Forum: Sport
Krisenclub HSV: Van Marwijk soll Hamburger Retter werden
REUTERS

Seit Tagen galt er bereits als Favorit: Der neue Trainer beim Hamburger SV soll nach Angabe niederländischer Medien Bert van Marwijk heißen. Der 61-Jährige bekommt die Aufgabe, den Club aus der Krise zu führen. Zuletzt war er der Nationaltrainer von Oranje.

Seite 3 von 5
john923 22.09.2013, 09:48
20.

Zitat von seppiverseckelt
...warum DER sich DAS antut- anstatt mit Oranje nächstes Jahr nach Brasilien zu düsen (und-OK- nach der Vorrunde wieder heimzufliegen ;-) ) will er DIESEM Desolaten Haufen wieder aufhelfen und sich DIESES Vereins und Vorstands etc. Umfeld antun.. WARUM ???
Vielleicht weil Brasilien für ihn als arbeitsloser überhaupt keine Option ist? Nur mal so als Idee :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moin8smann 22.09.2013, 09:53
21.

Zitat von seppiverseckelt
...warum DER sich DAS antut- anstatt mit Oranje nächstes Jahr nach Brasilien zu düsen (und-OK- nach der Vorrunde wieder heimzufliegen ;-) ) will er DIESEM Desolaten Haufen wieder aufhelfen und sich DIESES Vereins und Vorstands etc. Umfeld antun.. WARUM ???
Weil er vielleicht ein Ticket vom niederländischen Verband geschenkt bekommt - als Funktionsträger jedenfalls nicht. Er *war* Trainer der Nationalmannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt2.1 22.09.2013, 10:06
22. .

Zitat von sysop
Seit Tagen galt er bereits als Favorit: Der neue Trainer beim Hamburger SV soll nach Angabe niederländischer Medien Bert van Marwijk heißen. Der 61-Jährige bekommt die Aufgabe, den Club aus der Krise zu führen. Zuletzt war er der Nationaltrainer von Oranje.
Ich hoffe, die Einfallspinsel um Jarchow glauben nicht, das war's jetzt?
HSV Plus muss durchgezogen werden - jetzt, nicht erst ab Januar.
Viel Glück Bert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt2.1 22.09.2013, 10:11
23. #12

Zitat von kone
Der HSV steht nun nicht mehr nur sportlich am Scheideweg, und es sieht so aus, als ob die traditionellen Vereinsgremien leider nicht mehr die Kraft aufbringen, das Ruder in der Hand zu behalten ...!
Je eher sie endlich abhauen, umso besser!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josef rosenberg 22.09.2013, 10:37
24. HSV: Was für ein Potential!

Ob der Trainer der Richtige ist, kann ich nicht beurteilen. Als neutraler Beobachter hoffe ich, dass der HSV langfristig wieder an seine alten Erfolge wird anknüpfen können.

Bei keinem anderen Verein herrscht so ein Missverhältnis zwischen Potential und Verwirklichung. Der HSV hat grundsätzlich alles, um ganz vorne mitzuspielen:

Hamburg ist eine der größten, attraktivsten und wohlhabendsten Städte Deutschlands. Das hat Folgen: es gibt dem HSV eine unglaublich starke Basis an Mitgliedern; es ist wesentlich einfacher, Spitzenfußballer in eine weltoffene Weltstadt wie Hamburg zu locken, als in eine provinzielle Industriestadt wie Gelsenkirchen; die gewaltige Wirtschaftskraft Hamburgs bedeutet, dass eine Vielzahl potentieller Sponsoren und Investoren zur Verfügung steht.

Dazu kommt noch, dass der HSV auf große Erfolge in den 1970ern und 1980ern zurückblicken kann.

Im Interesse einer spannenden Bundesliga hoffe ich, dass Bayern München ernsthafte Konkurrenz bekommt. Dortmund hat seine Sache gut gemacht, aber Hamburg hätte angesichts der genannten Faktoren ein noch größeres Potential, in die absolute Weltspitze vorzudringen. Natürlich nicht kurzfristig, aber durchaus auf lange Sicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrdude 22.09.2013, 10:50
25. Lieber Herr Rosenberg

Welcher Bundesligist hat den schon lokale Sponsoren auf der Brust (ausser Hoffenheim, Wolfsburg und....)
Das all die genannten Standortvorteile im Fussball nichts, aber garnichts bedeuten sieht man an Berlin und Köln. Das Gegenbeispiel: es gibt einen Klub auf dem flachen Land in Richtung Niederlande: der hat 60.000 Vereinsmitglieder und steht wirtschaftlich gesund da.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M.Schneider 22.09.2013, 10:51
26. Oranjeboom

Zitat von seppiverseckelt
...warum DER sich DAS antut- anstatt mit Oranje nächstes Jahr nach Brasilien zu düsen (und-OK- nach der Vorrunde wieder heimzufliegen ;-) ) will er DIESEM Desolaten Haufen wieder aufhelfen und sich DIESES Vereins und Vorstands etc. Umfeld antun.. WARUM ???

Weil L.v.Gaal nun Nationaltrainer ist !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manolis_glezas 22.09.2013, 10:53
27. Meine Güte

Dieses Gelaber von dem optimalen Umfeld kann ich echt nicht mehr hören. Ich hätte auch Nationalspieler werden können, wenn alles optimal gelaufen wäre, wie Tausende andere Fussballer auch. Aber dazu muss man alles richtig machen (und nicht alles falsch, wie beim HSV) und auch noch das entsprechende Glück haben (wie z.B. jetzt Schalke mit Boateng und Hoffenheim mit Modeste). Dies alles wird beim HSV nicht geschehen aus den vielfach genannten Gründen. Daher ist es viel wahrscheinlicher, dass der HSV absteigt, als dass er sich noch mal in die obere Tabellenhälfte bewegt. Aber das ist auch keine Ktastrophe wie Kühne sagt, sondern endlich mal die Chance für einen Neuanfang. Dieses ganze Dino- und Traditionsgetue hat auch eher nicht geholfen. Wenn das mal vorbei ist, umso besser. Und auch ich sehe van-der-Vaarts Zeit als vorüber. Je eher der wieder verschwindet, desto eher werden andere wieder stark spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olleosche 22.09.2013, 11:16
28. optional

Der HSV ist kein schlafender Riese, er ist nur mehr ein angeschossener Zwerg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 22.09.2013, 11:29
29. Und jetzt Berti Vogts als Supermanager...

...und schon klappt's beim HSV. Nur die aserbaidschanische Nationalmannschaft braucht dann einen neuen Trainer: Lothar Matthäus wäre dann frei.

P.S.: Sogar mir als last man standing fehlen die Worte zu diesem HSV. Ob der Trainerwechsel es bringt?????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5