Forum: Sport
Kovac nach Bayern-Sieg gegen Dortmund: "Müssen klarkommen mit unserem Leben"
Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty

Nach der berauschenden Gala gegen den BVB lieferte Niko Kovac einen denkwürdigen Auftritt, der verdeutlicht, wie sehr der Bayern-Trainer unter Druck steht - und dass er die Meisterschaft jetzt nicht mehr verspielen darf.

Seite 1 von 12
omop 07.04.2019, 14:06
1. Zu Recht...

Das Spiel hat doch eindeutig gezeigt, das auch zwischen den Bayern "im Umbruch" und dem BVB mindestens ein Klassenunterschied besteht. Wenn eine solche Truppe wie der BVB Meister werden würde, wäre das einfach nur peinlich. Der BVB spielt doch schon die ganze Rückrunde sehr schwach, ohne Einsatz und Leidenschaft. Die Spieler sind mit Platz 2-4 zufrieden und sind Schönwetterspieler...Kovac weiss selber, dass er liefern muss und wird..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarkusW77 07.04.2019, 14:06
2.

ich muss sagen mein BVB hätte es nach gestern auch nicht verdient, Meister zu werden. Allerdings, wird der FCB wieder Meister, ödet mich der Fußball echt langsam an. Nein, ich bin kein Erfolgsfan, vor 30 Jahren das erste mal im Stadion, habe ich etliche Höhen und tiefen mitgemacht, aber ein Dauerabo auf die Meisterschaft einer Mannschaft will und werde ich mir nicht mehr geben. zumal der Abomeister ja etliche Euros in den neuen Kader schon wieder investiert hat. Das Fussballgeschäft wird sich so abschaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 07.04.2019, 14:14
3. Wenn Sie das nicht aushalten können,

Herr Kovac, dann machen Sie einen anderen Job.
Das ist ganz einfach und wäre auch menschlich, aber wer in dem Zirkus mitspielt, muss beides abkönnen, den gezogenen Zylinder und eben auch dicke Schimpfe.
Wer das nicht managen kann, sollte es lassen. Bei der Vergütung und der medialen Marktmacht sollte man auch als ''einfacher'' Trainer wissen, worauf man sich da einlässt.
Und ja, das kann verletzen, aber es gibt deutlich größere Probleme, als die Befindlichkeit eines, Verzeihung, äußerst gut bezahlten ''Dompteurs''.
Hier könnte man alle möglichen Vergleiche verantwortungsvoller Berufe heranziehen, aber es läuft eigentlich darauf hinaus, dass man bspw.sagt: Wenn du die Hitze nicht abkannst, bleib von der Küche weg.
PS Ich finde einige Medien und deren Journaille teilweise auch scheußlich, aber das eben nicht nur seit gestern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 07.04.2019, 14:15
4. Wer....

... den heutigen "Doppelpass" mit K.H.Rummenigge gesehen hat, weiß, dass Kovacs Tage beim FCB gezählt sind. Das hatte ich bereits nach dem Ausscheiden gegen die Reds schon so geschrieben. Und Rummenigge hat es heute ziemlich deutlich bestätigt. Grüße an @Sal., das Ende des Albtraums ist in Sicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_aufklaerer 07.04.2019, 14:15
5. Ich kann es nicht mehr lesen

Ewig dieses unfaire Anti-Kovac Bashing...klar Kovac ist schuld dass Rummenigge und Hoeness es verpennt haben einen ueberfaligen Umbruch in einer ueberalterten Mannschaft einzuleiten und dass Bayern nicht mal 10 mio zu Saisonbeginn investierte waehrend CL-Finalist und PL-Tabellenfuehrer Liverpool nur fuer den Torwart 60 mio investierte zu Saisonbeginn und davor knapp 80 Mio fuer van Dijk und zudem auf jeder Position doppelt besetzt ist...im Gegensatz zu den Bayern. Kovac ist sicher auch Schuld dass Neuer,Mueller,Boateng und Hummels seit Jahren ihrer Form hinterherlaufen und das DFB Team bei der WM epochal als Gruppenletzter scheiterte und seit fast zwei Jahren keinen grossen Gegner besiegen konnte. Kovac ist sicher auch Schuld dass Suele gegen Heidenheim unnoetig rot sieht und Hummels zum x-ten Mal sich ueberrennen laesst und einen unnoetigen Elfer verursacht. Bei Spielern wie Hummels (ausnahmsweise mal super gegen BvB) ,James,Rafinha,Boateng hat man schon lange den Eindruck dass sie gegen den Trainer spielen . Aber das mal nur so nebenbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seeyouin1982 07.04.2019, 14:18
6. Bei SpOn kriegt ihr es hin,

