Forum: Sport
Krise bei 1899 Hoffenheim: Schlingerkurs in Sinsheim
Getty Images

3:5 in Freiburg - spätestens seit der jüngsten Niederlage ist in Hoffenheim der Trainer angezählt. Tatsächlich hat Markus Babbel viele Fehler gemacht. Doch die Probleme im Verein sind grundsätzlicher Natur: Der mächtigste Mann im Verein wechselt oft den Kurs.

Seite 1 von 3
lini71 17.09.2012, 16:37
1. Hat sich gelohnt

Zitat von sysop
3:5 in Freiburg - spätestens seit der jüngsten Niederlage ist in Hoffenheim der Trainer angezählt. Tatsächlich hat Markus Babbel viele Fehler gemacht. Doch die Probleme im Verein sind grundsätzlicher Natur: Der mächtigste Mann im Verein wechselt oft den Kurs.
Nun das hat sich Herr Hopps Wechsel von Holger Stanislawski zu Markus Babbel ja so richtig gelohnt.

Auf welchem Platz stand Hoffenheim bei Stanislawski Rausschmiss?
Waren die nicht achter....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 17.09.2012, 16:54
2.

Zitat von sysop
3:5 in Freiburg - spätestens seit der jüngsten Niederlage ist in Hoffenheim der Trainer angezählt. Tatsächlich hat Markus Babbel viele Fehler gemacht. Doch die Probleme im Verein sind grundsätzlicher Natur: Der mächtigste Mann im Verein wechselt oft den Kurs.
Auf 90Elf hörte ich letztens ein kurzes Statement zu Babbel (weiß allerdings nicht mehr, ob das ein Offizieller des Vereins war). Dort hieß es sinngemäß: Ein 2-Niederlagen-Start ist noch kein Untergang, aber wenn die nächsten beiden Partien (Freiburg, Hannover) in die Hose gehen, müsse man sich Gedanken machen. Nun: 50% sind erfüllt und ich tippe man macht sich jetzt schon Gedanken um dann nächste Woche gedankenschnell reagieren zu können...

Babbel ist neben Fink für mich der Kandidat Nr. 1 für einen Rausschmiss. Fink wird man allerdings vor dem Hintergrund der Verpflichtung von vdV noch etwas Zeit geben. Babbel dagegen dürfte selbst bei einem Sieg weiter wackeln. Und sollte Hoffenheim bis zur Winterpause nicht mindestens Platz 10 erreichen und den Kontakt nach oben haben, dann war's das sowieso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutderschmidt 17.09.2012, 17:05
3. Dietmar Hopp schafft alle(s)!

Der (sanfte) Hoffenheimer Diktator Dietmar Hopp schafft alle(s)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mho83 17.09.2012, 17:10
4. Kuriositätenkabinett

Im Moment bereichert Hoffenheim die Liga als Schießbude und Kuriositätenkabinett. Zahlreiche Gegentore, haarsträubende Fehler und kein Lösungsansatz in Sicht. Die Mannschaft, in der sich ja durchaus gute Spieler befinden, wirkt in sich überhaupt nicht geschlossen und ist total verunsichert. Da muss man auch den Trainer zumindest in Frage stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lennny 17.09.2012, 17:11
5. Zweitklassig

500 Fans bei gerade mal 2 Std. Fahrzeit an einem schönen Nachmittag. Man darf gespannt sein, wann nach den Fans der Herr Hopp die Lust an seinem Spielzeug verliert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelklammer 17.09.2012, 18:09
6.

Was ist in Stuttgart anders als in Hoffenheim, 1 Punkt mehr, 1 Tor weniger Differenz, also, was soll die ganze Aufregung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marlowtr 17.09.2012, 18:19
7. Ach was mache Babbel

Babbel wurde schon immer überschätzt. Konzeptlos und arrogant dümpelt er einen Verein nach dem anderen runter.... Der Mann muss eine gute Lobby haben, ansonsten ist mir schleierhaft wie man einen Babbel verpflichten kann. Es gibt einige talentierte Trainer...leider gehört Babbel nicht dazu, aber das wird er wahrscheinlich erst erkennen, wenn ihn niemand mehr haben möchte.
Die Hälfte eines Fußball-Lehrer Lehrgangs ist vollgestopft mit verdienten Ex-Profis, die Probleme haben ihren Namen richtig zu schreiben und meist wird das Niveau so korrigiert, das jeder dieser Ex-Spieler den Abschluss schafft und sich Fußball-Lehrer nennen darf. Gute Spieler sind nicht automatisch gute Trainer, der Methoden sind heute andere, wie letzlich auch Rehakles erfahren musste....na ja irgendwie auch egal...ist diesmal ja nur Hoffenheim... :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 17.09.2012, 18:43
8.

Es besteht also durchaus Hoffnung, dass Hoffenheim bald dort landet, wo es hingehört. Zwischen Walldorf und Bissingen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quietschbär 17.09.2012, 19:49
9. Männo, keiner mag Hoffenheim

Also als Derby hätte ich eine Begegnung zwischen Freiburg und Hoffenheim ohnehin nicht bezeichnet. Dafür fehlt die Geschichte. Wie auch immer. Von mir aus darf Hheim weiter schwächeln. Meine Fortuna kann jeden Punkt gebrauchen :D Hopp sollte sich lieber überlegen, ob er "nur" Sponsor sein will oder Manager. Ich denke, viele der hoffenheimer Probleme liegen in der unklaren Hierarchie begründet. Babbel ist zwar kraft Amtes verantwortlich, aber ich frage mich zunehmend, ob man ihn denn auch verantwortlich handeln lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3