Forum: Sport
Kolumne zur Saudi-Arabien-Debatte: Spott über Zwanziger auf der Bayern-Homepage
Getty Images

Theo Zwanziger hatte den FC Bayern für seine Reisen nach Saudi-Arabien scharf kritisiert - jetzt schlagen die Bayern zurück. Eine Kolumne auf der offiziellen Homepage der Bayern macht sich über den ehemaligen DFB-Präsidenten lustig, Kostprobe: "Theo log."

Seite 1 von 6
danubius 23.01.2015, 21:24
1. Diese Replik finde ich gut und vor allem passend

Gott-sei-Dank wird über diese Kolumne den mittlerweile überkandidelten Sportfunktionären (die ja oftmals hoch über dem eigentlichen Sport nichtsahnend schweben) per Satire Paroli geboten. Vielleicht erinnert sich Zwanziger ja an seine Äusserungen vor fast "zwanzig" Jahr' und versteht daher die Sorge um seine Gesundheit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spdf 23.01.2015, 21:38
2. re

Zitat von danubius
Gott-sei-Dank wird über diese Kolumne den mittlerweile überkandidelten Sportfunktionären (die ja oftmals hoch über dem eigentlichen Sport nichtsahnend schweben) per Satire Paroli geboten. Vielleicht erinnert sich Zwanziger ja an seine Äusserungen vor fast "zwanzig" Jahr' und versteht daher die Sorge um seine Gesundheit...
War Theo Zwanziger nicht derjenige der die positive Bedeutung von Fussball für die militärische Ausbildung von Männern lobte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauselfritz 23.01.2015, 21:40
3. Das einzige was man dem FCB vorwerfen kann:

Durch dieses Traininglager hat er Horden von Scheinheiligen, Bedenkenträgern, Neidhammeln, Motzknochen und die überstrapazierten "Gutmenschen" dazu animiert sich zu einem Mob zu formieren, der zwar fröhlich an der Zapfe aus arabischem Öl raffiniertes Benzin tankt und mit Bleifuß verbrennt, es aber unglaublich furchtbar findet, wenn ein Fussballverein in einem Scheichland sein Wintertrainingslager abhält.

Und wir, des normalen Denkens befähigte Menschen, müssen diese endlosen Tiraden wahrnehmen - man kann sich ihnen kaum mehr entziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f_bauer 23.01.2015, 21:49
4. Ich verstehe die Aufregung nicht

Die Weltmeisterschaft 2022 wird in Katar stattfinden. Nicht irgendein Trainingslager eines Vereins. Die Weltmeisterschaft. Wenn der Besuch der FC Bayern in Saudi Arabien schon solche Wellen schlägt, was müsste dann eigentlich der Gedanke daran auslösen, dass 2022 die Nationalmannschaft in Katar auflaufen wird?

Und ja, Zwanziger hat auch schon gegen die WM in Katar argumentiert - das könnte man ihm zugute halten. Aber mit welcher Begründung? Es ist zu heiss da. Und die Arbeitsbedingungen auf den Baustellen müssen vernünftig sein. Dass Katar Probleme hat, die weit über die beiden Punkte hinausgehen und die im Endeffekt den Problemen von Saudi-Arabien ähneln, scheint nur so nebenbei zu stören. Hauptsache auf den WM-Baustellen wird niemand vom Vorgesetzten ausgepeitscht.

Insofern ist das eine hirnrissige Doppelmoral. Ja, der FC Bayern hat für viele Fans eine Vorbildfunktion. Aber die Vorbildfunktion der Nationalmannschaften geht noch viel weiter. Wenn die Bayern nicht nach Saudi-Arabien dürfen, dann müssen wir auch die WM in Katar jetzt sofort und ohne weitere Diskussion boykottieren. Wenn man dazu nicht bereit ist, dann sollte man nicht den Moralapostel spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 23.01.2015, 21:59
5. Wird sie nicht!

Zitat von f_bauer
Die Weltmeisterschaft 2022 wird in Katar stattfinden.
Das wird sie sicherlich nicht! Bis dahin wird die gesamte Region derartig destabilisiert sein, dass eine Austragung dort unmöglich ist.

Ich tippe auf Deutschland, England oder Spanien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marmota.marmota 23.01.2015, 22:46
6. Was für ein Thema!

Für "unsere" Erdölimporte ist uns natürlich jede noch so gruselige Diktator recht, aber bei Freundschaftsspielen hört der Spaß ja wirklich auf. Ist ja auch verständlich: je weniger Konsequenzen geheuchelte Kritik an ausländischen Menschenrechtsverletzungen zu befürchten hat, umso billiger ist sie auch zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ignorant00 23.01.2015, 22:47
7. Rolex

Ich glaube ja eher, das Rummenigge die neue Rolex Kollektion abstauben wollte ;-)

Hoffentlich diesmal versteuert ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr_Ärmel 24.01.2015, 23:07
8. Fremdwörter, schwierige Wörter

Wer den Unterschied zwischen "Synonym" und "Pseudonym" nicht kennt, sollte seinerseits vielleicht besser auf das Verfassen von Kolumnen verzichten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bl-sch 24.01.2015, 23:17
9. Synonym

"Veröffentlicht wurde die Kolumne unter dem Synonym "Säbener Sigi"."
Synonym? Pseudonym? Anonym? Wie war das gleich nochmal? Egal, hauptsache der Sigi war's.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6