dahingestellt. Aber so zu tun, also ob jeder Freizeitsportler bei Ihnen um die Ecke einem Profiboxer, der mit makelloser Bilanz um die Weltmeisterschaft boxt vom Trainingsgrad überlegen sei, ist lächerlich.

Und dann noch argumentum ad hominem? Also bitte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 28.11.2015, 19:25
14. Wäre schön

Zitat von spon-facebook-10000418899
Ich weiss ja nicht wie viele Kämpfe von Fury der Verfasser des Artikels gesehen hat. Ich hab von seinen 24 ca 20 gesehen und weiss daher zu was Fury in der Lage ist. Er ist mit Sicherheit kein Fallobst! Er ist ein guter In-Fighter, sehr beweglich, und schnell. Mit seiner üblichen Jab, Jab, Clinch Methode wird Klitschko jedenfalls nicht siegen können. Und mit seinen Zurücklehnen um Schlägen auszuweichen auch nicht, denn Fury hat die größere Reichweite. Mag sein dass Fury nicht den härtesten Punch im Schwergewicht hat aber er schlägt auf jeden Fall hart genug um Glas-Kinn-Klitschko auszunocken. Ich weiss nicht ob Fury siegen wird. Aber es wird ein unterhaltsamer Kampf werden,- solange er dauert.
Wäre schön, wenn Sie recht hätten. Es gibt ja schon seit gefühlten Ewigkeiten keine adäquaten Gegner für Klitschko. Und das liegt nicht daran, dass er etwa nur Fallobst aussucht. Er macht auch seine Pflichtverteidigungen gegen die besten Boxer der Verbände und gewinnt auch die problemlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erdmann.rs 28.11.2015, 20:13
15. Muskelaufbau

Zitat von statix
wer glaubt ein Klitschko ist sauber, der hat rein gar keine.Erfahrung mit Muskelaufbau. Auf 2m Größe in dem Alter solche Muskeln zu besitzen ist nicht möglich ohne Hilfsmittel. Dazu muss auch nicht dauerhaft gedopt werden, sondern nur zyklisch. Nach 10 Jahren Krafttraining und Bodybuilding habe Ich noch nie jemanden gesehen der so eine Figur auf natürlichem Weg erreicht hat. Und das waren Bodybuilder
@statix (28.11.15 um 18:58)

Sie haben aber sicher schon mal etwas von genetischer
Veranlagung gehört, oder? Der Körpertyp ist genetisch
bestimmt, man kann ihn weder durch intensivstes
Training noch durch ausgeklügelte Ernährung verändern.
Bei den Körpertypen gibt es zwar Mischformen, aber man
unterscheidet dabei grundsätzlich zwischen mesomorph,
ektomorph und endomorph.
Der mesomorphe Körpertyp hat:
» breite Schultern
» schmale Hüfte
» großer Brustkorb
» sehr muskulös
» "V-Form" Hüft-Schulterverhältnis
» wenig Fettansammlung
» gute Regeneration
» guter Muskelaufbau
Der mesomorphe Mensch hat es im Sport am besten. Er hat die besten Voraussetzungen um Muskelmasse aufzubauen, was er allerdings nicht nötig hat, weil er schon von Natur aus gut muskulös ist. Deshalb fehlen oft solchen Menschen die Disziplin, um richtig zu trainieren.
Mesomorphe Athleten haben eine geringe Fettansammlung und können daher essen was sie wollen, sie werden nicht viel dicker, weil sie einen sehr guten Stoffwechsel haben. Sie müssen nicht viel Cardio machen und können im Training intensiver trainieren, da sie allgemein belastbarer sind.
Wladimir Klitschko ist offensichtlich ein mesomorpher
Körpertyp. Sie können also Ihre Verschwörungstheorie
bezüglich Doping usw. ruhig stecken lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JKStiller 28.11.2015, 20:16
16. @mr.andersson argumentum ad hominem?

Sie disqualifizieren sich selbst. Dabei handelt es sich um eine Position oder These eines Streitgegners durch einen Angriff auf persönliche Umstände oder Eigenschaften seiner Person. Da Sie alle Mitglieder des von mir erwähnten Fitnessstudios ohne Kenntnis abbügeln, sollten Sie Latein richtig anwenden und direkt Ihr argumentum ad populum als letzten Schwinger bringen. In Ihrer Rabulistik macht sich das besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erdmann.rs 28.11.2015, 21:49
17. Rummelboxer

Zitat von Beute
war einmal , da gab es noch gute Gegner. Der heutige W. Klitschko will und kann nur noch gegen Rummelboxer kämpfen. Wer sich so etwas anschaut hat wirklich Langeweile.
@Beute (28.11.15 um 18:34)

Umgekehrt wird eher ein Schuh daraus: Klitschko hat sich
boxerisch so weiterentwickelt, dass es momentan kaum
einen ernst zu nehmenden Gegner für ihn gibt.
Das ist aber nicht Klitschkos Schuld, denke ich.
Wo sind denn Ihrer Meinung nach "die guten Gegner" von
früher abgeblieben? Die meisten von ihnen waren für
Klitschko jedenfalls offensichtlich nicht gut genug.
In der Zeit von 1996 bis 2015 errang Klitschko 64 Siege,
davon allein 54 durch KO, einige gleich in der 1. Runde.
Er erlitt in dem Zeitraum nur 3 Niederlagen durch TKO.
Angesichts dieser Bilanz zu behaupten, er wolle und könne nur noch gegen "Rummelboxer" kämpfen, ist
kompletter Blödsinn.
Ich habe übrigens heute Abend k e i n e Langeweile
und bin recht gespannt auf den Kampf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrdhero 28.11.2015, 22:40
18. Es fehlen definitiv

richtige Boxer. warum kämpft er nicht nochmal gegen haye? angst den Titel abzugeben weil der erste Kampf zum ersten mal knapp ausgefallen ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pimpelgerimpel 29.11.2015, 23:41
19. Kann...

... mir jemand erklären was das alles mit Sport zu tun hat? Hier geht es um Show. Eine Show um des großen Geldes willen. Aber darum geht's im Profisport ja ohnehin nur. So sehr ich W. Klitschko als Sportler und für das was er erreicht hat, aber auch für die eiserne Disziplin auch bewundere und respektiere. Aber auch er macht das ganze nur noch des Geschäftes wegen. Wohl oder übel auch deswegen weil ernstzunehmende Kontrahenten schlicht nicht mehr zu finden sind. Auch für die vermeintlichen Außenseiter ist das primär ein gutes Geschäft für das eine Niederlage notfalls in Kauf genommen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3