Forum: Sport
Kommentar zu Schalkes Trainer Keller: Gut ist nicht gut genug
DPA

Jens Keller hat den FC Schalke zweimal in die Champions League geführt und zur besten Rückrunde der Klub-Geschichte. Er ist ein guter Trainer. Trotzdem muss sich der Verein die Frage stellen: Warum nicht einen noch besseren holen?

Seite 7 von 10
caine666 30.08.2014, 13:00
60. mit diesem Vorstand wird das nichts

Solange bei Herrn Tönnies nicht die Erkenntnis reift, dass vor allem er das Problem dieses Vereins ist, wird sich auf Schalke nichts ändern.....man erinnere daran, Magath als Heiland und meister geholt, nach 1,5 Jahren vom Hofe gejagt, solche Beispiele gibt es zuhauf auf schalke...rangnick? Slomka? Herr tuchel sollte sich 3mal überlegen ob er sich das antun will, ja die trainerposten sind limitiert aber er hat es nicht nötig sich auf etwas zu stürzen bloß weil es frei ist......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 30.08.2014, 13:16
61.

Dem Autor mangelt, woran es den Schalkern ebenfalls mangelt: Der Blick für die Realität! Anspruch und Realität liegen Welten auseinander. Schalke kann mehr als glücklich sein, dass Herr Keller ihnen die Brocken nicht schon vor die Füße geschmissen hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 30.08.2014, 13:19
62. Genau dieser Kommentar

Zitat von meisterpopper
Ein absolut unmenschlicher und zynischer Kommentar. Lieber Spiegel, Herr Theweleit ist ein guter Journalist, aber trotzdem ist es jetzt an der Zeit, ihn durch einen noch besseren zu ersetzen. Schade, dass man diesen Schritt nicht schon im Sommer gegangen ist. Und bestimmt findet er auch bald wieder eine neue Stelle.
zum Artikel von Herrn Theweleit bringt es auf den Punkt!, Er ist offenbar eben kein guter Journalist. Was erlaubt sich dieser "Typ" eigentlich? Wer oder was qualifiziert ihn zu derartigen Beurteilungen? Was auf Schalke in den letzten Jahren in Sachen Verpflichtung uns Entlassung von Trainern "abgegangen" ist, ist wirklich ein "Stück aus dem Tollhaus". Trotzdem spreche ich Herrn Theweleit in diesem Punkt die Fähigkeit einer qualitativen Beurteilung der "gewesenen", respektive des aktuellen Trainers ab. Bei aller Sympathie für S04 liegt die Ursache für das ganze Theater beim Vorstand und Aufsichtsrat und auch bei den Spielern, wo ähnlich wie beim HSV jeder seinen Senf dazu geben muss und jeder seinen besonderen "Hofberichterstatter" hat. Einen Schnitt wie beim HSV wird es, wegen der besonderen "Gemenge Lage" auf Schalke nicht geben. Also bleibt alles so wie gehabt. Neuer Trainer (irgendwann) hohe Erwartungen (völlig überzogen) Kritik der Medien weil mal wieder Erwartungen nicht erfüllt wurden (egal wie gut die geleistete Arbeit des Trainers war) und schon wieder gibt es einen neuen Trainer! Schalkes "Unendliche Geschichte"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HSV1 30.08.2014, 13:20
63. Mieser Artikel

Wie kann jemand so einen Artikel schreiben? Eine Frechheit! Und dann die Begründungen: "er wird keine Existenzängste haben...; ist ja erst 43....; wir wohl schnell einen neuen Job finden...."! Welche Moralische Verpflichtung gibt es für einen Rausschmiß eines Fußballtrainerns? Vielleicht sollte der Autor mal über Moral nachdenken, bevor er solch einen Kommentar verfasst. Und woher will er wissen, dass Tuchel der bessere Trainer ist? Vielleicht ist es die moralische Verpflichtung auf Schalke Ruhe zu bewahren und Keller arbeiten zu lassen, damit eine Ära beginnen kann. Schon mal darüber nachgedacht?
Was die Journalisten mit Keller seit zwei Jahren machen, ist eine Unverschämtheit. Vereinspolitik mitgestalten wollen aus dem Hinterzimmer der Medien, nenne ich das. "Das Gesicht gefällt mir nicht, also schreiben wir es weg!" Kennt man in Hamburg auch.
Kopfschütteln!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Taske 30.08.2014, 13:26
64. Der Schreiber dieses Kommentars ...

... hat meine völlige Zustimmung. Mit einer Ausnahme: Jens Keller ist kein guter Trainer. Zumindest nicht auf diesem Niveau. Die Mannschaft hat sich unter seiner Ägide eher noch zurück entwickelt, obwohl sie auch schon unter Magath unsägliche Auftritte hatte.

