Forum: Sport
Krisenklub Hamburger SV: Willkommen in der Realität
DPA

Der Hamburger SV wechselt seine Führung aus - wieder einmal. Das ist diesmal aber ausnahmsweise kein Anzeichen von Chaos, sondern von Vernunft.

Seite 1 von 5
doppelnass 08.03.2018, 12:48
1. Wie immer

Sportdirektor und Vorstand gehen. Das gibt's beim HSV doch ständig. Wenn man der Tradition treu bleibt, holt man nun Leute, die es schon einmal nicht geschafft haben und rausgeworfen wurden. Da hat man mit Hoffmann prima dran angeknüpft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt2.1 08.03.2018, 12:55
2. .

Bruchhagen hätte in jedem Fall gehen müssen. Hoffmann hätte ich nicht weiter geduldet, egal auf welchem Tabellenplatz der HSV gerade steht.
Ob Hoffmann der Richtige ist, um den Verein rundum zu sanieren, darf bezweifelt werden. Er hat ihn maßgeblich mit in die Grütze gefahren mit seiner unausstehlichen Selbstüberschätzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die Stechmücke 08.03.2018, 12:58
3. 2. Liga tut gut

für den HSV, denn dann kann er sich endlich erneuern ohne wenn und aber. Permanent das Bild abzugeben, dass der HSV eine Leiche ist, die halt noch nicht umgefallen ist, generiert Schwermut. Da ein toter Fisch zuerst am Kopf das Stinken anfängt muss die Erneuerung im Management dieses Vereins beginnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 08.03.2018, 13:11
4.

Zitat von die Stechmücke
für den HSV, denn dann kann er sich endlich erneuern ohne wenn und aber. Permanent das Bild abzugeben, dass der HSV eine Leiche ist, die halt noch nicht umgefallen ist, generiert Schwermut. Da ein toter Fisch zuerst am Kopf das Stinken anfängt muss die Erneuerung im Management dieses Vereins beginnen.
Klar, so erneuern wie Paderborn, Ingolstadt oder Darmstadt.

Immer diese Märchen von der Erneuerung in der 2. Liga.

Was ist denn mit den Vereinen die andauernd in der 2. Liga spielen?
Was ist mit den "Fahrstuhl" - Vereinen wie Kaiserslautern oder Nürnberg, die alle Jahre mal in der 1. Liga spielen, dann wieder absteigen?

Was ist mit denen bzgl. Erneuerung?

Was war mit Braunschweig, als die abstiegen und in der Relegation durch Gomez-Schwalbe um den Aufstieg betrogen wurden?

Alles Blödsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antiantianti 08.03.2018, 13:21
5. Danke

Danke, seit Jahren der erste Beitrag der nicht in die Kerbe Spott reinhaut, sondern nüchtern betrachtet, was gerade passiert. Als geschundene HSV-Seele ist man für so viel Gnade tatsächlich dankbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexander_klein 08.03.2018, 13:25
6. kleine Korrektur

Bruchhagen kam nicht aus Frankfurt nach Hamburg, sondern von Sky.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ttvtt 08.03.2018, 13:33
7. Wenn du keine Tore schießt

Wenn du keine Tore schießt, muss du eben geben. Weder Bruchhagen noch Todt haben diese Saison Tore geschossen, nicht mal einen Assist steht bei denen. Daher ist es folgerichtig, dass sie nun gehen müssen. Die Gesamtsituation wurde also analysiert? Und da hat man nicht erkannt, dass Kühne eine Mitschuld trägt? Immer wenn zu viel ausgegeben und Mißwirtschaft betrieben wurde, nach dem reichen Papa schreien, hilft eben nicht, selber vernünftig mit den Finanzen umzugehen. Wahrscheinlich bekommen Bruchhagen und Todt nun auch noch eine schöne Abfindung, weil der HSV hat es ja dicke. Einen guten Start in die 2. Liga stelle ich mir anders vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oli1893 08.03.2018, 13:36
8. Neuanfang?

Der Abstieg steht noch nicht fest, es sind noch neun Spiele - und die direkte Konkurrenz ist erschreckend harmlos. Aber auch bei einem (allerdings auch nicht sehr wahrscheinlichen) Bundesligaverbleib wäre ein kompletter Neuanfang beim HSV bitter nötig. Nur ist meiner Meinung nach ein Neuanfang per se nicht gegeben, wenn dieser von einer "Altlast" wie Bernd Hoffmann moderiert wird. Der Fehler liegt mal wieder im System - wie schon seit Jahren bei diesem Chaos-Verein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
japhyryderson 08.03.2018, 13:36
9. Ich träume mindestens

einmal monatlich vom HSV. Schon seit meiner Kindheit. Heute Morgen fragte ich mich: Wie soll der HSV eigentlich jemals von seinen Verbindlichkeiten runterkommen? Insolvenz oder Grossinvestor? ------ Und dann lese ich das. Ich weiss auch nicht weiter. Vielleicht sollten sie es mal mit O.Kahn probieren: "Immer weiter, weiter! - WEITER! WEITER!!!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5