Forum: Sport
Kreuzbandverletzung von Leroy Sané: Was der FC Bayern jetzt tun sollte
Peter Schatz/ ActionPictures/ imago images

Verzichten die Bayern auf die Verpflichtung des verletzten Leroy Sané? Der Transfersommer des Rekordmeisters verlief bislang miserabel - könnte aber noch glücklich enden.

Seite 5 von 10
Francesca F. 09.08.2019, 16:58
40. Sane hin Brazzo her...

ich bin seit 1974 Bayern Fan aber so eine verkorkste und vermurkste Transferpolitik habe ich noch nicht erlebt. Seit wann weiß man denn das Ribery und Robben nicht verlängert werden ? Dass Bayern nicht mehr zu den Top 5 in Europa gehört müssen auch der letzte Bayern Fan mittlerweile verstanden haben. Dann würde ich mir den Weg von Ajax Amsterdam loben und junge talentierte Spieler verpflichten und vielleicht auch mal 2-3 Jahre auf einen deutschen Meistertitel zu verzichten. aus der viel gerühmten Nachwuchsakademie schafft es doch eh keiner mehr in die erste Elf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ray05 09.08.2019, 16:58
41.

Zitat von Papazaca
Die PR der Bayern war ja in der letzten Zeit eher gemischt. Und auch die Fans sind nicht gerade zufrieden mit den bisherigen Ergebnisse der Transfers. Dem Selbstvertrauen der Bayern würde es sehr guttun, wenn es noch zu einigen guten aber auch bezahlbaren Transfers kommen würde. Man darf gespannt sein.
Jein, den Bayern würde es guttun, wenn sie mal internalisieren könnten, dass das Rechnen mit den Beständen durchaus seine Vorteile hat. 17 Profis in der Kampfmannschaft bedeuten zweifellos Risiken, aber auch Chancen: das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Teamworking wird gefördert, Grüppchenbildung wird minimiert, weil alle ihre Chancen bekommen werden, auch in wichtigen Spielen. Youngsters wie Fiete Arp, Singh, Davies und Johansson in verantwortliche Aufgabensituationen zu bringen wird sich auszahlen, weil - nach aller Erfahrung - ehrgeizige junge Leute schnell lernen und in kurzer Zeit zu gewaltigen Leistungssprüngen in der Lage sind. Kommunikationstechnisch macht Bayern den Fehler, immer nur den Mangel zu thematisieren. Viel besser wäre es, wenn jetzt eine Art von Small-Is-Beautiful-Strategie gefahren würde. Spieler wie Lewandowski, die nicht müde werden, die Verpflichtung von Superstars zu fordern, aber selber in den CL-Playoffs regelmäßig enttäuschen, müssten neu eingenordet werden; ebenso der Boss Rummenigge mit seinem seit jeher kontraproduktiven Gefasel in aller Öffentlichkeit von der "Sehnsucht nach dem CL-Titel" und dergleichen unverantwortlichem Zeugs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 09.08.2019, 17:02
42. @amasan: Nerven behalten..