Diese "erfolgreichste Rückrunde der Vereinsgeschichte" hat Schalke vielen knappen, glücklichen Siegen zu verdanken. Ich glaube nicht, dass je zuvor eine Mannschaft die Champions League erreicht hat, die so viele Spiele der Sorte "unter aller Kanone" im Angebot hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adubil 30.08.2014, 13:37
65.

Zitat von leonkennedy
wie diese debatte immer geführt wird, wenn es bei schalke nicht läuft. wie oft hätten sie ihn schon feuern müssen (nach den medien) und wie oft waren sie letztlich froh das sie es nicht getan haben. warum nicht jemand nehmen, der besser beiträge schreiben kann?
S04 ist mir wirklich völlig wurscht.

Keller kann ich nicht gut leiden.

Aber der Artikel ist selten dämlich.

SpOn hatte doch gerade 'nen Artikel über begabte Söhne von Top-Fussballern.

Scheint in Bezug auf Autorensöhne nicht zuzutreffen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marco_calabresa 30.08.2014, 13:45
66.

Was hat Jens Keller eigentlich verbrochen, dass die Medien seit seinem ersten Tag als Schalketrainer voll sind von Rufen nach seiner Entlassung? Das ist unfair einem Mann gegenüber, der mit die beste Arbeit auf Schalke macht, die in diesem Verein je geleistet wurde. Das belegen die Fakten. Und es ist vollkommen gleichgültig, wie "gut" diese ganzen Unkenrufe begründet sind, es ist einfach nicht gerecht und grenzt an Mobbing.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 30.08.2014, 13:48
67. Mehr als grenzwertig...

..solche Artikel mit direkter Handlungsaufforderung und kannte man bisher nur von anderen Medien, mit denen SPON ganz sicher weder verwandt noch verschwägert sein möchte. Und Überraschung: Man hat auch gleich den richtigen Nachfolger bei der Hand. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Und Thomas Tuchel tut man mit sowas schon gar keinen Gefallen, weil sich der eine oder andere doch noch 1 + 1 zusammenreimen kann (Gretchenfrage: Wer hat Interesse daran, dass so ein Artikel gelauncht wird??) By the way: Wieso statt Tuchel dann nicht gleich den ganz großen, epochalen Wurf empfehlen - also "DAS ORIGINAL". Diesen "ganz besonderen Trainer" , der den Klub vom Image über die Spielidee "bis hin zu der "Transferstrategie" erneuern kann", der wird hoffentlich bald frei. Kriegt vom Verein ein One-Way-Ticket von München nach Gelsenkirchen . Und bringt nicht nur einen kompletten Trainer-Stab mit, sondern auch gleich noch 4 kleine "Raul-Nachfolger" mit zu Schalke!! Also von der "Transfer-Strategie" würde Pep Guardiola Schalke ganz sicher komplett rund-erneuern, wenn auch auf eine vielleicht etwas eigenwillige Art und Weise, wie gerade in München zu beobachten...!! Bayern + Guardiola als Erfolgs-Modell anzuführen, ist nun doch äusserst verfrüht. Soll heißen, lieber SPON: Überlasst die Polemik und das "Trainer Raus!!" den Foristen (die sind schon unsachlich + boshaft genug:-), den Fans und den Zeitungen mit den ganz, ganz großen Lettern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malle_dalle 30.08.2014, 13:55
68.

...warum nicht erst einmal einen neuen Manager welcher Spieler verpflichtet welche nicht nur den Anspruch haben das beste für die eigene Gesundheit zu machen sondern laut Akte auch nicht wirklich Anfällig sind für Verletzungen und Ermüdungserscheinungen. Dann wäre es eventuell möglich einen keller auch mal mehr Qualität dauerhaft zur Verfügung zu stellen. Was er damit erreichen könnte zeigt die Rückrunde. Warum nicht einfach auch ein ganz neuen Fitniss und Medizin Staff was wiederum die Einsatzmöglichkeiten deutlich verbessern könnte der Spieler? Ein neuer Trainer wird aus dem vorhandenen auch nicht unter diesem Druck mehr raus holen oder gar Spieler mehr schonen können. Nicht auf Schalke. Also bevor hier Keller out gefordert wird dann bitte erst einmal alles andere Auswechseln. Und ich bin kein Schalker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 30.08.2014, 14:30
69.

Den Spruch "Gut ist nicht gut genug " hätte ich eher bein einem anderen bekannten Verein erwartet aber nicht bei Schalke.

Ich glaube nicht dass die schon ebenso größenwahnsinnig sind, oder doch ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 10