Forum: Sport
Kommentar zur Bundesligarückrunde: Arme Bayern-Fans
imago

Die Bayern werden wieder Meister - soweit, so langweilig. Dahinter wird es aber spannend: Die halbe Bundesliga zittert vor dem Abstieg, der Rest hofft auf den Europapokal. Was für eine herrliche Ausgangslage.

Seite 3 von 12
Niederbayer 30.01.2015, 08:57
20. Wunschdenken

Herrn Hamann's Traum von der Langeweile. Zumindest versucht man immer wieder die herbeizureden. Die Realität sieht anders aus.

Dieter Hecking hat erst gestern im Interview gesagt, das für seine Mannschaft dieses Spiel ein echtes Highlight ist. Man tritt gegen eine der besten Mannschaften der Welt an und versucht das mögliche rauszuholen. Die Partie ist sein Monaten komplett ausverkauft und die Hütte wird brechend voll sein.

Sogar beim unbedeutenden Testspiel in Bochum war der Laden voll mit Fans die viel Geld ausgegeben haben, nur um gelangweilt zu werden.

Also bleiben Sie mal lieber bei der Wahrheit, Herr Hamann. Die Meisterschaft mag mit großer Wahrscheinlichkeit in München landen, aber langweilig ist es nicht. Die Fans die wegen des Fußballs, dem eigentlichen Sport, in die Stadien gehen freuen sich auf jedes Spiel mit dem FCB. Und diese Fans finden das alles andere als langweilig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 30.01.2015, 09:00
21.

Zitat von BillyTalent
Lebt eine Liga allen Ernstes von der Spannung um den Abstieg und ein wenig vom Kampf um internationale Plätze? Zweites vielleicht, erstes sicherlich nicht, lieber Herr Hamann. Objektiv betrachtet ist die BL seit Jahren (Ausnahme der Duelle BVB-FCB) langweilig. Wenn fast 50% der Titel von einem Verein geholt werden und nur durch Zufall mal ein anderer Verein Meister wird, kann man ja nicht von attraktiver Liga reden. Da lobe ich mir die Premier League, bei allem, was dort auch nicht perfekt ist.
Die Premiere League in der Manchester United bis zum Abtritt von Alex Ferguson 50% der Meisterschaften für sich entscheiden konnte? Man kann natürlich auch verklärt auf die Premiere League schauen aber dort war United genauso dominant wie die Bayern bei uns und mit dem Geld, das ihnen zur Verfügung steht, werden sie vermutlich auch wieder weiter nach oben kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AbuHaifa 30.01.2015, 09:02
22.

Zitat von letitbe
Es ist ja wirklich rührend wie Sie sich Gedanken um uns Bayernfans machen! 4 Monate Langeweile? Von wegen! Jedes Spiel (bis auf wenige Ausnahmen) ist ein Genuss. Seit 2013 ist es eine wahre Freude Bayernfans zu sein, der Vorsprung kann gar nicht groß genug sein. Und langweilig war es mir in den letzten drei Jahren noch nie. Ich hoffe es geht so weiter und Mitleid mit den anderen, Fehlanzeige! Zu guter letzt sieht man ja am TSV 1860, wohin es führen kann, wenn man sich an einen "Alleinherrscher aus Jordanien" verkauft. Ich hoffe die Bundesliga boomt weiter und Dortmund kommt wieder auf die Beine, auch Schürrle nach Wolfsburg ist ein positives Zeichen. Ich freu mich schon auf heute Abend und natürlich (hoffentlich) auf einen Bayernsieg!
Und weil ihr vor Freude kaum an euch halten könnt, ist bei euch im Stadion auch immer ne Stimmung wie auf einer Jahreshauptversammlung der deutschen Philatelisten. Ihr wisst gar nicht, wie schön und emotional Fußball sein kann. Nur wer Niederlagen kennt, kann sich über Siege richtig freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niederbayer 30.01.2015, 09:05
23.

Zitat von Silversurfer2000
Wenn die Fans Spannung wollten, müssten wie in den US-Profiligen Gehaltsbeschränkungen und Ziehungsrechte (der schlechteste Verein bekommt die besten Nachwuchsspieler etc.) eingeführt werden. Das will aber die Mehrheit der Fans, die heute Bayernfans sind, gar nicht.
Ich würde das nicht wollen, soweit gebe ich Ihnen Recht. Aber das trifft auf viele Anhänger anderer Vereine auch zu.

Eine Gehaltsbeschränkung müßte logischerweise so angelegt werden, das sie für alle Vereine finanzierbar ist. Also auch für Clubs wie Augsburg oder Freiburg. Dann wäre es aber sofort vorbei mit internationalen Top Spielern wie Reus, Hummels und auch vielen anderen.

Zudem würden sich Clubs wie Schalke bedanken. Die hätten dann zu Beispiel Julian Draxler an einen schwächeren Verein abgeben müssen, als der begann als Profi aufzulaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niederbayer 30.01.2015, 09:09
24.