Zitat von amasan
Die Namen, die hier genannt werden, sind allesamt nicht neu und sind dem interessierten Bayernfan schon seit min. Öffnung des Transferfensters bekannt. Das wäre allesamt leider "kleine" Lösungen und keine der Kategorie Sane, dann müsste meiner Einschätzung nach das Ziel CL neu definiert werden auf Viertelfinalteilnahme. Aber Bayern war bisher fast immer für eine Last Minute Überraschung gut und erst jetzt muss Brazzo zeigen was er auf dem Kasten hat. Messen lassen muss er sich an denen, die am Ende tatsächlich geholt wurden und nicht schon heute. Vielleicht rückt der Fokus auch wieder auf Dembele?
Wenn Bayern jetzt von ManCity einen fetten "Kreuzbandriß-Discount" bekommt und die Ablöse dadurch klar unter 80 Mio. ist, sollte man eine Verpflichtung trotz des hohen Risikos erwägen. Nur dann. Denn wenn ich 100 Mio. (potentielle) Ablöse auf eine Vertragslaufzeit von 4 Jahren umrechne und der Spieler ist erstmal fast ne komplette Saison verletzt, dann muß ich von den 100 Mio. schon 20-25 Mio. abschreiben. Von dem Heilungs-Restrisiko bei einer solchen Verletzung ganz abgesehen.
Ansonsten: Eine gute Crew zeichnet aus, dass sie auch bei Turbulenzen die Ruhe behält und nicht die Nerven verliert und mit Druck von Aussen umgehen kann.
Mit Dembele einen Spieler verpflichten, der sich bei seinen beiden letzten Clubs Dortmund und Barcelona durch absolute Undiszipliniertheit (u.a. "Streik", um Transfer nach Barca zu erzwingen) ausgezeichnet hat und ihm dann evtl. auch noch noch 3 Mio. mehr Gehalt zu zahlen als einem Lewandowski, Kimmich oder Thiago löst keine Probleme, sondern sät nur Zwietracht und man halst sich nur unnötig neue Probleme auf.
Dann lieber noch 2 bis 3 gute junge Spieler verpflichten und mit diesem Kader bis zur Winterpause notfalls auf den Felgen fahrend die CL-Gruppenphase überstehen , Dortmund nicht wegziehen lassen und dann im Winter 1 oder 2 Topspieler holen. Spätestens im Oktober gibt's wieder genügend Spieler, die bei ihrem Club unzufrieden sind und Vereine, die (eigentlich gute) Ersatzspieler loswerden wollen, um sich das Gehalt zu sparen nach Ausscheiden in der CL-Gruppenphase.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 09.08.2019, 17:04
43. Aha,

Zitat von nepukadneza
Der FCB hat gleich 2 amtierende Weltmeister verpflichten können. Welcher andere Verein kann da mehr vorweisen? Pech wäre es gewesen, wenn sich Herr Sané im ersten Pflichtspiel für Bayern das Kreuzband gerissen hätte. Irre Berichterstattung!
der eine kommt von einem Bundesligaabsteiger.
Der andere hat letzte Saison 14mal gespielt.
Wahnsinn.
Sané war auch kein Stammspieler.
Es ist doch Tatsache, dass Leute wie Ronaldo, Messi und co nicht in die Bundesliga wechseln würden. Nicht mal zu den Bayern
Lewandowski fordert vehement noch mindestens 3 neue Spieler. Spieler, die dem Verein sofort weiterhelfen können.
Aber der hat vermutlich nicht so viel Ahnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chaosimall 09.08.2019, 17:07
44. Naja, lieber HeutenurfürStammgäste,

ganz offensichtlich fehlt den Bayern ein schlüssiger Plan. Und Journalisten, auch Sportjournalisten, sind nicht per se Dummschwätzer sondern verstehen mitunter einiges von dem Fach über das sie schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 09.08.2019, 17:10
45. Bodenhaftung

Zitat von peleh456
...da haben so Vereine wie Manchester City oder Paris mit ihren zahlreichen CL Siegen natürlich eine ganz andere Strahlkraft :-)
Völlig richtig, die haben eine ganz andere Strahlkraft als jene Vereine, die ihre international besten Zeiten in den 70ern hatten.

Als Spieler möchte man eher zu einem Verein, bei dem man viele Titel holen kann als zu einem, der früher mal viele Titel geholt hat, und Geld spielt heutzutage auch eine große Rolle.

Der FCB ist sicher noch für viele in D aufgewachsene Spieler ein Traumverein und das Ziel der Sehnsüchte, aber nicht unbedingt für die internationalen Topspieler von heute und morgen.

Ist ja keine Schande, aber man muss sich bei der Kaderplanung darauf einstellen und darf dann auch nicht beleidigt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 09.08.2019, 17:24
46. Ja, da ist was dran.

