Forum: Sport
Korrupter Fifa-Funktionär: Warner hält Satire-Beitrag für echt
REUTERS

Ist der Mann so naiv? Fifa-Pate Jack Warner ist auf einen Beitrag eines US-Satiremagazins hereingefallen. Demnach glaubte er, dass die WM kurzfristig in die USA vergeben worden sei.

Seite 1 von 2
cipo 01.06.2015, 12:49
1.

Das Beste war die Schlusspointe des Onion-Textes: "At press time, the U.S. national team was leading defending champions Germany in the World Cup’s opening match after being awarded 12 penalties in the game’s first three minutes."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perello 01.06.2015, 13:17
3.

Ist das ein Versuch, sich als geistig nocht voll zurechnungsfähig darzustellen und auf eine Einstellung des Verfahrens zu hoffen?

Der Paraguayo (Leoz?) hat sich ja direkt nach dem Auslieferungsgesuch in seine EIGENE Klinik bringen lassen um ihm dort mal eben ein paar schwere Krankheiten zu diagnostizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 01.06.2015, 13:19
4. Gier und Dummheit.....

.... sind die immanente Kraft, die das Ende der Menschheit mit Lust und Freude schafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_daeschler 01.06.2015, 13:24
5.

Zitat von perello
Ist das ein Versuch, sich als geistig nocht voll zurechnungsfähig darzustellen und auf eine Einstellung des Verfahrens zu hoffen?
Davon ist auszugehen. Die normale Reaktion wäre gewesen: "Wie, die WM in den USA? Und ich bin nicht dazu bestochen worden?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altunternehmer 01.06.2015, 13:33
6. Unterschied

Clever (gerissen) ist halt nicht schlau (intelligent)....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lazyfox 01.06.2015, 13:44
7. gilt als clever ...

Vielleicht, weil er das immer wieder von sich behauptet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.h.wolff 01.06.2015, 14:32
8.

Warum sollte der Mann nicht fest an die Allmacht der dollargestützten Korruption bei der Vergabe von Sport-Großereignissen glauben? Erinnern wir uns an die ungeheuerlichen Coca-Cola-Spiele in Atlanta im Jahr 1996,

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13502588.html

als nur 12 Jahre nach Los Angeles die Olympischen Spiele erneut an die USA vergeben wurden. Meines Wissens ist es damals nicht zu Verhaftungen führender IOC-Funktionäre gekommen. Hat Grossbritannien Deutschland seinerzeit etwa aufgefordert, die Spiele in den USA zu boykottieren? Das wäre mir auch nicht erinnerlich. Schließlich war die Welt doch so in Ordnung, wie sie nur sein kann.

Jack Warner hat sich lediglich auf "The Onion" verlassen, neben dem Colbert Report und Jon Stewart vermutlich die seriöseste Quelle über die tatsächliche Befindlichkeit des amerikanischen Empire.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_of_world 01.06.2015, 14:42
9. Nach meinen Informationen hatte er aber recht.

Wenn es zur Wiederwahl gekommen wäre, dann hätte das andere Land nicht genug ZEIT um Stadien zu bauen. Deshalb würden Länder gewählt werden, die schon Stadien zu Verfügung haben. Und das wäre, Deutschland, USA und noch ein paar andere. Dann muss man kein Genie sein um rauszubekommen wo die WM staatgefunden wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2