Zitat von AbuHaifa
Und weil ihr vor Freude kaum an euch halten könnt, ist bei euch im Stadion auch immer ne Stimmung wie auf einer Jahreshauptversammlung der deutschen Philatelisten. Ihr wisst gar nicht, wie schön und emotional Fußball sein kann. Nur wer Niederlagen kennt, kann sich über Siege richtig freuen.
Ich weiß nicht ob es vielen so geht wie mir, aber wenn ich in´s Stadion gehe, dann weil ich guten Sport sehen will.
Stehe ich auf Choreographie und lautes Gekreische, kann ich auch auf ein Helene Fischer Konzert gehen.

Aber ich kann es nachvollziehen. So wie zum Beispiel der BVB aktuell spielt braucht es den Affentanz auf der Tribüne. Wegen dem Fußball alleine der dort gespielt wird, würde wahrscheinlich keiner mehr kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 30.01.2015, 09:13
25. Ich bin glücklich und Bayern Fan

Danke dem Autor für sein Mitgefühl, aber wir brauchen es gar nicht. Wenn auch die anderen in Serien verlieren, mir gefällt es einfach wie sie verlieren und mit welcher Klasse die Bayern gewinnen. Übrigens, auch den Bayern-Hassern ist das nicht langweilig, glauben sie doch jedes Mal, dass ausgerechnet ihre Mannschaft diesmal gegen die Roten gewinnen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 30.01.2015, 09:17
26.

Zitat von AbuHaifa
Und weil ihr vor Freude kaum an euch halten könnt, ist bei euch im Stadion auch immer ne Stimmung wie auf einer Jahreshauptversammlung der deutschen Philatelisten. Ihr wisst gar nicht, wie schön und emotional Fußball sein kann. Nur wer Niederlagen kennt, kann sich über Siege richtig freuen.
Stimmt und deswegen macht man das in München nun mal auch. Abstiege kennt man in München vielleicht nicht aber dafür verlorene Finalspiele wie 1999 oder 2012. So schlecht, wie einige behaupten ist die Stimmung in München nun wirklich nicht. Ich bin regelmäßig in der Arena und kann mich nicht beschweren, dass dort nichts rüberkommen würde. Gut, als Vergleich hab ich in erster Linie die Mercedes Benz Arena und besser finde ich es dort nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
williondo 30.01.2015, 09:18
27.

Ich überlege gerade, warum hochklassiger Fußball "langweilig" sein soll. Hmm... Also mich "langweilt' hohes Niveau nie. Ich schaue mir auch im Kino lieber gute statt schlechte Filme an. Und auch höre ich mir lieber gute Musik an. Verrückt, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 30.01.2015, 09:19
28. Für Freunde höchster Spiel- und Kombinationskunst ist Bayern da.

Zitat von ge1234
Was für ein Quatsch, Herr Hamann! Als Bayern-Fan erwarten mich 17 Spiele allerhöchster Fußballkunst, mit technischen Kabinettstückchen zum Zungeschnalzen, taktischen Feinheiten und voraussichtlich vielen Toren. Wenn Ihnen jedoch langweiliges Gegrätsche und wildes, planloses Herumrennen lieber ist, dann besuchen Sie doch Sonntag Vormittag eine Kreisklassenbegegnung auf einer Bezirkssportanlage Ihrer Wahl. Oder schauen Sie die Spiele eines bestimmten westdeutschen Bundesligisten.
Besser kann man es nicht sagen, wer Fußball pur sehen will, also Qualität und Spielkunst vom Feinsten wird sich jedes Bayernspiel anschauen,

für die Freunde und Verehrer der gepflegten Blutgrätsche und den Kampf der "Spieler" mit den eigenen zwei Beinen, vom Ball gar nicht erst zu reden, gibt es genug andere Möglicheiten.

Im übrigen noch anzumerken, ohne die 7 Bayernspieler in Brasilien wäre es mit absoluter Sicherheit nix geworden mit dem WM-Titel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fast_weise 30.01.2015, 09:20
29. als

Bayernfan gebe ich tatsächlich zu, dass ich noch so eine Saison wie die aktuelle und vorherigen zwei nicht möchte, wobei die Statistik wohl dagegen spricht. Man korrigiere mich, aber ich glaube 4 Meisterschaften in Folge hats in der Buli für ein Team noch nicht gegeben.

Insofern finde ich gut, wenn Wolfsburg Schürrle holt und weiter investiert. Dortmund hat es selbst verbockt mit Managementfehlern und sakralem Festhalten an Klopp. Ja ich weiß, die bösen Bayern haben Lewandowski weggenommen, aber mal ehrlich liebe BVBler, ohne ihn spielt man gleich gegen den Abstieg trotz erheblicher zweistelliger Mio-Invest, einfach unglaubwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 12