Forum: Sport
Lahm-Abschied beim FC Bayern: Der Besserwisser
Bongarts/Getty Images

Mit seinem angekündigten Abschied beim FC Bayern hat Philipp Lahm die Öffentlichkeit überrascht. Dabei ist das ein für ihn logischer Schritt. Der 33-Jährige hat mal wieder alles richtig gemacht.

Seite 1 von 3
trick66 08.02.2017, 12:22
1. Naheliegend

PL ist jemand, der den Ablauf seiner Karriere immer im Griff gehabt hat. Alles richtig gemacht, Rücktritt aus der Nationalmannschaft auf dem Höhepunkt (Gruss an Schweinsteiger), Ende der aktiven Laufbahn und dann auch Abschied vom FC Bayern. Warum sollte sr sich solche Typen wie Hoeneß und Rummenigge antun, wenn er es nicht nötig hat? Den erwarteten weiteren Erfolg könnte er eh nicht für sich beanspruchen, aber im Falle von Misserfolg schnell als Fussabtreter wie damals Nerlinger enden.

Beitrag melden
bienchen-maja 08.02.2017, 12:36
2. EM Titel wäre drin gewesen

Zitat von trick66
Rücktritt aus der Nationalmannschaft auf dem Höhepunkt (Gruss an Schweinsteiger)
Na ja, mit Lahm und etwas mehr Ernsthaftigkeit wäre der EM Titel locker möglich gewesen... und diesen Titel hat er ja auch nicht.

Für meinen Geschmack war das ein wenig rsikoscheu....

Beitrag melden
foolbar 08.02.2017, 12:57
3.

Zitat von bienchen-maja
Na ja, mit Lahm und etwas mehr Ernsthaftigkeit wäre der EM Titel locker möglich gewesen... und diesen Titel hat er ja auch nicht. Für meinen Geschmack war das ein wenig rsikoscheu....
Risikoscheu? Wo war denn das Risiko? Dass die N11 auch mit ihm den Titel nicht gewonnen hätte? Und? Das wäre sicherlich nicht an Lahm fest gemacht worden und sein Ruf hätte dementsprechend nicht gelitten.

Auch sein jetzt baldiger bevorstehender Rücktritt beim FCB zeugt für mich eher davon, das Lahm in seinem Leben ganz einfach auch andere Prioritäten hat, dass er vielleicht wie andere Spieler im Alter von 37 nicht noch irgendwo in der "Provinz" kicken mag. Er hat seine Zeit als Profi genossen und geht dann, wenn es erfolgreicher nicht mehr sein kann (N11) oder wenn er merkt, dass der Körper langsam zu alt wird für das spielerische Niveau welches er sich (auch für sich) wünscht.

Für mich ist Phillip Lahm da einfach nur bewundernswert konsequent. Auch wenn er fehlen wird.

Beitrag melden
TomSupreme 08.02.2017, 12:58
4.

Zitat von bienchen-maja
Na ja, mit Lahm und etwas mehr Ernsthaftigkeit wäre der EM Titel locker möglich gewesen... und diesen Titel hat er ja auch nicht. Für meinen Geschmack war das ein wenig rsikoscheu....
Für jemanden, der sonst alles erreicht hat in seinem Fach ist der fehlende EM-Titel sicher zu verschmerzen.

Beitrag melden
herbert_schwakowiak 08.02.2017, 13:32
5.

Vollkommen richtig.
Seine Kohle wird er rein haben,
und Knie und Knöchel muss er sich nicht noch mehr kaputt machen.
Aber ich schätze mal, dass er weiter dem Fussball erhalten bleibt, als Trainer, oder Sportdirektor, oder Manager, klug genug dafür ist er.

Beitrag melden
zid 08.02.2017, 13:50
6. Es gibt nur einen CAPITANO

Lahm ist sportlich unumstritten einer der besten auf seiner Position, so viele Trainer, Gegen- und Mitspieler können sich da nicht irren…Die Art uns Weise wie er sein Profidasein gestaltet hat, lässt aber leider nicht zu ihn zu lieben/verehren.
Er war einer der Protagonisten des Ballack Rauswurfs aus der Nationalmannschaft. Da hat er ein übles Presse-PingPong mit Jogi Löw gespielt auf Kosten von Ballack. Unseren Capitano so unwürdig vom Hof zu jagen, habe ich weder Lahm noch Löw jemals verziehen. Deswegen werden sie auch niemals eine Art Kultfigur oder Legende für mich sein, egal wieviele Pokale sie in den Händen gehalten haben…

Beitrag melden
doctoronsen 08.02.2017, 13:55
7. Ein großer Spieler

Das Wichtigste: Philipp Lahm war und ist ein großer Spieler, der seinen Job extrem gut gemacht hat. Danke für die erstklassige Unterhaltung!

Beitrag melden
hooge789 08.02.2017, 14:05
8.

Zitat "Philipp Lahm ist längst nebenher erfolgreicher Geschäftsmann". Hat der Author des Artikels mal ein Beispiel parat. Behaupten kann jeder.
PL kann für mich vor allem gut Fussball spielen. Was er sonst noch kann, soll er erstmal wie jeder andere auch unter Beweis stellen. Ich glaube nicht mal das er den FCB verlässt, weil er nicht im Aufsichtsrat sitzen würde, denn so vermessen schätze ich ihn nicht ein. Vielleicht hat er sich ja die Frage gestelle was er beim FCB bewegen kann solange dort noch ein Uli Hoeness und ein KH Rumenigge arbeitet. Allerdings, mit dem Warten ist das so eine Sache. In 5 oder 10 Jahren wird Lahm auchnicht mehr die Lobby haben, die er heute hat.

Beitrag melden
aggro_aggro 08.02.2017, 14:11
9. würde mich nicht wundern...

...wenn wie Lahm über kurz oder lang in der Politik wiedersehen.
In Deutschland ist es nicht üblich, dass Größen aus Sport oder Unterhaltung in die Politik streben, was aber dem anstrengenden Weg durch die Parteien geschuldet ist.
In unserer schnelllebigeren Zeit werden die Erfolgsaussichten für Seiteneinsteiger größer, das Volk will "frischen Wind". Jemand der schon bekannt und beliebt ist kann da ziemlich weit oben einsteigen.

Lahm ist da sogar eher Bundeskanzler als Sportminister. Ich wette mal 10 Euro auf 2032.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!