Forum: Sport
Kroatiens Elfmeter-Wut: "So können wir den Pokal gleich Brasilien überreichen"
REUTERS

"Es war ein Elfmeter": Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari überrascht bei der PK nach dem Auftaktsieg mit dieser Erkenntnis. Gut, dass das sein Kollege Nico Kovac nicht gehört hat. Kroatiens Trainer wütet gegen den Schiedsrichter.

Seite 1 von 48
lindchensbaum 13.06.2014, 09:48
1. Der Skandal

geht weiter, auch Scolari zeigt sein wahres Gesicht, die Trickserei seiner Truppe ist unerträglich! Das ist keine WM, die den Namen verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abseitstor 13.06.2014, 09:51
2. Fred vom Jupiter

Zitat von sysop
"Es war ein Elfmeter": Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari überrascht bei der PK nach dem Auftaktsieg mit dieser Erkenntnis. Gut, dass das sein Kollege Nico Kovac nicht gehört hat. Kroatiens Trainer wütet gegen den Schiedsrichter.
Widerlich!

Als Fred nach seiner geglückten Schwalbe zum Himmel schaute, musste man sich schon fragen, ob das als Dank oder als Beichte gemeint war.

Dass Scolari diese Schweinerei jetzt auch noch schönredet, lässt jede Größe vermissen.

Und schon ist mir diese WM wieder ein bisschen mehr egal geworden. Hauptsache nur, dass Brasilien nicht Weltmeister wird. Aber leider ist der korrupte Blatter im Zweifel mächtiger als der Fußballgott.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr. Swiss 13.06.2014, 09:58
3. 2.Klassige Schiris

Man sollte halt bei Eröffnungsspielen und weiteren wichtigen Begegnungen lieber Schiris mit Champions League Erfahrung pfeifen lassen. Die sind sich intensive Spiele gewohnt, was man von asiatischen Spielen nicht behaupten kann. Der japanische Schiri war zudem von der brasilianischen Atmosphäre im Stadion beeindruckt und wagte mehrfach nicht Fouls der Brasilianer zu pfeifen und auch zu ahnden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citi2010 13.06.2014, 09:59
4. Recht hat er, Nico Kovac

Er war ein klarer, harter aber fairer Spieler ohne Allüren. Und das beweist er hier. Brasilien sitzt auf einem Pulverfass - wie jemand anderes bereits geschrieben hat.

Bitte anschauen: Australien-Italien 2006 / Nachspielzeit / Elfmeter für Italien. Italien war stehend k.o. mit einem Mann weniger. Australien marchierte, wenn auch technisch unterlegen. In der Verlängerung hätte viel für Australien gesprochen. Das war zu riskant. Einer der lächerlichsten Elfmeter der WM Geschichte. Vor 1974. Seit heute nach 2014. Den Fred's Schwalbe toppt alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
srj 13.06.2014, 09:59
5. Leider richtig...

...die Aussage von Herrn Kovac. Eine Farce! Herr Scolari ist gestern vor allem durch andauerndes Fordern gelber Karten für den Gegner aufgefallen, wie auch viele seiner Spieler. Eine Geste, die sofort jedes Mal mit Gelb geahndet werden sollte.
Darüber hinaus hat Herr Scolari bei jedem Einwurf befunden, dass ein Kroate letzter Mann am Ball war - oft geradezu lächerlich. Ein gutes Vorbild für Fair Play, der Mann.
Was die Aussage angeht, dass Brasilien nicht 5x WM geworden ist, weil sie bevorteilt wurden: Richtig. Aber geholfen hat es schon... Man erinnere sich an die groteske rote Karte 2002 gegen die Türken, weil Rivaldo einen Ball abbekommen hatte. Wahnsinn.
Übrigens: Neymars gelbe Karte wäre nach Betrachten der Fernsehbilder womöglich eine rote geworden. In der Wiederholung sieht man schön, wie er bei Modric (?) nochmal Maß nimmt, bevor er mit dem Ellbogen richtung Hals/Kopf zielt, nur, um dann hinterher so zu tun, als hätte er den Gegenspieler nciht kommen sehen. Schade für den Fussball, solche Szenen. Vor allem, da er wissen muss, dass er in einem solchen Spiel von mindestens 3 Seiten gefilmt wird.
Brasilien hätte das Spiel wahrscheinlich auch so gewonnen - aber fair wäre es schöner gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lollopa1 13.06.2014, 09:59
6. und da haben wir es schon......

Jetzt geht die Diskussion schon wieder los. Parallelläut die Hockey-WM, da gbt es den Videobeweis, jede Mannschaft kann ihn zwei Mal fordern, ein speziellerSchiedsrichter bewertet und gibt dann seine Entscheidung bekann. Warum nicht hier? Wen Brasilien durch solche Entscheidungen weiterkommt wird die WM ein Witz, aber ein schlechter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noelkenproettel 13.06.2014, 10:01
7. Das fängt ja gut an....

Schon im ersten spiel soeine Entscheidung eines "Unparteischen" na Prost Mahlzeit....
Ich dachte um eine WM zu Pfeifen muss man als Schiri wenigsten setwas grundwissen mitbringen um eine solche Partie zu pfeifen, bei der FIFA anscheinend nicht, warum den auch ist ja nur das höchte tunier in der Fußballwelt... da nimmt man lieber Hinz und Kunz mit Null Plan nur um wieder irgendwelche Länderfunktionäre zufrieden zustellen und der Sport leidet drunter., na dann viel spassin den nächsten vier Wochen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoimar 13.06.2014, 10:01
8. Neymar

hätte bereits in der ersten Hälfte nach seinem Ellenbogenschlag ROT sehen müssen. Als das nicht geschah, war klar, dass auch in dieser WM wieder kräftig "geschoben" wird. Für mich nie wieder "Blatter-Kicken". Dagegen sind ja selbst Wrestling Veranstaltungen ein Hort der Unvorhersehbarkeit.
Aber schön zu sehen, dass Medien und Blogs gerne einen auf "political correct" machen, aber im Falle der FIFA anscheinend nicht in der Lage sind einmal die mafiösen Strukturen eines Blatter investigativ aufzubereiten, noch die tatsächlichen Zustände in Brasilien zu benennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didi41 13.06.2014, 10:02
9. Der schwächste Akteur, eine Schiedsrichternusche

Ich frage mich warum nicht ein Klasseschiedsrichter wie Howard Webb oder Viktor Kassai aus Ungarn oder der Schwede Jonas Eriksson das Eröffnungsspiel geleitet haben. Hat der Krösus Blatter auch hier seine Hände im Spiel um weitere asiatische "Freunde" für seine Wiederwahl zu gewinnen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 48