selbst dem grandiosesten Sieg der Bayern irgendwie einen negativen Beigeschmack mitzugeben. Was das betrifft, ist Eure Berichterstattung so was von vorhersehbar geworden, dass es nur noch langweilt; sich dann als Journalist auch noch als Hobbypsychologe zu versuchen, das ist schon irgendwie peinlich. Gruß von einer, die absolut kein Bayernfan ist, diese Form des Journalismus aber einfach nur öde findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HCL 07.04.2019, 14:29
7. Heros and villains

Durch die Presse werden Trainer gemacht oder niedergemacht. Da gibt es dann die Unfehlbaren (Heynckes, Hitzfeld, Klopp, Nagelsmann??) und die per se Versager (Kovac, Tuchel, Rangnick, van Gaal, etc) und diejenigen die dazwischen schweben wir z.B. Favre (mal hero, mal villain). Heynckes durfte das Pokalenspiel verlieren, ohne dass an seinem Lack gekratzt wurde. Wenn unter Kovac Bayern bei Freiburg nur unentschieden spielt und dann nach im Pokal gegen Heidenheim nur 5:4 gewinnt senkt sich in der Presse mal wieder der Daumen gegenueber Kovac (nur zur Erinnerung: Gegen Heidenheim hat Kovac alles richtig gemacht (Auswechslung von Ribery gegen einen 2. IV nach der roten Karte fuer Suele, Doppelwechsel in der Pause um das Spiel noch zu drehen, was dann auch gelang). Der beste deutsche Trainer und der zweitbeste Trainer in der Bundesliga ist Ragnick, der beste Trainer in der Bundesliga ist Nico Kovac. Da bei Spon alle Beitraege mit leiser Kritik an den Medien zensiert werden, stehen die Chancer dass dieser Beitrag erscheint dicht bei Null.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_aufklaerer 07.04.2019, 14:30
8. An die Kovac Hater

Was hat den ein Guardiola in seinen Bayern Zeiten in Europa gerissen? Und Guardiola traf keine ueberalterte Mannschaft im Umbruch an mit Ribéry und Robben als Fussballrentnern. Auch durfte Guardiola jede Saison finanziell aus dem Vollen schoepfen in puncto Transfers. Nach 3 Jahren und in einer Zeit als Robben,Ribery,Neuer,Mueller,Hummels,Boateng,Lewa leistungsmaessig im Zenit standen hat Bayern NULL Champions League Titel mit Guardiola gewonnen. Guardiola trainiert prinzipiell nur mega-reiche Clubs bei denen er finanziell aus dem Vollen schoepfen kann. Bin mal gespannt ob der in 2 Jahren den Fast-Absteiger Eintracht gerettet und zu DFB Pokal Sieg gegen Bayern und zum Bundesliga Top Team sowie Europaleague Sensation transformiert haette. By the way, die angeschriebenen Youngster Jovic und Rebic hat Kovac aus der Versenkung geholt,gerelauncht und zu Top Starts geformt. Nuff said

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ius 07.04.2019, 14:30
9. Recht hat er, der Kovac.

Es gibt nicht nur blöde Fragen, sondern auch blöde Artikel. Die hämische Wortwahl des Schreiberlings zeigt bereits seine grenzenlose Borniertheit auf.

Kovac holt aus dieser Altherren- und Gurkentruppe noch das Beste heraus, wobei er und auch andere Trainer sich permanenter und oft unangebrachter Kritik ausgesetzt sehen.

Deutsche Nörgelfritzen mit einem Hang zum britischen Boulevard halt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12