Zitat von ray05
Jein, den Bayern würde es guttun, wenn sie mal internalisieren könnten, dass das Rechnen mit den Beständen durchaus seine Vorteile hat. 17 Profis in der Kampfmannschaft bedeuten zweifellos Risiken, aber auch Chancen: das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Teamworking wird gefördert, Grüppchenbildung wird minimiert, weil alle ihre Chancen bekommen werden, auch in wichtigen Spielen. Youngsters wie Fiete Arp, Singh, Davies und Johansson in verantwortliche Aufgabensituationen zu bringen wird sich auszahlen, weil - nach aller Erfahrung - ehrgeizige junge Leute schnell lernen und in kurzer Zeit zu gewaltigen Leistungssprüngen in der Lage sind. Kommunikationstechnisch macht Bayern den Fehler, immer nur den Mangel zu thematisieren. Viel besser wäre es, wenn jetzt eine Art von Small-Is-Beautiful-Strategie gefahren würde. Spieler wie Lewandowski, die nicht müde werden, die Verpflichtung von Superstars zu fordern, aber selber in den CL-Playoffs regelmäßig enttäuschen, müssten neu eingenordet werden; ebenso der Boss Rummenigge mit seinem seit jeher kontraproduktiven Gefasel in aller Öffentlichkeit von der "Sehnsucht nach dem CL-Titel" und dergleichen unverantwortlichem Zeugs.
Da ist vieles dran. Ich habe ja die jungen Spieler in den Vorbereitungsspielen gesehen. Die waren vielversprechend. Aber die brauchen Zeit. Deswegen braucht der FCB noch 3-4 Spieler.

Und sicher brauchen die Bayern bessere Leute als Brazzo. Aber auch die PR ist eine Schwachstelle. Ich habe eigentlich ein gutes Gefühl. für den FCB. Aber so ein Abnabelungsprozeß, siehe Hoeneß, braucht seine Zeit ist zum Teil schmerzhaft und nicht ohne Konflikte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr-mucki 09.08.2019, 17:29
47. das Problem heisst kadergröße

im 3 wochen schließt der Transfermarkt. der FCB hat zur Zeit 17 Feldspieler im Kader. davon sind 3 extrem verletzungsanfällige Spieler (Coman, Tolisso, Thiago). es gibt keine Back ups für MS, RV, DM, RS und LS.
alle Statistiken belegen das ein Kader für 3 Wettbewerbe mindestens 21 Feldspieler haben muss, also zwei Spieler pro Position. d.h. der FCB muss in 3 Wochen noch 4 bis 5 Spieler entsprechend verpflichten. diese spieler müssen dann erstmal ins Mannschaftstraining und die Laufwege, Taktik, usw erlernen. das dauert normalerweise 2 bis 3 Monate. mit einer kompletten Vorbereitung geht das schneller. die zeit ist jedoch schon weg.
für mich müssten jetzt schon HS und UH zurücktreten. soviel Inkompetenz und solche PR Auftritte (Pressekonferenz, Doppelpass UH, HS über Transfers usw.)
dazu muss Kovac entlassen werden, weil dieser Trainer keine Spieler anlocken kann, die Bayern braucht und er kann auch keine Jugendspieler besser machen.
Ersatz ist einfach, lahm für UH, Eberl für HS, Kahn für KHR und erst van Gaal für eine Spielzeit und versuchen Tuchel zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 09.08.2019, 17:30
48. ok

Zitat von Schartin Mulz
hat Bayern genau zweimal gewonnen. Dass in der Statistik noch die 3 Europacupsiege aus den Siebzigern aufgeführt sind, ändert da nichts dran. Da kann sich keiner was für kaufen. Die Bayern haben in der BL keine Konkurrenz. International schon. Da bekommen sie nicht so leicht einen Top-Spieler, wenn der Verein ihn nicht abgeben will. Das ist die Realität, auch wenn es den Fans nicht passt.
dann sagen Sie der UEFA bitte das man alle ergebnisse vor der CL nicht miteinrechnen darf, denn auf allen listen sind alle eingerechnet.

Aber welcher Verein hat denn auch 2 CL Siege?

Mir fallen da:
Real
Barca
AC
Und nun auch Liverpool

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter.klein 09.08.2019, 17:31
49. Was für ein Unsinn ist denn sowas ?

Wer bereit ist über 100 Millionen Euro für einen Spieler auszugeben, der kann doch nicht mehr normal sein. Als Fan des FC Bayern meine ich, dass man dieses Geld besser in die eigenen Jugendmanschaften stecken sollte und sich selbst junge Talente aufbauen sollte., die man einmal selbst einsetzen könnte. (Gerd Müller kam aus Nördlingen und war der Star der Bayern und hatte nicht so einen irren Preis, er war fast Gratis und das Rückrat der Bayern beim Tore schießen) Im übrigen gibt es auch jede Menge an guten und deutlich preiswerteren Spielern. Manchmal habe ich den Eindruck, dass in diesem Verein der kollektive wahnsinn ausgebrochen ist !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 10