Forum: Sport
Kreuzbandverletzung von Leroy Sané: Was der FC Bayern jetzt tun sollte
Peter Schatz/ ActionPictures/ imago images

Verzichten die Bayern auf die Verpflichtung des verletzten Leroy Sané? Der Transfersommer des Rekordmeisters verlief bislang miserabel - könnte aber noch glücklich enden.

Seite 1 von 10
mannakn 09.08.2019, 13:29
1. Fragt sich eigentlich nicht...

...mal irgendjemand, ob nach der denkwürdigen Menschenrechts-Pressekonferenz noch irgend ein Spieler für Bayern auflaufen will? Würden Sie für einen Betrieb arbeiten, dessen Führungsetage nachgewiesenermassen in Wolkenkuckucksheim lebt? Die keine internationalen Erfolge zu verzeichnen hat? Die sich trotzdem unter den größten europäischen Vereinen ansiedelt? Mir wäre das zu heiss, und wenn ich Sane wäre fielen mir ungefähr 10 Clubs ein, die meiner Kerriere förderlicher wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amasan 09.08.2019, 13:30
2. Namensliste

Die Namen, die hier genannt werden, sind allesamt nicht neu und sind dem interessierten Bayernfan schon seit min. Öffnung des Transferfensters bekannt. Das wäre allesamt leider "kleine" Lösungen und keine der Kategorie Sane, dann müsste meiner Einschätzung nach das Ziel CL neu definiert werden auf Viertelfinalteilnahme. Aber Bayern war bisher fast immer für eine Last Minute Überraschung gut und erst jetzt muss Brazzo zeigen was er auf dem Kasten hat. Messen lassen muss er sich an denen, die am Ende tatsächlich geholt wurden und nicht schon heute. Vielleicht rückt der Fokus auch wieder auf Dembele?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeutenurfürStammgäste 09.08.2019, 13:40
3. Was ein Segen

Gut das es SPIEGEL Online gibt. Jetzt weiß der ehemalige große FC Bayern was zu tun ist und wen er kaufen soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timtom2222 09.08.2019, 13:45
4.

Die Bayern können sich Sané auch ohne Verletzung schlicht nicht leisten. Mit dem Spieler einig zu sein ist das eine, mit dem Verein das andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.patou 09.08.2019, 13:50
5.

Zitat von mannakn
...mal irgendjemand, ob nach der denkwürdigen Menschenrechts-Pressekonferenz noch irgend ein Spieler für Bayern auflaufen will?
Das sowieso. Arbeitgeber, bei denen man spätestens beim Abschied mit öffentlicher, übler Nachrede rechnen kann, würden mich auch nicht locken.

Außerdem ist es jetzt schon die zweite Saisonvorbereitung, in der durch das Management verantwortete Kaderplanung bzw. Neueinkäufe suboptimal gelaufen sind, um es vorsichtig zu formulieren. Jedes Mal muss Kovac es letztlich ausbaden und kann sich dann auch noch blöde Sprüche der Vereinsführung anhören. Es ist überfällig, dass zumindest Hoeneß geht. Er agiert schon seit längerem nicht mehr auf der Höhe der Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 09.08.2019, 13:52
6. Nun ja...

... Robbéry ausmustern und dafür Perisic verpflichten, wäre wohl die Mutter aller Armutszeugnisse! Denkbar wäre vielmehr einer einjährige Leihe, ob nun Perisic oder Bale. Ich hoffe aber immer noch, dass es irgendeinen vernünftigen Plan B in der Schublade gibt, auch wenn dies das Bürschchen ob seiner bisher an den Tag gelegten Unprofessionalität eher nicht vermuten lässt. Vielleicht einfach mal bei Robben anfragen, ob er nicht doch noch ein Jahr dranhängen will!

P.S.: Bei Barca wäre übrigens gerade Phillipe Coutinho frei! Und Brazzos bisheriger Dilettantismus wäre mit einem Schlag vergeben und vergessen! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 09.08.2019, 13:54
7. sorry aber das war noch nie so

Früher waren sie an der Säbener Straße stolz darauf, dass sie nahezu jeden Profi bekamen, den sie bekommen wollten. Es schien alles so leicht zu gehen: Einmal mit den Fingern schnippen, schon hatte man den Wunschkader beisammen

Der FCB oder irgendein andere verien in der BL hat noch nie die echten stars bekommen.

Van Nistelroy ist lieber zu Manu gegangen, Neymar zu Barca...etc.

Zu behaupten der FCB hat immer spieler bekommen die er wollte ist einfach faktisch falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
direktabnahme 09.08.2019, 13:59
8. @1

Ich frage mich, wer hier alles so postet. Ansonsten hat Oli Kahn recht: es gibt wenig geileres als alle gegen sich zu haben und dann zu gewinnen, egal ob im Stadion oder im Forum.

Für alle anderen Fragen hat sicherlich Norbert Dickel eine passende Antwort parat. Der hat ja jetzt Zeit zum Nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joinme66 09.08.2019, 14:11
9.

Wie unglaublich armselig muss es sein, die Worte eines abgehalfterten, zornigen, enttäuschten Fußballbuchschreibers zu übernehmen, nur weil es der gute alte Kollege ist.
Wirklich, Unglaublich. Ich ziehe meinen Hut vor soviel Ergebenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10